Jump to content
Hundeforum Der Hund
Femke

Ich würde gerne eure Meinung haben

Empfohlene Beiträge

Also erst mal muss ich natürlich meine Betreuerin überzeugen das es klappt.

Also es ist so ich bin seit längeren auf dem Tierschutzforum geleidet würd die leiterin heist Auri und kommt aus spanien .

Nun habe ich schon für zwei Hunden patenschaften übernommen aber sie suchen auch für die Hunde die sie aus den Tötungen geholt haben und untersucht wurden Pflegestellen in Deutschland.

Und jetzt habe ich mir überlegt ob ich einen Hund einen Pflegestelle anbieten könnte wenn die wg leute und betreuerin ok geben.Meistens ist so das von der organiesation Haftpflicht, Hudesteuer und Tierarztkosten die übernehmen halt der Pfleger/in nur Hundekosten oder was er noch so brauch .

Ich würde gerne ein Hund nee Pflegestelle anbieten was meint ihr dazu mir macht es nicht aus ob ich mich um ein Hund kümmer oder um zwei . Ich lebe für die Tiere die sind mir lieber als mancher mensch wie oft bin ich schon auf leute rein gefalllen den ich vertraut habe .

Tiere vertrauen ein meist und sie geben einen vertrauen wie kein mensch finde ich .

Lg Femke

P.S.ihr müsst euch den Link kopieren irgendwie klappt es nicht :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hängt ganz davon ab ob Du Dich dazu im Stande siehst, finde ich. Wenn ja, kannst Du sicher auch Deine Betreuerin davon überzeugen.

Die Organisation wäre sicher froh wenn Du eine Pflegestelle anbieten könntest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schliesse mich Dog an. Wenn du findest, dass du das hinkriegst dann machs. Der Hund wird sich sicher darüber freuen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Femke........hattest du nicht irgendwelche Pläne mit einer eigenen Wohnung usw. :???

Du fragtest doch auch nach Joyce.........das sie dann solange alleine wäre...........ganz ehrlich, Nein.....du solltest es nicht machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee ich mache demnächst was anderes Und da bin ich nur 4std.-5 std. weg ist gleich in der straße.

Habe habe ja schon gekündigt gehabt und meine betreuerin hat mir angeboten die kündigung zurückzuziehen habe jetzt erst mal gekündigt zurückgezogen ist zur zeit schlecht nee wohnung mit 45qm zu bekommen :(

Und der eine mit dem ich mich eigentlich am anfang nicht zu gut verstanden oder klar kamm hat auf hände und füßen gebettelt das ich da bleiben soll. Weilk ich wäre so nett und symphatisch und Joys nett er mittlerweile unsere Kleine Maus. hatten ja wegen ihr etwas zoff am anfang .

Naja und ich habe auch irgendwie schieß bekommen das ich keine wohnung finde in der zeit und hatte halt noch 2 wochen frist die kündigung zurückzuziehen

Lg Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrliche Meinung, Femke?

NEIN, tu es nicht, wenn du nun mehr Zeit hast, kümmere dich um Joys!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich denke eher nicht. Vorallem diese Aussage wuerde ich nochmals ueberdenken.

Tiere vertrauen ein meist und sie geben einen vertrauen wie kein mensch finde ich .

So wie ich Dein Bericht verstanden habe waeren das (Strassen) Hunde aus Spanien die auf eine Toetungstation gebracht wurden. Kann mir nicht vorstellen, dass die einen Grund haben in einen Mensch zu vertrauen.

Da koennten grosse Schwierigkeiten auf Dich zukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Femke,

ganz ehrliche Meinung? Ich schließe mich Renate an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast nach einer ehrlichen Meinung gefragt, und ich schließe mich Renate und Birgit an, nicht böse sein.

Der Grund ist einfach der, dass man gerade bei Hunden aus dem Ausland nie weiß, was sie erlebt haben, und welche Schwierigkeiten da auf einen zukommen können.

