Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wölfin

Das Trennungsangst-Training nähert sich dem Ende!

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen ihr lieben.

Morgen ist es soweit, das Kapitel *Blacky und die Trennungsangst* wird an den Wurzeln gepackt.

Man, ich bin jetzt schon ziemlich nervös *mich selber dafür verfluch*

Seit Mai (ungefähr) haben wir ja nun sehr hart an der Sicherheit und der Beziehung zwischen Blacky und mir gearbeitet, die Erfolge waren riesig, doch gab es auch viele und harte Rückschläge.

Tja, und morgen ist also der erste Termin, unsere Trainerin kommt zu uns nach hause und dann gehts los. Meine Gefühle sind eine große Mischung aus : Hoffentlich schaffen wir auch den Rest, hoffentlich stell ich mich nicht zu doof an, wird Blacky das packen.....

Ich zweifel nicht daran, das er es schafft, aber so klitzekleines Stimmchen in meinem Kopf macht mich mal wieder fast verrückt. :Oo

Ich habe mir nun eine Liste vertig gemacht (nach anweisung meiner Trainerin), die hängt an der Tür. Dort steht all das Positive drauf, was sich ändert wenn Blacky nun endlich alleine bleibt.

Damit auch ich endlich meine letzten Zweifel verliere, sollte ich diese Liste schreiben udn ich schaue sie mir auch immer wieder fleissig an. Doch wie gesagt, ein paar kleine zweifel wollen einfach nicht verschwinden. Wir haben so viele Erfolge zu verzeichnen, kleine wie auch große, er und auch ich haben uns, nach vielen Meinungen auch von anderen, im Trainign sehr sehr gut gemacht und ich kann nicht leugnen, dass ich mächtig Stolz bin auf Blacky und mich.

Doch diese verdammte Trennungsangst währt nun schon seit etwas über zwei Jahren. Kann man zwei Jahre eines Hundelebens einfach in zwei Wochen wegtrainieren? Da sind meine Zweifel.

Ich bekomme jetzt bestimmt haue von Terry :D Ich weis das ich endlich abschied nehmen muss von der vergangenheit, doch warum um himmelswillen ist das so schwer?

Kann mir bitte jemand endlich den Kopf waschen und dieser blöden Stimme in meinem Kopf sagen, sie soll endlich verschwinden?! :D

Ich bin gesapnnt wie es weiter geht.... in diesem hoffentlich letzten Kapitel was die Baustellen mit mir und meinem Hund betrifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimme im Kopf...VERSCHWINDE.....*zauberstab schwing* :D

Ich glaube fest an euch und weiss, dass Ihr das schaffen werdet....

*fest die Daumen drück*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*lach* Danke Flo, gegen deinen Zauberstab hat die Stimme keine Chance :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Stimme flüstert immer nur wieder ein Wort "Vertrauen-Vertrauen-Vertrauen-Vertrauen" . Wenn Du es nicht schenkst, dann bekommst Du es auch nicht zurück. Soll jetzt nicht wie eine Drohung klingen... tut es aber irgendwie, gell?

Was soll denn passieren? Was könnte denn schlimmstenfalls geschehen?

Es ist für mich unvorstellbar, einen Hund nicht alleine lassen zu können, von daher schicke ich Dir jetzt ein ganz dickes Gedankenpaket meiner Arroganz, dies einfach tun zu wollen, weil es für Eure Beziehung WICHTIG ist.

In ein paar Wochen wirst Du über Dich lachen.

ODER: Du bist noch nicht reif für das Training und brauchst noch etwas Zeit, bis es los gehen kann. (Oder noch ein paar kleine Tritte in Dein verlängertes Rückgrat von uns Fories hier.

Wie auch immer, ich drücke Dir die Daumen und schnüre gleich das Arroganzpaket ;) .

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wird schon, Sonja ;)

Ich drücke fest die Daumen und Pfoten werden auch gedrückt.

Und Du weisst doch wie magisch diese Forumsdaumen und Pfoten sind :D

Jetzt kann nichts mehr passieren :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sonja,

Du schaffst es !!! :)=)

Habe einfach viel Geduld und in wenigen Wochen ist alles vergessen. KEINE ANGST !

Meine Bekannte hat es auch geschafft:-Schäfer-Husky-Mix, mehr Schäferhund als Husky, nur die blauen Augen haben sie verraten.

Lulu hat sie im Alter von ca.9 Monaten bekommen. Im alten zuhause hat die Hündin die Tapeten und eingemauert Fensterbänke ab-bzw.rausgerissen. :wall::wall: Ihr neues Frauchen war oft sehr genervt und hat geheult, traute sich gar nicht mehr ins Haus bzw.aufs Grundstück. Anfangs war der kleine Teich zerstört, die Pflanzen rausgerissen u.s.w.. Aber meine Bekannte hat nicht aufgegeben. es dauerte ungefähr 3-4 Monate. Nun mag man gar nicht mehr glauben, dass Lu so eine doofe Zicke war.

Ich drücke Dir alle Daumen und Pfoten (hoffendlich sind meine auch magisch):klatsch::yes:

Trautchen und die Fellgetiere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sonja,

tja, was soll ich da sagen....................ausser!

Ihr schafft das, denn soviel habt ihr miteinander, schon gelernt, dann ist das doch eine Kleinigkeit! :)

Und es ist auch mal schön, ohne Hund! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aber Sonja!

wenn Blacky wüsste wie wenig Du ihm zutraust,

er würde Dir sicher mal ordentlich in den Hintern zwicken!!

