Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hundebetreuung - lieber gewerblich oder privat?

Empfohlene Beiträge

Hi Fories!

Eventuell kann es sein, dass ich in nächster Zeit ab und zu eine Betreuung für Fanja brauche... ich will noch nicht verraten, wieso, ich will ja nicht beschreien, dass es doch nicht klappt. ;)

Bei uns in der Gegend gibt es sowohl Hundehorte bzw. Hundepensionen, die eine Tagesbetreuung anbieten, als auch eben Privatpersonen, die Hunde hüten.

Jetzt würde ich gerne wissen, was für Erfahrungen ihr mit Hundebetreuung gemacht habt. Wie sieht für euch eine gute Betreuung bzw. ein guter Hundehort aus? Welche Kriterien müssen Personen erfüllen, denen ihr euren Hund anvertraut?

Bin gespannt auf eure Antworten!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Iris,

ich habe ja mein Leben lang schon Gassigeher, also keine Leute

die sich den ganzen Tag beschäftigen sondern immer nur mittags,

max. 1 Stunde.

Bei mir waren es immer Schülerinnen um die 14 Jahre alt.

Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Sie waren sehr verläßlich, hatten ja auch den Schlüssel

von der Wohnung, d.h. ich mußte ihnen ja auch vertrauen können.

Voraussetzung war halt immer das sie mir symphatisch sind,

den Hunden symphatisch und wie sie mit ihnen umgegangen sind.

Die ersten Runden mußten sie immer mit mir zusammen gehen.

Eine Gassigeherin ist heute eine gute Freundin von mir.

Damals war sie 15, heute ist sie schon 30. Wir liegen 10 Jahre

altersmäßig auseinander.

Bei ihr haben meine Hunde damals auch schonmal ein WE verbracht,

als wir weggefahren sind, da waren wir aber noch keine Freundinnen

aber meine Hunde haben sie geliebt und wir haben

auch schon eine Art Bekanntschaft gehabt.

Ich war wohl so wie die große Schwester, bei der man sich

auch mal privat ausweinen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ich bin gewerbliche Tiersitterin

die meisten Hundehalter, die her kommen sind Leute die Wert drauf legen, dass ihre Hunde in der Familie mit leben.

Ich habe keinen besonders großen Garten, Hundeswimmingpool oder ähnliches, das scheint ganz egal zu sein.

Vor allem finden sie es glaub ich schön, dass hier keine 20 Hunde sondern max 3 Fremdhunde plus meine eigenen zusammen sind.Allerdings kann ich hier nur verträgliche Tiere unterbringen, kann zwar im Notfall auch trennen, aber möcht ich auch nur im Notfall.

Wenn ich selbst weg bin, kommt meine Haussitterin immer vorbei. Azubi (Tierpflegerin) im 2. Lehrjahr. Ist dann immer auf ihr Frei abgestimmt und sie bessert sich so ihr Taschengeld auf.

Ich hab mir selbst auch schon viele Hundepensionen angeschaut, ich denke es gibt auf beiden Seiten gute und schlechte. Hinfahren , anschaun und Bauch entscheiden lassen, ob man seinen Schatz da lassen möchte.

LG Kaddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da fällt mir noch ein, ein paar Häuser weiter

wohnt ja auch eine gewerbliche Hundesitterin.

Ihre Tochter führt Monty mittags privat aus.

Sie hat auch immer nur max. 3 fremde Hunde da,

somit sind es mit Ihrem eigenen 4 Stück.

Die Hunde leben normal mit im Haus, in der Familie.

Sie testet vorher auch, ob sich die Hunde verstehen.

Die Hunde werden auch normal ausgeführt.

Es sind Tageshunde oder auch über Tage, wegen Urlaub etc.

Mittlerweile hat sie auch eine Hundeschule und einen

Hundeplatz.

Luca geht dort in die Welpengruppe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Iris,

für mich wäre in erster Linie entscheiden, ob der Menschen auf mich einen guten Eindruck machen vor allem im Umgang mit dem Hund und dann auch was meine Hund zu dem Menschen "sagt".

Wenn die rechtlichen Seiten abgesichert sind, dann ist auch eine Privatperson kein Problem.

Wie Kaddy schon schrieb...ich gehöre auch zu den Menschen, die dann eher Sitter bevorzugen würden wo nur wenige Hunde sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Iris,

Diego geht hin und wieder zur privaten Sitterin.

Ich habe sie letztes Jahr mit nem Haufen Hunde kennengelernt - sie ist konsequent und lieb mit den Nasen - ich mag sie und Diego ist begeistert von ihr :) - das sind für mich auch die wichtigsten Kriterien, dass ich halt nen gutes Gefühl und Vertrauen zu der Person habe, na und mein Hund muss sich wohl fühlen. Ob sie dann gewerblich oder privat arbeitet, ist/wäre mir egal (es muss nur bezahlbar sein).

