Jump to content
Hundeforum Der Hund
crazypazy

Hund im Schlafzimmer?

Empfohlene Beiträge

Habe mir gerade die Beiträge zum Thema "Bindung" durchgelesen. Ich bin ja manchmal auch nicht so glücklich, wenn´s um die Bindung mit Beluga geht.

In diesem Zusammenhang stelle ich mir die Frage, ob die Auswahl des Schlafplatzes des Hundes einen gewissen Einfluss auf die Bindung hat.

Der Beluga schläft nicht im Schlafzimmer. Würde er aber sicher gerne, außer im Sommer, da wäre es ihm dort viel zu warm. Er schläft immer im FLur. Wir schlafen eine Etage höher. Die Tür ist aber offen, so dass Kontakt besteht.

Früher durfte er ins Schlafzimmer. Das Problem war nur, dass er sich mitten in der Nacht merhmals putzt. Mit entsprechender Geräuschentwicklung, versteht sich. Schleck, schleck. Außerdem kommt er mehrfach ans Bett und verteilt feucht-warme Küßchen. Also jedenfalls, ist man mehrere Male pro Nacht wach.

Wo schlafen Eure Hunde und meint ihr, es schadet, wenn der Hund nachts in einem anderen Raum schläft?

LG Patci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

schaden tut es sicher nicht wenn er in einem anderen Raum schläft wenn du es so wünscht.

Meine Hündin hat ihre Matratze im Schlafzimmer vor dem Bett liegen.Am Anfang hat uns das schlecken, schnarchen oder das nasse Küßchen auch geweckt aber mittlerweile stört es uns nicht mehr.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Patci,

unsere bewegt sich frei im Haus. Schädlich ist's bestimmt nicht, wenn es tabu's gibt, wo der Hund nicht rein soll - bestimmte Räume ...

Ich kenne viele, wo der Hund nicht nach oben im Haus darf - oder nicht ins Schlafzimmer oder nicht ins Bad usw.

Bei uns ist es so, wenn ich ins Bett gehe will sie meist mit ins Schlafzimmer - inzwischen lasse ich sie - sie liegt dann neben/vor dem Bett.

Wandert nachts aber auch auf andere Schlafplätze - und - wenn ich tief und fest schlafe hüpft sie auch gern ins Bett - ich habe dann morgens die Überraschung - wenn der Wecker um 5 Uhr klingelt.

Sie hüpft aber nicht grundsätzlich ins Bett.

Schön ist, dass sie das z.B. nie im Hotel oder Ferienhaus (bislang) macht - das wäre mir oberpeinlich - da würde ich sie glatt anleinen.

Wir waren im Januar kurz in Tirol - da habe ich ihr Kissen am Fußende vor's Bett gelegt und sie hat da geschlafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jutta,

wir waren auch im Januar in Tirol. Das nächsten Mal müssen wir uns absprechen.

Ja, also ich denke auch, dass der Beluga kein (großes) problem damit hat. Wie gesagt, im Sommer wäre es ohnehin nichts für ihn im Schlafzimmer.

Nach dem Urlaub hatte ich auch Bedenken, das Beluga es nicht hinnimmt, wenn er nun wieder im Flur schlafen soll, nachdem er das Hotelzimmer mit uns teilte. Aber es ging anstandslos.

Ja und tagsüber sitze ich unten im Büro und arbeite (so wie jetzt), da kommt er höchstens nachmittags mal kurz vorbei und sagt "Tach". Ansonsten liegt er oben im Flur.

Stimmt Birgit,

im Urlaub habe ich von Bbeluga´s nächtlichen Aktionen auch kaum was mitbekommen. Aber nach den Wanderungen waren wir abends auch immer ganz schön kaputt.

LG Patci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jutta,

wir waren auch im Januar in Tirol. Das nächsten Mal müssen wir uns absprechen.

Ja, wann war ihr denn wo?

Wir waren in Insbruck und ca. 20 km außerhalb in einem Ferienhaus - waren hier am 11.1. losgefahren - 12.1. da ein Auto gekauft (vorher schon abgekaspert) - dann 2 Tage Schneeurlaub und am 15.1. Rückfahrt.

Ist von hier oben 'ne ganz schön lange Fahrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Jutta,

da bin ich immer froh, dass wir zentral in Hessen wohnen.

