Jump to content
Hundeforum Der Hund
Juri-Frauchen

Zu niedriger Zaun - wie Juri vom Drüberspringen abhalten?

Empfohlene Beiträge

:winken: Hallo ihr!

Bei uns gibts Neuigkeiten: Wir ziehen um ins Eigenheim =) , im Oktober. Noch etwas Zeit, aber eines macht mir Sorgen.

Der Zaun, der den vorderen Bereich unseres Gartens (zur Straße der anderen Siedlungsgrundstücke) abgrenzt, ist zu niedrig.

Er ist 90cm hoch, für Juri ist das ein Hüpferchen :wall: , so hoch springt Juri im Home-Agility, wenn ich gelegentlich mal die Stangen erhöhe!

Also mein Probem: Juri KÖNNTE jederzeit selbstständig mal abhauen :( . Klar, tut er nicht, aber brauch nur was gaaaaanz tolles und motivierendes vorbeigehen und Zack, gibts Ärger.

Da würde ein Hase, eine flüchtende Katze (nein, ich hab kein Problem, ihn zu stoppen, bevor er abdüst, aber wenn ichs nicht sehe :??? ), oder Kinder bzw. Ich, wenn ich fort gehe und Juri mit möchte, folgt er mir :Oo . Klar würde er nicht oft unbeaufsichtigt im Garten sein, aber mich störts dann einfach, wenn ich ständig ums Haus schauen muss, ob er noch da ist. Ich würde ja schon aufpassen, nur, für nen Fluchtsprung, reichen 5sek Unaufmerksamkeit :motz: ja schon aus!

Der zaun ist sehr schön, stabil und besteht aus waagrechten Stahlstangen. Erhöhung ist nicht möglich.

Was könnt ihr mir raten? Wie bringe ich Juri von Anfang an richtig bei, dass er nicht drüberzuspringen hat, obwohl es kein Hindernis wäre?

Juri springt 1,30m aus dem Stand :o , der hätte mit diesem Zäunchen kein Hindernis :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

am einfachsten wäre eine Schräge nach innen, etwa 45 Grad und 30 cm lang.

Oder eine Stachelhecke davor, aber die müsste ja erst wachsen.

Davon abbringen kannst du ihn zuverlässig überhaupt nicht. Irgendwann tut er es und dann weiß er, wie es geht und wenn die Motivation stark genug ist, wird er es wieder tun.

Also musst du den Zaun dicht machen.

Ist zwar etwas Arbeit, aber dafür sehr beruhigend. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Lydia, ich danke dir =)

Hecke wäre wahrscheinlich echt nicht schlecht. Welche z.b denn? Bux ist ja nicht stachelig :Oo .

Hmm, wie teuer wäre denn eine Schräge? Mal gucken gehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anika,

ich glaub ich würde einfach einen neuen höheren Zaun hinsetzten.

Ich glaube nicht, daß man einen Hund 1000% dazu erziehen kann

niemals und wenn die Verlockung noch so groß ist, nicht über einen solchen

Zaun zu springen.

Ich denke wenn du absolut sicher sein willst, dann mußt du einen hohen Zaun

setzten, damit Juri nicht mehr darüber springen kann, der vielleicht dazu noch blickdicht ist.

Wenn ihr darüber nachdenkt eine Hecke oder so zu ziehen, würde ich mal einen Vergleich

anstellen: Neuer Zaun-Hecke.

Die neue Hecke kostet ja auch Geld. Wenn du eine Hecke pflanzt, muß die im Normalfall ja auch wachsen und das dauert schon ne Weile bis die so hoch ist, daß Juri nicht mehr drüber springt.

Wenn du direkt eine große Hecke kaufst, die ist bestimmt nicht billig.

Das sind so meine Gedanken dazu.

Hoffentlich helfen sie dir einwenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nunja, meine Mom wird kaum den schönen Zaun raushauen wollen. Kriegt man den denn verkauft? Wohl eher nicht. Hmmm, schwer. Andrea, du hast schon recht, klar, kann ich Juri nie zu 100% beibringen, nicht zu springen.

Hat jemand mal nen Link, wo ich mir sogn. Schrägen als Aufsatz für den Zaun ansehen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anika Bux ist auch giftig würde ich also eh von abraten ;)

Schau mal hier Klick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Anika Bux ist auch giftig würde ich also eh von abraten ;)

:D Er würde ihn ja nicht fressen :D !

Der Feuerdorn, der ist ja hübsch :winken: . Falls ich mich für ne Hecke entscheide, wirds wohl der werden =) . Aber mal schauen.

Was raten die anderen? Wie sehen eure Ausbruchssicheren Zäune aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Anika Bux ist auch giftig würde ich also eh von abraten ;)

:D Er würde ihn ja nicht fressen :D !

Sag niemals nie ;)

Viel Erfolg, die richtige Lösung zu finden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die einfachste und günstigste Lösung wäre Stangen in den Boden rammen und oben einen Kaninchendraht/Maschendraht spannen - so kann man eine Höhe von 2m erhalten. Das optische Hindernis hält die Hunde meist vom Springen ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da wird dir nichts anderes übrigbleiben, als Juri nicht alleine im Garten zu lassen.

Wir haben gar keinen Gartenzaun und Nico darf nur raus, wenn jemand im Garten ist und das weiss er inzwischen.

Auch wenn die Terassentüre oder Haustüre offen ist, geht er nur raus, wenn es ihm jemand erlaubt!

Wenn ich im Garten bin und gehe rein, wenn auch nur kurz, läuft er sofort hinter mir her.

Da ein Hund sowieso nicht alleine im Garten spielt und auch seine Geschäfte meist nicht da verrichtet,

sehe ich da kein Problem.

Wenn wir im Haus sind, ist Nico auch dort, da er sowieso immer bei seinem Rudel sein will und nicht alleine im Garten.

Da Juri jetzt so gut hört, wird er bestimmt doch nicht immer gleich abdüsen, oder?

Noch vor einigen Monaten hätte ich nie geglaubt, daß es so kommen wird und ich freue mich sehr darüber!

Übrigens, Bux wächst sehr langsam, braucht Jahre bis er 90 cm hoch ist!

(ausser das er giftig ist)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.