Jump to content
Hundeforum Der Hund
mrs_unknown

Komm zum Grillen...aber bloß ohne HUND!!!

Empfohlene Beiträge

ich bin echt genervt. Wurde zum grillen im Garten einer Freundin eingeladen und habe dann gefragt ob ich den Hund mitbringen kann. Bin schon fest davon ausgegangen...naja sie meinte dann nur, lieber nicht, da kommen welche die VIELLEICHT angst haben könnten. Dann meinte ich dann bleibe ich aber nicht so lange, dann sagte sie nur: schade.

Ich finde ddas voll albern, nur weil jemand vielleicht Angst haben könnte, außerdme tut sie doch keinem was. Hatte mich schon voll gefreut sie mitzunehmen und von denen die weiß die auch kommen, dir haben sich auch auf Shiwa gefreut.

Geht es auh auch so, dass seeehr viele eurer Freunde was gegen euren Hund haben?

Mich nervt so was echt"! :wall::wall::wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ähnliche Themen hatten wir schon öfter und ich scheine wirklich Glück zu haben...

Sammy ist bei ALLEN Freunden und Verwandten ein gerngesehener Gast :)

Wobei es mich auch nicht soo wahnsinnig stören würde, ohne ihn zu gehen.

Dann bleib ich halt nicht bis "in die Puppen" dort. *schulterzuck* ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich nervts halt, weil ich sie ab AUgust soweiso nur noch wneig sehen werde, weil ich da zu arbeiten anfange...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das Dein Hund im Garten stören soll ist ja lächerlich.

Das einige es in der Wohnung nicht so gern haben, ok, aber Grillparty im Garten, nee das kann ich nicht nachvollziehen.

Ich mache das ganze allerdings immer ganz geschickt, die Hunde kommen ins Auto.

Und irgendwer fragt immer nach kürzester Zeit, warum brings Du Deine Hunde nicht mit rein.......

"ach ich wollte nicht lästig sein" ............Gegenkommentar ist zu 99% .....so ein Blödsinn, nun hol sie schon ......... ;):klatsch:

Nur wenn ich weiss das es sehr beengt ist, oder eine Feier, die etwas festlicher ist, so mit Schicki Micki Klamotten, dann lass ich sie doch lieber zuhaus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja ich wollte vorher lieber mal frage, ausser dme bei dem heißen Wetter lass ich Shiwa nicht im Auto.

Es sind nur 10 Leute da, also kein Stress für den Hund und der Garten ist große sie könnte also eigentlich weg gehen wenn sihr zu viel wird!

Seit ich den Hund habe nerven mich viele meiner Freunde wirklich ein wenig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich gesagt kann ich Grillparties mehr geniessen ohne Hund. Mein Mann fuehrt Shyla gerne vor, aber am Schluss bin es doch ich, die immer ein Auge auf sie haben muss.

Dass ihr niemand gewuerztes Fleisch unterjubeld oder sie bedraengt, wenn sie ein ruhiges Plaetzchen gefunden hat sind meine Sorgen.

Da geht es ihr zu Hause viel besser und ich kann auch an Diskusionen teilnehmen die nichts mit Shyla zu tun haben. Denn wenn sie dabei ist will jeder nur ueber sie wissen, vermutlich weil ich meine halbe Aufmerksamkeit dauernt bei ihr habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn zu mir jemand sagt das ich gerne kommen kann, aber bloß ja den Hund nicht mitbringen soll, weiß ich was ich zu tun habe. Ich freunde mich sowieso nur schwer an und wenn mir jemand so kommt, ist das dünne Band der Freundschaft durch.

Ich lasse meinen Hund schon auch mal zu Hause, so ist es nicht. Aber wenn dann in seine Interesse und nicht weil Leute Angst haben könnten oder weil seine pure Anwesenheit jemanden stören könnte. Auf sowas kann ich getrost verzichten, weil ich mit solchen Menschen meist noch ganz andere Differenzen habe als meinen Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, man muss die Meinung anderer Leute auch einfach mal respektieren. Dany ist fast überall gern gesehen, aber wenn die Feiern zu groß sind, dann lass ich sie lieber Daheim. Und mal ohne Hund weggehen - das ist doch auch ganz schön...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem ich nicht sooft auf Grillfeiern gehe - einfach weil keine Veranstaltet werden ausser bei mir :D stellt sich das Problem eigentlich nicht da die, die Feiern veranstalten selber Hundehalter sind.

Allerdings nehme ich Natas auch dorthin, wenn es zuviele Menschen sind, nicht mit sondern er hat einen schönen Abend bei meinen Eltern oder hat davor einen Powertag damit er sich in seinem Bettchen einkuscheln kann.

Ich finde man sollte auch Rücksicht nehmen, manche Menschen haben nunmal Angst vor Hunden, sei der Hund noch so lieb. Mir ging es früher nach einem Hundebiss z.b. so - ich hatte vor allem was nur irgendwie nach Hund aussah panische Angst. Ein entspanntes zusammen sitzen mit Freunden wäre dann wohl eher nicht möglich gewesen. Vorallem wäre es auch für den Hund nicht entspannend wenn ich als aufgeschrecktes Huhn panisch hochhüpfe wenn die Nase kommt, bzw. wäre es gewesen.

Eine meiner besten Freundinnen z.b. hat Angst vor Hunden - panische Angst. Mittlerweile kann sie Natas streicheln - das hat aber auch 2 Jahre gedauert. Aber auch wenn sie Angst vor Hunden hat und allgemein nicht Tierorientiert ist - würde ich ihr deswegen bestimmt nicht die Freundschaft kündigen.

Ich denke man muss klären warum die "Veranstalter" des Grillfestes den Hund nicht dabei haben möchten. Vielleicht haben sie auch bedenken wg. Einrichtung etc. - das sind dann Sorgen die man im Gespräch bestimmt aus dem Weg räumen kann.

Liebe Grüße

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich habe wenig Freunde wo ich die Hunde nicht mit hinnehme,

aber, das macht mir nix, ich gehe auch gerne mal ohne Hunde

aus. Also ich respektiere das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.