Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Harz und Nordsee

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

hab auch noch zwei Adressen für euch von Fewo's wo unsere Lieblinge absolut willkommen sind!!

Im Harz (Braunlage) sind wir jedes Jahr im Winter, echt herrlich. Hinterm Haus gehts gleich auf eine große Wiese und auch durchs Wohnviertel ist man in zwei Minuten im Wald. Schöne große Wohnungen wo auch für mehrere Hunde genug Platz ist.

www.haus-schoppe.de

Und die zweite ist an der Nordsee, ca. 15 km von Dänemark entfernt. Auch schöne Ferienwohnungen mit jeweils eigenem eingezäunten Gartenteil in einem Friesenhaus. Es liegt außerhalb einer kleinen Ortschaft (Niebüll) auf einem stillgelegten Sommerdeich. Vom Haus aus geht gleich ein Feldweg ab, wo man vor oder nach einem größeren Tagesausflug noch mal mit den Hundis laufen kann.

www.petras-friesenhaus.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine,

der Tip an der Nordsee (Petras Friesenhaus), sind das die gleichen, die im Deutschen Hundemagazin inserieren? Der Hof sieht jedenfalls sehr ähnlich aus. Aber die Homepage spricht wirklich an! Kann man nicht anders sagen.

Warst Du schon mal in Dänemark mit Hund? Mir wurde jetzt von vielen Seiten gesagt, dass da total unkompliziert sei mit Strand und so. Allerdings sehr teuer was die Lebenshaltungskosten angeht. Kannst Du mir was dazu sagen?

LG

Martina, Sina, Maiky und Aymie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dänemark mit Hund ist traumhaft, die Strände sind weit, breit und recht Menschenleer.

Lebensmittel würde ich weitestgehend mitnehmen, Essen gehen kannste vergessen ist zu teuer, Alkohol ist auch zu teuer.

Zu der anderen Frage: Ich war schon da, die Vermieterin hat selber Hunde, die Wohnung ist mehr eine Haushälfte und wirklich gepflegt, mit Kamin....sehr schön abends. Die Gegend hat mich nicht wirklich überzeugt, aber man kann tolle Ausflüge (Sylt, Romo) machen, es lohnt sich also schon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Sabine

Habe erst jetzt gelesen, das ihr im Winter im Harz Urlaub macht.

Wann fahrt ihr das nächste mal wider in den Harz?

Man könnte sich ja mal treffen, wenn ihr hier Urlaub macht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer gerne nach Sylt fahren möchte kann bei Bals-Sylt.de auch ein hübsches Häuschen mieten wo Hunde erlaubt sind.

Viele Grüße

Nadine & Jackson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hab das hier gerade entdeckt und wir wollt euch auch noch nen Link überlassen. Petras Friesenhaus ist uns auch bekannt, aber dort haben wir letztes Jahr leider nichts mehr bekommen. Sie hat uns aber dann noch was andres gezeigt und dort war es auch superschön. An Petras Friesenhaus sind wir jeden Tag vorbei gefahren, wenn wir mit Trixie zum Hundestrand sind. Es war einfach nur ein supertoller Urlaub und im nächsten Jahr fahren wir wieder mit Trixie an die Nordsee. Die Fahrt ist von uns aus schon etwas stramm, wir waren 9 Stunden unterwegs, nee halt 10 Stunden, aber sie hat es toll gemeistert und dafür waren wir jeden Tag am Meer =)=)

Ferienhaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Road-Trip über Belgien und Niederlande an die Nordsee // Krankheiten

      Guten Abend,   wir planen grad einen kleinen spontanen Trip mit Hund über Belgien und Niederlande an die Nordsee hoch.   Die Einreisebestimmungen nach Luxemburg, Belgien und Niederlande sind identisch, nach Deutschland zurück benötigen wir nur eine gültige Tollwutimpfung. Ist das richtig?   Wozu ich garnichts finden konnte sind Reisekrankheiten. Zu Südfrankreich findet man noch die üblichen Verdächtigen, aber wie sieht es mit Belgien und Niederlande aus. Bestehen hier auch noch Gefahren? Oder gibt es anderes auf was wir achten sollten? Wie sind da so eure Erfahrungen?   Auch würden wir gerne einfach losfahren, ohne vorher Zimmer zu buchen. Gibt es hier in Belgien und Niederlande größere Probleme Hotelzimmer, in denen Hund erlaubt sind, zu finden?   Gibt es sonst noch was auf was wir achten sollten?   Gerne her mit allen Erfahrungen und Tipps die ihr habt    Vielen Dank

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Harz zwischen den Pfoten

      Emma kam heute mal wieder wild humpelnd und sich hinwerfend ins Haus. Nach einer gründlichen Inspektion sah ich, dass sie einiges zwischen beiden Hinterpfoten mit sich rumschleppte. Ich versuchte Steinchen, Grannen und anderes Zeug abzumachen, roch an den Pfoten und es war eindeutig Harz, das den üblichen Pfotengeruch übertönte, in das sie da getreten ist und an dem natürlich alles Mögliche klebte und wahrscheinlich noch einige Zeit kleben wird, wenn ich's nicht wegbekomme. Wie bekomme ich das wieder weg? Hat jemand eine Idee, möglichst Pfoten schonend.

      in Gesundheit

    • Zurück vom Harz-Dogtrekking! Was ein Abenteuer...