Für Diego ist es immer ein riesen Spaß, wenn wir uns entweder so zum Laufen mit den Doggies treffen oder er von ihr gesittet wird - denn gerade weil sie meist viele Hunde auf einmal hütet, ists für Diego ein Vergnügen (vorallem, weil es in der Regel die gleichen Hunde sind und sich so schon ein kleines Rudel entwickelt hat) - ich sag dann immer: juchhu, es geht ins Landschulheim :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe eine Bekannte in der Schweiz die Hundetrainerin ist und auch Betreuung anbietet werde mal ihre HP raussuchen und sie dir per PN schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich käme nur eine private Betreuung in Frage...........wo höchstens noch 2 andere Hunde dazu wären.

Dann wäre natürlich auch die Sympathie ausschlaggebend und der Umgang mit Hunden........und ja, auch wie es bei dieser Betreuung aussehen würde (Haus, Garten usw.)........da wäre ich sehr pingelig :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Iris,

oh,oh eine sehr schwierige Frage, denn da bin ich schon mehr als pingelig, halte es da wie bei meiner Tochter, nur wirklich vertrauensvolle Menschen, die ich schon Jahre kenne dürfen das bei mir!

Und falls ich jemals(hoffe nicht) in die Lage kommen sollte, das ich das in Anspruch nehmen müsste, wären die Kriterien die der "Sitter" zu erfüllen hätte wahnsinnig schwierig! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es vorziehen das die Gruppen nicht zu groß sind alles andere würde ich vor Ort entscheiden und aus dem Bauch raus.

Von wegen was die Leute für einen Eindruck machen, Sympathie und wie sie mit den Hunden umgehen.

lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundebetreuung gesucht.

      Hallo    Ich suche auf diesen weg eine Hundebetreuung in Bad Schwalbach. Ich bin 5 Wochen dort in der Klinik Lindenallee. Ab dem 04.10.17 Ich komme eigentlich aus Duisburg und möchte meinen Hund gerne mit nehmen. In der Klinik ist leider keine Hundehaltung erlaubt. Deswegen suche ich dort eine Betreuung wo ich meine kleine Maus auch besuchen kommen kann. Wenn jemand einen Tipp für mich hat wäre super wenn ihr euch meldet.    Gruß Yasmin 

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hundebetreuung für 2 Hunde für 6 Wochen gesucht

      Guten Morgen,   ich bin alleinerziehend mit 3 Kindern, wir wohnen in Hofheim/Marxheim. Ich haben kurzfristig einen Termin für unsere 6-wöchige Familienkur ab 30.08.2017 im bayrischen Wald erhalten. Ich habe, alleinerziehend mit 3 Kindern, nicht das Geld um meine zwei Hunde im Tierheim oder ähnlichem solange zur Betreuung abzugeben. Das kostet sehr viel Geld. Was soll ich jetzt tun? Wer kann mir helfen? Für jede Hilfe / Tipp bin ich dankbar.   Vielen D

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Hund von privat gekauft.. Probleme

      Hallo liebe Gemeinde,   habe mich neu hier angemeldet um euch um Rat zu fragen. Letzte Woche habe ich mir von privat einen Hund gekauft. Ich war mit meinem bereits vorhandenen Hund dort um zu sehen wie es klappt und die beiden haben sich gut vertragen. Dort lebte der Hund auch harmonisch mit einem Zweithund zusammen. Wir haben einen Kaufvertrag gemacht in dem steht dass der Verkäufer keinerlei Garantie auf bestimmte Wesenseigenschaften des Hundes gibt. Nach ca. 4 St

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hundebetreuung im Raum Lübeck gesucht

      Hallo zusammen,    ich brauche unter Umständen (ganz sicher ist das noch nicht) ab nächster Woche für 3 Wochen eine Tagesbetreuung von Montags bis Mittwochs/Donnerstags im Raum Lübeck für meinen Bloodhound-Rüden. Für weitere Fragen gerne anschreiben.

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hundebetreuung mit Familienanschluss, wie macht ihr das?

      Hallo,   ich muss unsere beiden Fellnasen im Sommer in eine fremde Betreuung geben, für ca. 10 Tage. Dabei lege ich Wert, dass es keine Hundepension , Tierheim oder ähnliches ist, sondern eine private Hundebetreuung mit Familienanschluss. Allerdings habe ich selbst dabei ein schlechtes Gewissen. Eine Hündin ist jetzt im Sommer 2 Jahre bei uns, sie ist aus einem Tierheim. Deswegen habe ich Bedenken, sie vorrübergehend abzugeben. Habt ihr sowas schon mal sowas gemacht?  Wi

      in Hundebetreuung & Hundesitting

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.