Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tatjana

Rüde + Hündin? Hündin + Hündin? Rüde + Rüde??????

Empfohlene Beiträge

Ich hatte am WE ein Gespräch mit einer Dame vom Platz.

Wir sprachen darüber welche Konstellation sinnvoll wäre wenn man sich einen Zwiethund zulegen möchte.

Was meint ihr? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alle Konstellationen können gut oder schief gehen.

Kommt auf die Hunde an .

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine sehr gute Frage, auf die ich leider bisher auch keine 100%ig zufriedenstellende Antwort habe.

Am günstigsten ist sicher die Konstelation Rüde/Hündin.

Allerdings kenne ich viele Hovibesitzer, bei denen die Kombiantion Hündin/Hündin bestens funktioniert.

Ich weiß es auch nicht...*nichtsehrhilfreichwas*

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

am einfachsten ist naturgemäß Rüde+Hündin - muss man eben die Fortpflanzungsfrage klären.

Rüde+Rüde ist mit Geschick und Erfahrung ebenfalls gut zu händeln.

Hündin+Hündin geht oft gut, aber wenn es nicht gut geht, dann überhaupt nicht. Bei der Konstellation hätte ich die meisten Bedenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steffi, ich habe schon viel gehört,dass Rüde + Hündin gar nicht sooo toll sein soll. Man sagte mir,die beiden würden quasie ein "eheähnliches" Verhältniss untereinander aufbauen und da könnte man als Mensch echte Probleme bekommen. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann da leider nur aus meinen Erfahrungen sprechen...vor Danu hatte ich ja auch einen Rüden (unkastriert) und eine Hündin (unkastriert) die sich beiden mochten, aber von einer eheähnlichen Gemeinschaft war da nix zu sehen ;)

Was aber ganz siche auch daran lag, das beide als Einzelhunde aufgewachsen sind und somit eine enge Bindung zu mir bzw. meinen Freund hatten.

Sie mochten sich, aber ich war dennoch Nummer 1 bei meinem Rüden.

Sowies denke ich, das es, egal um welche Konstelation es sich handelt, wichtig ist sich mit jedem Hund mal alleine zu beschäftigen...

Ich habe ja auch den Gedanken eines Zweithundes und stehe vor der gleichen Frage wie Du...allerdings tendiere ich eher zu einem souveränen Rüden - was dann sicher kein Welpe sein wird.

Ach...ich weiß es auch nicht :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass jede Konstilation funktionieren kann, solange der Besitzer dahinter steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

ich habe dem typischen Einzelhund-Rüden (Chow-Chow) eine gesellige, da im Rudel lebende Lapinkoira-Hündin vor Jahren, buchstäblich "vor die Nase" gesetzt.

"Herr" war erst tagelang beleidigt, aber heute sind die beiden ein "Herz und eine Seele".

Nicht, dass sie ständig zusammen hängen, dafür sie sind vom Charakter her Grund verschieden, aber wenn einer der beiden krank ist, wird er vom anderen "betuttelt" - wie ein "altes Ehepaar" :D

Bei mir wurde die Hündin kastriert, da dies die Auflage meines Mannes war.

LG

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Tatjana,

bei uns war (wird auch so bleiben), es immer so das ich die ranghöchsten Hunde, des Rudels mitgenommen habe, nachdem ich das mit den Züchtern abgesprochen habe!

hat bisher immer super geklappt, haben ein "Näschen" dafür!

Habe meine persönliche Wahl getroffen aber, auch auf meine Hunde "gehört"! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann nur positives über Rüd+Rüde sagen - das ging bei uns sehr gut. Chef war zwar Monatelang beleidigt, aber dann kam immerhin die Phase, wo er den Kleinen beschützt hat-völlig ungefragt ;) und inzwischen sind die Zwei ein eingespieltes Team.

Ich glaube, inzwischen hast du zu jeder kombination ein positives Erlebnis - schlauer wirst du damit auch nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Läufige Hündin ich mache mir Sorgen

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist 9 Monate alt sie ist zum ersten Mal läufig, aber das schon seit dem 15 September. Andere (Rüden) Hunde reagieren schon nicht mehr auf sie, doch sie blutet immer noch. Die Tierärztin habe ich auch schon angerufen sie sagte ich soll abwarten, doch ich mache mir Sorgen ist es normal das sie so lange blutet ?  Mit freundlichen Grüßen 

      in Junghunde

    • Meine Hündin macht mir große Sorgen (nach der kastration)

      Hallo liebe Community.  meine American staffordshire Terrier mix Hündin (2jahre) wurde vor knapp 2 Wochen kastriert.  leider war sie tragend was wir nicht wollten!! Leider ist es aber passiert und zu spät ist zu spät, also bitte darüber kein hate.  nun ist es aber so, das sie kaum frisst, kaum trinkt und anscheinend keine Lust hat pullern zu gehen. Heute hatte sie mehr getrunken, aber eben bei der letzten gassi Runde, kein einziges Mal gepullert. Dabei ist sie eig ein Hund, der sehr oft pu

      in Gesundheit

    • Cane Corso Rüde 2 Jahre alt - Besteigen

      Hallo,  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im September 2 Jahre alt geworden und natürlich voll in der Pubertät.  Ich beobachte jetzt schon das zweite Mal dass wenn die Hündinnen in Umkreis läufig sind er Allüren an den Tag legt die ich nicht toll finde und gern richtig unterbinden möchte.    Am Abend wenn ich auf dem Sofa sitzen ( er darf mit hoch solange es uns nicht stört) und ich ( dieses Mal auch wir )  zur Ruhe kommen dreht er auf und wird extrem aufdrin

      in Junghunde

    • Kastrationsbedingte Inkontinenz bei Hündin - Behandlungsmöglichkeiten?

      Hallo ihr Lieben, wir brauchen mal ein bisschen Unterstützung in Form von Erfahrungswerten. Mein Minchen hat eine kastrationsbedingte Inkontinenz, die je älter sie wird, immer mehr zunimmt. Waren es zu Beginn nur Tröpfchen, die sie während des Schlafens verlor, ist es jetzt jeden Morgen ein großer nasser Fleck. Hinzu kommt, dass sie auf viele Medikamente mit einer Unverträglichkeit reagiert. Als sie einzog, wurde von meinem Tierarzt Canephidrin verschrieben. Folge davon war eine starke Unruhe

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.