Jump to content
Hundeforum Der Hund
Renate

Boomer wurde gerade getackert! :-(

Empfohlene Beiträge

Ansonsten finde ich so einen Trichter alleine auch nicht ganz ungefährlich oder?

Das sind auch meine Bedenken! :Oo

Wobei, vor 7 Jahren, als er kastriert wurde, ging das auch prima, wenn ich zur Arbeit war.

Da war allerdings noch kein zweiter Hund dabei! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht doch lieber die Vorderpfoten sichern!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht geht er auch gar nicht ran...

Sammy hat damals seine Tacker-Wunde komplett in Ruhe gelassen.

Wenn er nachher wieder fitter wird, beobachte mal, ob er überhaupt ran geht.

Dann kannst Du immer noch entscheiden, ob Du was unternimmst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Renate, es tut mir so leid, das Ihr nun auf diese unerfreuliche Weise Euren Sonntag verbringen müsst :( Ich drücke Boomer feste die Daumen das er alles ohne größere Probleme übersteht und es ihm sehr schnell wieder gut geht!!!!

Also ich glaube wenn er morgen 5 Stunden ohne Aufsicht ist, würde ich persönlich wohl doch auch lieber eine "Tüte" besorgen...sicher ist sicher... (habe damit aber keine Erfahrung!)

Und zur "Schuldfrage" (übrigens ein doofer Begriff in dem Zusammenhang, wie ich finde - siehe unten): Ich glaube das ist -gerade versicherungstechnisch- nicht so einfach! Ich glaube ehrlich gesagt nicht mal, das die Versicherung von Willis Herrchen zahlen muss oder zahlen wird. Ich war zwar nicht dabei, aber so wie geschildert halte ich die "Schuldfrage" nicht für so zweifelsfrei geklärt.... Ich denke aber, gerade wenn der Mann ein guter Bekannter ist, kann man evtl. mal drüber sprechen ob er sich nicht vielleicht an den Kosten beteiligen möchte oder ob er es nicht zumindest einmal versuchsweise seiner Hundehaftpflichtversicherung melden mag (und ob er seinen Hund nicht zukünftig an unübersichtlichen Stellen anleint)?

Wie gesagt, ich war nicht dabei und Renate ist natürlich emotional involviert, so das die Schilderungen mit Sicherheit auch "gefärbt" sind (was ich nicht negativ oder abwertend meine!!! ist ja normal!!!) .. aber für mich hörte sich die Schilderung nun wirklich nicht danach an als ob Willi gleich total agressiv auf Boomer los gestürzt ist und ihn völlig "grundlos" gebissen hat. Für mich liest sich das eher so als ob alle Beteiligten (Hunde und Halter) so auf die ein oder andere Weise ein bisschen mit "Schuld" an der Situation waren (warum muss es eigentlich überhaupt immer einen "Schuldigen" geben *grübel*) und es einfach letztlich durch eine Verkettung unglücklicher Ereignisse ein für Boomer so übles Ende genommen hat ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielleicht doch lieber die Vorderpfoten sichern!?

Dann müsste ich schon beide einpacken, und wir haben hier überall Laminat, also nicht so dolle für Socken! :(

Antirutschsocken hab ich natürlich keine im Haus! :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte noch Schuhe mit Profil von Cassya....soll ich einen Fahrradkurier losschicken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du die Möglichkeit, Boomer und Shelly räumlich zu trennen, während Du arbeiten bist?

Ich würd eher befürchten, dass der andere Hund sich die Wunde mal "ansehen" will...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Renate!

Der arme Boomer!

Du kannst auch einfach nur die Daumenkrallen mit Klebeband abkleben! Da gibts nen guten Trick!

Ich finde die Halskrausen immer fies für die Hunde!

Wir geben die auch nur selten mit, nach Operationen. Und in den meisten Fällen gehn die Hunde echt nicht an die Wunden!

Drück euch beide mal!

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Renate, liebe Edi,

dass Boomer so stark verletzt wurde und sogar narkotisiert und genäht werden musste, tut mir sehr leid. Für ihn wünsche ich gute Besserung und dass er nichts davon zurück behält. Auch vom Verhalten her...

Was Deine Einstellung zu dem Vorfall angeht, Renate, so kann ich nur hoffen, dass sie vom allgemeinen Schock geprägt ist.