      Kennt Ihr Dogtrekking? Eine feine Sache ist das. Erfunden haben es wohl die Österreicher, oder auch die Tschechen, aber nicht die Schweizer In beiden Ländern gibt es solche Veranstaltungen schon viele Jahre. In Deutschland kam letztes Jahr mit dem Zugspitz-Dogtreck die Premiere. Für uns aus Berlin ist das aber alles so weit entfernt, das ich mir immer nur neidisch die Berichte von südlicher wohnenden Freunden durchgelesen habe. Aber letztes Jahr auf dem Zugspitz-Dogtreck dachten sich zwei Frauen aus Leipzig das es mit dem Elbsandsteingebirge und dem Harz hier mehr im Norden auch zwei tolle Gebiete für solche Veranstaltungen gibt. Der Elbsandstein-Dogtreck fand im Frühjahr statt und war super! Und dieses Wochenende war nun der Harz-Dogtreck.   Zur Erklärung: „Ein Dogtrekking ist eine extreme Ausdauersportart. Die Teilnehmer laufen/wandern eine festgelegte Route mithilfe einer Karte ab. Sie sind dabei mit ihrem Hund über eine Zugleine verbunden. Während der Veranstaltung sind sie auf sich allein gestellt.“ Es gibt drei Kategoriern: die Tour, die als Schnupperveranstaltung für Einsteiger gedacht ist, den Hike, für die Ambitionierteren und den Treck für die wahrhaft Verrückten. In Zahlen: die Tour für Einsteiger bewegt sich zwischen 25 und 35km, der Hike ist meist bei 50-55km angesiedelt und der Treck... tja, der ist entweder an einem Tag mit irgendwas um die 70-80km oder an zwei Tagen mit draußen biwakieren, dann mit so jeweils 50 – 70km. Die entsprechenden Höhenmeter müsst ihr Euch dazu denken.   Mein Mann und ich sind erklärte Genusswanderer und das Lotta mit ihren mittlerweile 12 Jahren ist nun auch nicht mehr die Jüngste. Wir machen also immer „nur“ die Tour, die kurze Strecke. 25 km im Elbsandsteingebirge (waren gefühlte 40km...), gestern waren es 33 km im Harz. Schnuppertour, my As* Wir sind das gestern in 9 Stunden gegangen.    Es fing am Freitag schon abenteuerlich an, als mein Mann in Berlin seinen Zug verpasste, um mit dem, der dann eine Stunde später fuhr, in Brandenburg zu stranden, weil wohl ein Autofahrer gemeint hatte, es wäre auf den Gleisen so gemütlich und es so zu einer Vollsperrung der Strecke kam. Um 23:00 war er dann endlich in Elbingerode, wo es am nächsten morgen für uns losgehen sollten (die Trekker waren da schon seit dem frühen morgen unterwegs).   Los ging es für uns am nächsten morgen um 7:45.  
      Es war gar nicht so kalt, wie noch abends auf dem Bahnhof und schnell stellte ich fest, das die lange Funktionsunterwäche zu gut gedacht war. Das Langarmshirt zog ich schon vor dem Start aus, am Start gab ich meine zweite Fleecejacke ab und bei Drei Annen musste der Rest der Funktionsunterwäsche dran glauben   Erste Stempelstelle: Peterstein     An der Zillerbachtalsperre       Drei Annen, die Harzquerbahn war zu schnell für mich. Aber den Dampf hab ich noch erwischt  
      Knapp 33 km sind es geworden, mit einem kleinen Abstecher auf die Landsmannklippen, um ein wenig zu klettern. Es war der berühmte Satz „ich kenne da eine Abkürzung“..  verbunden mit „willst Du Abenteuer?“ und dem Glitzern in den Augen meines Mannes – es hätte mich warnen sollen.   Hoch zur Landmannsklippe     Unterwegs haben wir noch zwei Gestrandete aufgelesen, die sich beim Kartenlesen vertan hatten und hatten so die ganze Zeit Begleitung und Gespräch. Das Lottchen, unser Superhund, hat mit ihren über 12 Jahren die Strecke super gemeistert, nur zweimal haben wir sie zum ausruhen für kurze Zeit in den Rucksack gesteckt.   Auf dem Ottofelsen     ... und wieder runter     Auch das Wetter hat mitgespielt, es gab nur ab und zu ein paar einzelne Tropfen.   Es gab auch wilde Tiere am Wegesrand...
      Selbsfütterung des Husky.Raubtieres., während die anderen beiden fassungslos dabei stehen     Und beim Zieleinlauf war es noch nicht ganz dunkel!     Unsere Gesamtstrecke
       

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Urlaub mit Hund im Harz

      Hallo liebe Hundebesitzer,   ich hatte gerade Gäste bei mir, die im Harz eine Ferienwohnung vermieten. Hunde dürfen kostenlos mitgebracht werden und können entweder im Zwinger untergebracht werden oder dürfen auch mit in die Wohnung genommen werden.   Ich weiß nicht, ob ich die Homepage-Adresse hier einstellen darf?   Wer Interesse daran hat, bekommt den Homepage-Link gerne von mir per PN-Nachricht.   Liebe Grüße   Cony

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Hundestrände Nordsee Ostsee Karte

      Hi   hier eine nützliche Karte von Hundestränden (Nord- Ostsee). https://www.fewo-direkt.de/info/unterkunft-buchen/spezialverzeichnisse/haustierurlaub/hundestraende-nord-und-ostsee#.Vpz5sfnhCUk   Lohnt sich auf jedenfall mal anzuschauen vorallem für die, die ihren nächsten Urlaub an der Nord- oder Ostsee verbringen wollen. Hoffe das bringt euch euren Urlaubszielen ein bisschen näher;)   Tom

      in Urlaub mit Hund allgemein


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.