Wir sind z. B. nur gut 4 Std. gefahren. Waren im Mieming, ist etwa 1/2 (?) Std. von Innsbruck entfernt. Dem Hund zuliebe auf Skifahren verzichtet und nur marschiert, Schneeballschlachten und sonstige Hundevergnügen ausgeführt.

LG Patci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Patci,

ich denke, solange du kein Problem damit hast, dass der Hund nicht ins Schlafzimmer darf, wird er ganz sicher auch keins damit haben.

Was die Bindung angeht: Ich glaube nicht, dass es was an eurer Bindung ändert, wenn er nicht ins Schlafzimmer darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch nicht, dass es was ausmacht, dass der Hund nicht im Schlafzimmer nächtigt!

Man muss doch nicht immer "zusammenkleben", jeder, Hund und Mensch, braucht seinen Platz, um sich zurück zu ziehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo du Recht hast, hast du Recht - Renate.

Ich würde mich auch manchmal gern zurückziehen - aber ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, dass beruhigt mich. =)=)=)

Mein Schatz (jetzt meine ich damit meinen Mann) glaubt nämlich, Beluga würde dies als Austoß aus dem Rudel empfinden.

LG Patci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund nachts unruhig (nur im Schlafzimmer)

      Huhu, ich habe einen 13 Jahre alten Golden Retriever-Opa. Bis auf ein paar Wehwehchen ist er noch recht fit. Allerdings ist er seit etwa 1 1/2 Jahren nachts sehr unruhig. Die Tierheilpraktikerin hat rausgefunden, dass seine Leber sehr belastet war, wir haben sie entgiftet und es wurde lange Zeit deutlich besser. Nun ist es seit einigen Wochen sehr extrem. Die Heilpraktikerin konnte so richtig nichts rausfinden. Auch das Herz oder andere Organe hat der Tierarzt bei einem Checkup mit Röntgen und B

      in Hunde im Alter

    • Hund schnüffelt im Schlafzimmer wie verrückt

      Hallo,    seit knapp 1 Woche schnüffelt mein Hund wie verrückt durchs Schlafzimmer,  wirklich jeden Abend.  Am extremsten war das Geschnüffel in Richtung hinterm Bett, er hat dann sogar vorm nachttisch angefangen zu jaulen daraufhin hab ich den Nachttisch und das Bett mal nach vorne geschoben aber da war nix,  er hat hinten natürlich alles komplett abgeschnüffelt und ist 4-5 mal hinterm bett durchgelaufen und hätte wahrscheinlich von selber auch gar nicht mehr aufgehört,  dann hab ich

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hunde die nicht ins Schlafzimmer dürfen und nächtliche Bedürfnisse?

      Hi, ich schlafe eigentlich immer mit offener Schlafzimmertür und die Hunde dürfen da auch rein. Selten kommt es vor, dass einer nachts Durchfall hat oder ganz dringend Pipi muss und dann so lange nervös vor meinem Bett auf- und ab läuft bis ich aufspringe und raus laufe.   Nun werden wir aber demnächst umziehen und das neue Haus hat 2 Etagen. Das Schlafzimmer ist oben. Mir wäre es ganz lieb, wenn die Hunde unten blieben, da man mit einer kaputten Hüfte nicht mehr ständig Treppen l

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe will nicht im Schlafzimmer schlafen

      Guten Abend, wir haben unsere Kleine jetzt seit 3 Wochen, und die ersten 2 Wochen bis Sie stubenrein war hat mein Mann mit Ihr auf der Couch geschlafen, weil er schneller im Garten war und ich arbeiten musste und somit morgens früh raus und nicht in der Nacht immer wieder wach werden konnte. Das stellt sich jetzt wohl als Fehler raus, wir versuchen seit 3 Tagen mit Ihr im Schlafzimmer zu schlafen, doch Sie möchte nicht dort sein, Sie hechelt, jault und bellt, setzt sich in die Zimmerecke und is

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund im Schlafzimmer

      hallo leute (: meine mutter findet dass hunde im schlafzimmer unhygienisch sind wegen zecken etc. könnt ihr mir helfen argumente dagegen zufinden und ihr das ausreden.? LG Simone

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.