Ich glaube gern, dass Du das alles gerne auf Dich nehmen würdest, und gerne noch mehr Tieren die Liebe geben möchtest, die sie eigentlich auch brauchen, aber Deine eigene Situation ist erst mal vorrangig und zusätzliche Schwierigkeiten brauchst Du sicher nicht, von daher gehe erst mal kleine Schritte und widme Dich erst mal ganz und mit ganzer Kraft dem Hund, der schon bei Dir ist, sie wird es Dir danken!

:knuddel

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Grund ist einfach der, dass man gerade bei Hunden aus dem Ausland nie weiß, was sie erlebt haben, und welche Schwierigkeiten da auf einen zukommen können.

Gilt das nicht für alle Hunde?

Das Bild von Psycho bekamen wir erst gut 2 Jahre nachdem er bei uns war.

Ich habe noch nie einen so ruhigen, umsichtigen und sozialen Hund getroffen wie Psycho - Trotz der Vorgeschichte!

Was man nicht sieht ist die Riesennarbe unter dem Hals...

Seine Geschichte findet ihr hier...

Ansonsten schließe mich Renate und Birgit an. Ist halt nur ein "Bauchgefühl"... :winken:

LG

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Eure Meinung: Hund und Beruf

      Hallo zusammen   Ich spiele schon lange mit dem Gedanken,  einen Hund zu halten. Nachdem ich nun einiges abgeklärt habe, weiß ich immer noch nicht, ob ich einem Hund ein glückliches Zuhause schenken kann.    Mich würde dabei sehr die Meinung von anderen Hundehaltern interessieren.    Zu mir Ich bin 30 Jahre und lebe alleine in einer ca. 90 qm Mietwohnung. Ich habe einen sehr großen Balkon und den kleinen Garten kann ich auch nutzen.  Mein Vermieter ist mi

      in Der erste Hund

    • Meinung über Rasse

      Hallo zusammen,   ich habe vor für einige Zeit einen Hund in Pflege bei mir aufzunehmen. Ich versuche seit einiger Zeit einschätzen zu können um welche Rasse es sich bei dem süßen wohl handeln könnte. er ist ca vier Monate alt und ganz sicher ein mischling, die Frage ist nur, was wird wohl vertreten sein. natürlich habe ich ne Vermutung würd aber gern andere Meinungen hören. was denkt ihr? :) Danke im Voraus 

      in Mischlingshunde

    • Gerne würde ich eine aktuelle Geschichte erzählen, bissiger Hund - mit Happy End

      Es kann manchmal so einfach sein. Dies schrieb ich vor einiger Zeit in einem Thread und wurde darauf angesprochen, Dazu möchte ich gerne meine kleine Geschichte erzählen, um evtl. dem einen oder anderen HH aufzuzeigen, auch so scheinbar nicht in den Griff zu bekommende Fälle, sind manchmal gar nicht so dramatisch wie Sie zu Beginn scheinen. Vorab, es gibt ein Happy End.   Der Reihe nach: Ich habe hier gerade einen Fall, der mir in dieser Art und Weise, bzw. in dieser Schnelli

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie ist Eure Meinung zum Buch "Das andere Ende der Leine"?

      http://www.amazon.de/Das-andere-Ende-Leine-bestimmt/dp/3492253253/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1263373933&sr=1-1

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Tierheim Gießen: WOTAN, 2 Jahre, Gelbbacken-Schäferhund-Mix - lernt extrem gerne

      Wotan (geboren 2016) ist ein Gelbbacken-Schäferhund-Mischling. Menschen gegenüber ist er stets freundlich und aufgeschlossen, neigt aber dazu sich von Hektik anstecken zu lassen. Mit anderen Hunde testet er momentan sehr seine Grenzen und ist daher nur sehr bedingt als Zweithund geeignet. An der Leine neigt er zudem dazu, entgegenkommende Hunde mit wildem Gebell auf Abstand zu halten. Das Alleine bleiben hat er noch nicht gelernt und hat hier dringend Nachholbedarf, damit die Wohnung nach de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.