Bitte stell Dir mal folgendes Szenario vor: Der Besitzer von Willi wäre nicht ein Bekannter von Euch, sondern irgendein Assityp, der auch sonst seinen Hund NIE an der Leine hat. Ich möchte nicht wissen, wie Du hier zetern würdest bzw. wie die Forengemeinde Dich dazu auffordern würde, morgen zur Öffnungszeit beim Ordnungsamt zu stehen, um den verantwortungslosen Hundebesitzer anzuzeigen.

Es ist aus meiner Sicht VÖLLIG unerheblich, ob Boomer ein Stinkstiefel ist oder nicht. DIESER Hund ist zu Euch getobt, er steht offensichtlich NICHT unter der Kontrolle seines Besitzers, sonst hätte er ihn abrufen können, wie er sah, dass Du mit der Situation überfordert warst. Der DSH hat Euch verbellt und somit belästigt. Punkt. Was sich daraus entwickelte, kann nie und nimmer Deine Schuld sein, denn DU hattest Deine Hunde vorschriftsmäßig an der Leine.

Und solche Sprüche wie, "wir treffen und max. alle 2 Monate mal" und "der kommt IMMER ohne Leine da raus"... HALLO? Für mich ist das ein No Go, wenn er seinen Hund nicht im Griff hat. Fertig.

Ich hoffe, dass er darüber nachdenkt und Konsequenzen daraus zieht und es nicht im Sande der Bekanntschaft versickert. Denn morgen könnte es den nächsten treffen.

Alles Gute für Euch.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hätte noch Schuhe mit Profil von Cassya....soll ich einen Fahrradkurier losschicken?

:kuss: Lieb von dir, ich warte erstmal ab, wie Boomer sich verhält, wenn er denn mal wieder wach wird!

Hast Du die Möglichkeit, Boomer und Shelly räumlich zu trennen, während Du arbeiten bist?

Ich würd eher befürchten, dass der andere Hund sich die Wunde mal "ansehen" will...

Mit dem Trennen ist so ne Sache, das hatten wir noch NIE! :Oo

Boomer mag eh nicht so, wenn Shelly an ihm rumschlabbert, also denke ich, dass er sich das nicht gefallen lässt, und Shelly Ruhe gibt!

Sie hat eben auch nur kurz an ihm geschnuppert und liegt jetzt neben ihm in ihrer Kudde! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachbarshund Boomer

      Meine Nachbarin und inzwischen auch gute Freundin im Erdgeschoss hat ja einen 11-jährigen Labbi-Mix-Rüden. Da sie schon lange keine Bilder mehr von diesem machen konnte, bin ich heute Nachmittag mal mit ihr auf die Gassirunde gegangen. Er ist schon ein alter Herr, dem das Gehen mitunter schwer fällt und der etwas steif wirkt, aber er ist einer der freundlichsten, unkompliziertesten Hunde, die ich je kennengelernt habe. Und er genießt das Leben noch in vollen Zügen. Hier einige Impressionen

      in Hundefotos & Videos

    • Anni und Boomer RIP

      Hallo, unsere Bernhardinerin Anni ist über die RRB gegangen, 6 Tage später ist unser Boomer ihr gefolgt.

      in Regenbogenbrücke

    • Boomer

      ... ist gestern über die Regenbogenbrücke gegangen!

      in Regenbogenbrücke

    • Welche Hunderasse war Boomer?

      Hallo Wir möchten uns irgendwann ein zweiten Hund anschaffen. Die Rasse aus dem Film "Puma der Streuner" sollte es sein nur welche Rasse ist das genau ?? Vielleicht weiss das jemand ???

      in Der erste Hund

    • Ich glaube Adelhaid wurde heute von einer Katze "getackert"

      Vorweg: Bitte jetzt hier keine Vorwürfe, dass ich ein verantwortungsvoller HH bin (Danke). Heute war Adelhaid für ihre Verhältnisse recht stürmisch zugange. Sie war im Wasser, im Feld und ist eben auch einer Katze auf der Wiese hinterher gejagt (Selma war zum Glück an der Leine). Und gerade diesen kleinen Exkurs konnte ich nicht nachvollziehen, da sie samt Katze hinter einem Gebüsch verschwand. Gehört habe ich weder von Hund noch von der Katze etwas, aber Adelhaid kam sofort wieder auf Pfiff z

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.