=)=)

wir könnten ja eine Wette abschließen ...

oder etwas Nervenstärkung rüberschieben ...

oder eine Prämie für Dich und Blacky in Aussicht stellen ...

oder mit drohen ...

...

... und natürlich einmal ganz feste

Ihr beide schafft das!!

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, ihr seid so süß.

Danke Anja, dein zuspruch tut mir sher gut, auch all die anderen. Ich glaube ich brauche echt mal einen Tritt in mein Rückrat.

Am Sonntag habe ich sehen können, das Blacky mir und ich ihm nun endlich wieder Vertrauen kann. Und es war ein so wunderschöner Moment, den ich nicht beschreiben kann. Es war mehr als Stolz und pure Freude.... ich kanns nicht beschreiben. Es war einfach nur wundervoll.

Vieles hat sich so verändert in unserer Beziehung, ins Positive. Die ganzen Baustellen die sich plötzlich auftaten, alle haben wir zusammen geschafft.

Ich stelle mir selber immer wieder die Frage, soll es an dieser letzten Baustelle scheitern? Okay, es ist die größte und auch die härteste, für uns beide. Blacky ist ein toller Hund und ich sehe nur Vorteile darin wenn er alleine bleibt, aber wie gesagt, ein winziger zweifel. Also Vertraue ich ihm doch noch nicht ganz oder?

Ich verstehe mich selber nicht. Die letzte Zeit war sehr hart.... doch trotzdem haben wir alles gemeistert. Auch das letzte und größte Stück werden wir schaffen.

Danke Anja, ich warte voller Freude auf dein Arroganz Packet, davon kann ich eine große Portion vertragen.

Ich habe gelernt meinem Hund wieder zu Vertrauen und er mir nach langer Zeit nun auch wieder. Warum kann ich es nicht auch jetzt? Ich habe gesehen wie toll sich Blacky gemacht hat im Training, warum schaffe ich es nicht diesen letzten verfluchten Zweifel einfach loszu lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Sonja,

packe deinen Blacky ganz fest, mache die Tür "Vergangenheit" hinter dir zu, schmeisse den Schlüssel weg, drehe dich um und mache die Tür des "Vertrauens" weit auf und du wirst dort den tollen Weg sehen der schon lange auf euch wartet ;):kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund pinkelt wenn man ihm sich nähert.

      Hallo liebe Gemeinde,    ich habe ein großes Problem mit meinem geliebten Vierbeiner. Ich habe ihn seit dem er Welpe ist. Er kommt manchmal an und pinkelt einfach los. Er möchte auf die Couch, ich hebe ihn hoch und er pinkelt auf die Couch. Gleiches mit dem Bett. Ich habe mich sonst immer gerne auf den Boden gehockt und er sprang auf meinen Schoß und hat sich kraulen Lassen. Dann fing er auf einmal an mir dabei auf den Schoß zu pinkeln. Ich habe mittlerweile ein grosses vertrauensprobl

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Ein Leben nähert sich dem Ende....

      ... vor 14 Jahren haben wir Sam aus dem Tierschutz geholt. Damals war er ein verängstigter Spitz/Schäfi Mix, der im ersten Jahr durch 4 Familien ging. Nach 5 Jahren zog Sam von meiner mom zu mir und lebt nun seitdem hier. Seit 6 Monaten holt er mich jede Nacht mehrmals aus dem Bett, wird langsam dement und schrullig. Seit 4 Wochen hat er ständig Durchfall, aber immer nur Nachts. Seit einer Woche wissen wir, daß es die Leber ist. Sie ist vergrößert und es sind mehrere Tumore tastbar. Unsere gemei

      in Kummerkasten

    • Streit um Duisburger Tierhändler Zajac nähert sich dem Höhepunkt

      http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/streit-um-duisburger-tierhaendler-zajac-naehert-sich-dem-hoehepunkt-id6230032.html ich kann garnicht soviel essen wie ich kotzen möchte

      in Plauderecke

    • Hilfe, Luke knurrt und bellt öfter, wenn sich jemand nähert

      Hallo, wir haben ein neues Problem... Es fing an, als wir uns samt Hunden für die neue Wohnung beworben haben. Als Luke auf die Vermieter traf, bellte und knurrte er sie an. Ich dachte, es liegt einfach nur daran, dass sie ihn natürlich begutachteten und ihn vielleicht zu sehr fixierten. Aber ich war verwundert, das war neu! Er beruhigte sich erst richtig, als ich anfing, ihn richtig zu bespaßen und den Ball auspackte um auch gerade den Vermietern zu zeigen " Der tut nix". ( Was auch klappte

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bellen, wenn sich jemand der Haustür nähert - wie steuert ihr das?

      Hallo Fories, wer einen Hund im Flur liegen hat, der erwartet natürlich dass er möglichst furchterregend bellt, wenn zweifelhafte Personen sich unerlaubt am Haus zu schaffen machen! Dazu sind Hunde ja da... Aber bitte nicht bei jedem Spaziergänger und Briefträger! Die Kinder die spät nachts von einer Party kommen bitte auch unauffällig eintreten lassen ohne die Uhrzeit den Eltern zu "petzen", aber fremde Menschen die sich der Tür nähern darf Hundi ruhig bellenderweise melden. So etwa wünsch

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.