Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ruby2

Will sie mich vor dem Ertrinken retten?

Empfohlene Beiträge

Ich fahre mit Ruby oft an den See (entweder läuft sie oder im Fahrradkörbchen).

Wenn das Wetter gut ist, gehe ich auch schwimmen. Mein Problem ist, dass Ruby zu glauben

scheint, ich würde ertrinken. Kaum bin ich 10-20 Meter vom Ufer weg, schwimmt sie hinterher,

kraucht mir auf den Rücken und ich darf sie dann "zurück transportieren".

Ist das nun ein Rettungsversuch von ihr ? Wäre nicht sooo schlimm, aber erstens sehe ich anschliessend immer etwas lädiert aus und ein entspanntes Schwimmen ist es mit Hund auf dem Rücken auch nicht unbedingt. Habe Ruby auch schon am Ufer angeleint, sie heult sich ihre Hundeseele aus dem Leib. Was will sie damit bezwecken und was kann ich tun ?? :???:???

Für Tipp`s wäre ich euch echt dankbar.

Ach so, bei meiner 13-jährigen Tochter macht sie das nicht ein einziges mal. :???

LG Ruby & Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, also wenn sie dich vorm ertrinken retten will ist es eher schlecht wenn sie dich noch zusätzlich beschwert :D

Wahrscheinlich hat sie einfach nur ANgst, dass du nicht wieder kommst. Ich würde es einfach immer wiede mit ihr üben, dann wird das bestimmt irgendwann mal klappen*g*

viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kaum bin ich 10-20 Meter vom Ufer weg, schwimmt sie hinterher,

kraucht mir auf den Rücken und ich darf sie dann "zurück transportieren".

Hmm, bist du sicher, dass das ein Rettungsversuch ist...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich muss lachen. stell mir das lustig vor wie ihr zusammen an land paddelt. hunde sind einfach nur was herrliches :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ruby, nein das ist kein Rettungsversuch.

Meine Cora hat das früher auch gemacht, sie ist mir nachgeschwommen und wollte sich dann auf mir ausruhen, bzw. das Hinschwimmen hat ihr gereicht.

Weiß jetzt nicht was für einen Hund Du hast, aber 20 m ist ganz schön weit für einen (kleinen )Hund.

Später habe ich dann eine Luftmatratze mitgenommen und sie zurücktransportiert.

lg

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Cora hat das früher auch gemacht, sie ist mir nachgeschwommen und wollte sich dann auf mir ausruhen, bzw. das Hinschwimmen hat ihr gereicht.

:megagrins

@ Renate

Das finde ich ja total witzig!

@ Marion

Hat sie vielleicht Verlustängste? Es hört sich schon so an wie: "Nicht ohne mein Frauchen!!!".

Rennt sie dir denn im Haus auch hinterher oder läßt sich dich da außer Sichtweite?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ooooh, die Geschichte ist ja total süß!

Ich glaub nicht, dass sie dich retten will, im eigentlichen Sinne. Wenn Sie jault, wenn du sie angeleint am Ufer lässt, will sie wahrscheilich einfach nicht ohne Dich sein und schwimmt Dir lieber nach. Und dann ist sie vielleicht wirklich müde und will von Dir zurücktransportiert werden ;-).

Mein Hund schwimmt super schnell, viel schneller als ich und kommt mir auch immer sofort hinterher. Allerdings ist es hier umgekehrt, ich kann mich vom ihm dann ans Ufer zurück "ziehen" lassen. Was ist sie denn für ein Hund? Und ist sie denn generell eine Wasserratte oder geht sie nur rein wenn du drin bist?

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Meine Cora hat das früher auch gemacht, sie ist mir nachgeschwommen und wollte sich dann auf mir ausruhen, bzw. das Hinschwimmen hat ihr gereicht.

Lol :D:D:D:klatsch: Das finde ich niedlich.Du darfst paddeln und der kleine König ruht sich aus :D süüüß.

LG Rachel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Marlowe komt auch immer zum"Retten", wenn wir schwimmen. Anfangs hat er uns dabei immer ziemlich zerkratzt, inszwischen schwimmt er nur bis kurz vor uns, und dreht dann um (als wollte er sagen:Komm, du Dummkopf, hier geht es zurück ;) )

Wir hatten dann immer mal eine Luftmatratze mit, da ist er dann rauf - und verzweifelte trotzdem, wenn wir wegschwammen :D Der Erfolg war dann, dass er runtersprang und wir losschwimmen mussten, um die Matratze wieder einzufangen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem zitieren hier, kann ich nicht.

Also das mit den Verlustängsten dachte ich auch, in der Wohnung ist es unterschiedlich, also sie verfolgt mich nicht auf Schritt und Tritt. Es sei denn ich bin der Küche. Da legt sie sich dann schon davor, ich könnte ja während des Abwasches mal versehentlich an den Leckerlibeutel gehen.

Aber ansonsten ist sie auch schon mal ohne Probleme 2-3 Stunden alleine und macht keine Probleme.

Ein paar mal hab ich es schon so gemacht, dass ich ins Wasser gegangen bin, so dass ich noch stehen konnte, wenn sie dann ankam, habe ich sie einfach umgedreht und gesagt "zurück". Hat sie dann auch gemacht, allerdings mag ich gern auch mal etwas weiter schwimmen. So wie sie das sieht, ist sie wieder hinterher....zum Gaudi der anderen Seebesucher. ;)

Danke für eure Antworten.

LG Ruby & Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.