Jump to content
Hundeforum Der Hund
crazypazy

Hund im Schlafzimmer?

Empfohlene Beiträge

Hallo!!

Also ohne Tier im Bett kann ich nicht schlafen.Es ist ja auch was tolles mal Sonntags im Bett zu liegen..was ja jetzt selten vorkommt seit ich Daphni habe..und Molly..Mausi und Daphni liegen bei mir im Bett.Unsere Katzen schlafen immer bei uns im Bett.

So ist das für mich ok und für meinen Mann und meinen Sohn auch.

Daphni allerdings kommt nur ins Bett wenn ich sie rufe und auch dann nur ans Fussende.Ansonsten schläft sie gerne auf dem Sofa...oder ab und zu in ihrem Korb.

Gruss

Molly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr alle größere Betten als ich?? :D

Also...Mann, 2 Katzen und 2 Hunde?? Neeeee, kommt nicht in Frage, das ist mein Bett! Ich liege ja auch nicht im Hundekörbchen! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also unsere Hanni hat erst durchgeschlafen, als sie im Schlafzimmer schlafen durfte. :D Sie hat dort ihr Kudde und liegt auch schon mal daneben, aber nicht im Bett, soviel Platz haben wir da dann auch nicht und im Bett muss ich meinen Hund auch nicht haben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gründe warum meine Hunde nicht bei mir im Bett schlafen (auch nicht aufs Sofa dürfen):

brauche den Platz für mich selbst (und für meinen Mann!)

habe keine Lust, auch noch im Bett alles voll Haare zu haben!

habe keine Lust auf irgendwelche Zecken oder gar Flöhe, die im Schlaf auf mich rüberkrabbeln :[

ausserdem langt es doch schon, wenn mein Mann schnarcht und nicht auch noch 2 Hunde,

die sich herumwälzen und schnarchen!

zudem ist es sehr unkompliziert, wenn ich irgendwo auf Besuch gehe und meine Hunde dort nicht auf`s Sofa springen.

sollte ich mit meinen Hunden verreisen, werden die Vermieter sicher auch froh darüber sein, dass meine Hunde nicht ins Bett gehen oder das Sofa benutzen.

und als zusätzlichen Punkt, finde ich, dass man zwischen seinem Hund und seinen Kindern durchaus Unterschiede machen kann d. h. Kinder dürfen aufs Sofa und ins Bett, Hunde bei mir nie.

Und damit nun niemand Angst haben muss, meine Hunde schlafen entweder in unserer grossen Wohnküche auf extra Hundematratzen oder im Wohnzimmer im Körbchen.

So haben sie es von klein auf gelernt und akzeptiert.

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

denke auch, dass der Schlafplatz keinen Einfluss auf die Bindung hat. Einen Welpen würde ich allerdings die ersten Tage immer mit in's Bett nehmen - ganz dicht bei mir! Und das ist überhaupt nicht schwierig ihn dann "wieder raus zu bekommen" man muss nur konsequent sein.

Meine Hundis schlafen bei mir im Schlafzimmer.....Bonny darf auch an's Fussende in mein Bett wenn sie mag! Ohne meine Hundis kann ich nicht mehr gut schlafen... :)

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also ohne meine Hunde im selben Raum kann ich auch nicht schlafen.

Mit dem Bett ist das so eine Sache, ich freue mich wenn sie dann mal bei mir

liegen und dann auch wenn sie wieder abhauen, Scotty hat mich nämlich früher immer vom Kopfkissen verdrängt, ich bin dann automatisch im Schlaf immer weiter weggerückt. Heute schläft er ja eher selten im Bett.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere schläft im Bett und das ist gut so. Stört uns nur, wenn sie nicht da ist :D

Allerdings würde ich z.B. dern Goldie unserer Freundin nicht ins Bett lassen, der hat immer alle möglich eim Fell.

Und Fell verliert der Kiloweise.

LG Meike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Jenna schläft auch bei uns im Schlafzimmer.

In der ersten Woche hat sie unten auf ihrer Couch geschlafen, weil sie sich die Treppe nicht rauf bzw. runter getraut hat.

Mittlerweile schläft sie immer bei uns.

Sie hat ihre eigene Matratze neben unserem Bett und dort schläft sie dann eigentlich auch.

Manchmal legt sie sich aber auch auf den Boden.

Ab und zu kommt sie auch ins Bett, dann holt sie sich aber nur ne kurze Kuscheleinheit ab und geht wieder.

Morgens werden wir dann mit einer Fußmassage geweckt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tyler lebt ja auch von ganz klein auf an (8 Wochen) bei uns. Von daher war es fest eingeplant, dass er bei uns im Schlafzimmer schläft.

