Jump to content
Hundeforum Der Hund
FrauMonte

Du bleibst unvergessen

Empfohlene Beiträge

[ALIGN=center]An dieser Stelle möchte ich an Moritz gedenken

Welcher die Schönheit besaß ohne Eitelkeit,

Stärke ohne Übermut,

Mut ohne Wildheit

Und alle Tugenden des Menschen, ohne seine Laster.

Dieses Lob - unpassende Schmeichelei,

wäre es über menschliche Asche geschrieben -

Nur ein gerechter Tribut ist es für das Andenken von Moritz, einem Hunde

Der geboren war in einer Kaserne, allein zurückgelassen im Jahre 1994,

unserer Leben 11 Jahre bereicherte und starb im Februar 2006

[/ALIGN]

frei nach Lord Byron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, ich finde es schön, dass Du das mit uns teilen willst.

Daraus spricht die Liebe, die Verzweiflung dem Tod gegenüber, das Gedenken.

Ja, wir behalten sie in Erinnerung und es bleibt die Wärme, das Schöne!

Hey, knuddel FrauMonte von mir und grüß´, wenn Du an ihn denktst, Moritz - er spielt auf der Himmelshundewiese bestimmt mit meiner Shari und viellleicht guckt er wie sie auf mich guckt, auf Dich, ob Du jetzt so Manches besser machst?

Alles Liebe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...und viellleicht guckt er wie sie auf mich guckt, auf Dich, ob Du jetzt so Manches besser machst?

... das klingt befremdlich. Ich meinte nicht, dass Du so Manches falsch gemacht hättest.

Ich bin dabei absolut nur von mir ausgegangen, denn ich lerne gerade Vieles, das ich gerne vorher gewußt und Shari zugute kommen lassen hätte - und dann ist das so schräg rausgekommen...

Tut mir leid, ich hoffe, Du verstehst wie es gemeint war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[ALIGN=justify]@Flix,

nein ich habe es nicht falsch verstanden.

Und ja ich habe auch meine Lehren aus seinem Tod gezogen. Er ist an Lungenkrebs verstorben und vielleicht hätte man früher reagiert und die ersten Signale professioneller interpretiert, d.h. wäre nicht davon ausgegangen, es sei nur eine Fettgeschwulst, die ertastbar war, dann hätte er noch länger gelebt.

Bis heute ist sein Tod Bestandteil meines Lebens und hat mich, insbesondere mein Verhalten gegenüber Krebserkrankungen stark beeinflusst. Leider! Vielleicht hätte mich ein früheres Handeln davor bewahrt. Und insofern hast du sicherlich recht, dass man gegenwärtig versucht, besser zu handeln.

Ich hoffe es klingt jetzt nicht übertrieben, aber es ist leider genauso...[/ALIGN]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.