Anfangs hatte ich sein Körbchen in einem großen Umzugskarton direkt neben meinem Bett stehen und habe, wenn er unruhig wurde, eine Hand zu ihm runterhängen lassen. Dann hat er auch immer sehr schnell geschlafen.

Tja und dann hat mein Mann meine ganze 'Erziehung' mit einem Schlag zunichte gemacht und Tyler aufs Bett gehoben.

Und wenn ich ehrlich bin... ich geniesse es zutiefst, meinen Kleinen nachts so nah bei mir zu haben. Mein Mann auch.

Ich habe aber sein Schlafhäuschen nachts auch bei mir am Bett stehen und wenn wir zu doll wühlen, verkrümelt sich Tyler dann auch mal da rein.

Er ist eine Art 'Wanderschläfer', der den engen Kontakt zu seinem Rudel sucht. ;)

Da Tyler aber mein 1. Hund ist (bis auf einen Labrador, den ich mal für 9 Monate in Pflege hatte), kann ich bindungstechnisch wenig sagen.

Ich habe eine sehr enge Bindung zu meinem Hund, aber ob das nun letztendlich am mit im Bett schlafen liegt, wage ich mal zu bezweifeln.

Bestenfalls hat es unsere enge Bindung begünstigt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich glaube schon das es die Bindung Fördert ! Laika mein Pflegehund soll eigentlich nicht im Bett schlafen ! Aber sie hat es trotzdem gemacht und hat ganz dich an meiner seite geschlafen . Und wir haben seit dem 2 ten Tag das sie bei mir ist echt ne gute Bindung bin selbst total überrascht . Und das Obwohl sie so viel hin und hergerreicht wurde .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund nachts unruhig (nur im Schlafzimmer)

      Huhu, ich habe einen 13 Jahre alten Golden Retriever-Opa. Bis auf ein paar Wehwehchen ist er noch recht fit. Allerdings ist er seit etwa 1 1/2 Jahren nachts sehr unruhig. Die Tierheilpraktikerin hat rausgefunden, dass seine Leber sehr belastet war, wir haben sie entgiftet und es wurde lange Zeit deutlich besser. Nun ist es seit einigen Wochen sehr extrem. Die Heilpraktikerin konnte so richtig nichts rausfinden. Auch das Herz oder andere Organe hat der Tierarzt bei einem Checkup mit Röntgen und B

      in Hunde im Alter

    • Hund schnüffelt im Schlafzimmer wie verrückt

      Hallo,    seit knapp 1 Woche schnüffelt mein Hund wie verrückt durchs Schlafzimmer,  wirklich jeden Abend.  Am extremsten war das Geschnüffel in Richtung hinterm Bett, er hat dann sogar vorm nachttisch angefangen zu jaulen daraufhin hab ich den Nachttisch und das Bett mal nach vorne geschoben aber da war nix,  er hat hinten natürlich alles komplett abgeschnüffelt und ist 4-5 mal hinterm bett durchgelaufen und hätte wahrscheinlich von selber auch gar nicht mehr aufgehört,  dann hab ich

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hunde die nicht ins Schlafzimmer dürfen und nächtliche Bedürfnisse?

      Hi, ich schlafe eigentlich immer mit offener Schlafzimmertür und die Hunde dürfen da auch rein. Selten kommt es vor, dass einer nachts Durchfall hat oder ganz dringend Pipi muss und dann so lange nervös vor meinem Bett auf- und ab läuft bis ich aufspringe und raus laufe.   Nun werden wir aber demnächst umziehen und das neue Haus hat 2 Etagen. Das Schlafzimmer ist oben. Mir wäre es ganz lieb, wenn die Hunde unten blieben, da man mit einer kaputten Hüfte nicht mehr ständig Treppen l

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe will nicht im Schlafzimmer schlafen

      Guten Abend, wir haben unsere Kleine jetzt seit 3 Wochen, und die ersten 2 Wochen bis Sie stubenrein war hat mein Mann mit Ihr auf der Couch geschlafen, weil er schneller im Garten war und ich arbeiten musste und somit morgens früh raus und nicht in der Nacht immer wieder wach werden konnte. Das stellt sich jetzt wohl als Fehler raus, wir versuchen seit 3 Tagen mit Ihr im Schlafzimmer zu schlafen, doch Sie möchte nicht dort sein, Sie hechelt, jault und bellt, setzt sich in die Zimmerecke und is

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund im Schlafzimmer

      hallo leute (: meine mutter findet dass hunde im schlafzimmer unhygienisch sind wegen zecken etc. könnt ihr mir helfen argumente dagegen zufinden und ihr das ausreden.? LG Simone

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.