Jump to content
Hundeforum Der Hund
ingagro1

Machen Kong-Rezepte nicht zu dick?

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle!

Unsere 13 Wochen alte Labradorhündin Jette lernt gerade ganz tapfer das Alleinbleiben.

Damit sie möglichst ungestresst ist, wenn wir für 30 bis 45 Minuten gehen, lasse ich ihr morgens ihren Kong da, den ich mit ihrem eingeweichten Trockenfutter gefüllt habe.

Sie findet das total klasse und hat schon richtig gute Strategien entwickelt um den Inhalt schnell herauszubekommen.

Im Internet habe ich einige Rezepte für den Kong gefunden, die zwar alle total klasse klingen, aber wie ist das mit dem Dickwerden? Jette wächst ja noch sehr schnell und darf keinesfalls zu schnell zunehmen. Ein mit Leberwurst gefüllter Kong käme da nicht wirklich auf den Speiseplan, oder?

Wie macht ihr das? Vielleicht habt ihr ja ein paar kalorienarme Füllungen für den Kong? Bei mir gabs schon einmal Möhrenbrei. Das kam bei Jette gut an. Ihr eingeweichtes Futter oder auch Möhrenbrei fallen immer so leicht heraus, wenn sie den Kong durch den Flur schleudert :D :D Dann hat sie nicht wirklich lange was davon!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß jetzt nicht, wie so ein Kong aussieht, und ob das machbar ist, aber kannst Du da nicht einfach einen kleinen Kauknochen reinlegen. Dann hat sie ja auch länger was davon.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Getrocknete Lunge enthält auch nicht viel Fett, ich weiß aber nicht ob ein Kong damit befüllt werden kann :think: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man die Lunge kleinschneidet geht das super. Hab ich mit Blacky auch immer so gemacht.

Ansonsten kannst du ja die Menge die du im Kong verfütterst auch einfach von der Gesamtfuttermenge abziehen, damit sie nicht zu dick wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie viel passt denn in so nen Kong rein? Ich würde, wenn mein Hund zum Dickwerden neigt, einfach das Eingefüllte von der Tagesration abziehen... vielleicht sogar den Kong mit einem Teil der täglichen Mahlzeit befüllen.

Mein Hund bekommt häufig unterwegs auch teile ihres Fressens, wenn ich weiß, dass viel geübt wird und sie viele Leckerchen bekommen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

war das jetzt peinlich für mich mit dem Knochen? So einen Kong habe ich nie gebraucht, auch wenn es eine sinnvolle Beschäftigung ist. Unsere Hunde bekommen regelmäßig Kauknochen, mit denen sie sich manchmal stundenlang beschäftigen.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo azzra,

bis vor kurzem kannte ich das Teil auch noch nicht. Das mit dem Kauknochen habe ich auch schon getestet, gefällt ihr auch sehr gut. Allerdings ist Jette sehr gefräßig und die Kauknochen müssen schon sehr stabil sein, damit sie da länger als einen Tag was von hat. Was für Kauknochen gibst du deinen Hunden? Da Jette noch so klein ist, habe ich Angst sie mit einem Rest Knochen alleine zu lassen. Verschluckungsgefahr?!:think: :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ingagro,

puh, wie die jetzt heißen, weiß ich nicht. Ich hole sie mir immer in unserem Raiffeisenmarkt. In Tierhandlungen gibt es sie auch. Bei uns sind sie in verschiedenen Größen erhältlich.

Deine Angst kann ich verstehen, aber bislang haben sich meine Hunde noch nicht daran verschluckt. Zuletzt ist der Knochen ein wenig matschig und dann würgen sie ihn wieder aus, wenn er mal hängen bleibt. Ich würde das vielleicht einfach mal beobachten, wie Deine damit fertig wird. Diese Knochen sind übrigens am Anfang steinhart und bestehen aus Büffel- oder Rinderhaut.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm du kannst auch Dosenfutter in den Kong füllen und das vielleicht ein wenig in das Gefrierfach legen, gerade bei dem Wetter ist es eine Abkühlung die dein Hund dann rausschlecken kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guter Tipp ist auch Bananen-Magerquark und dann einfrieren. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fotos von Dick & Doof

      Huhu, ich hab mich ja bis jetzt vornehm zurück gehalten mit Bildern, aber ich glaube ich trau mich auch mal.Ich hab den Titel mal ganz optImistisch in dem Vorhaben gewählt, auch Bilder von unserem Familienhund und nicht nur von der kleinen Prinzessin zu zeigen- jetzt muss ich nur noch dran denken das ich mal Fotos von ihm mache.  Beide sind übrigens Multimixe aus dem Ausland (falls jemand raten möchte was drin ist- immerzu).   Heute mal chronologisch angefangen: Das erste Fot

      in Hundefotos & Videos

    • Gebrochener Zeh, Hinterlauf, Verband ab, wund, bisschen dick

      Halli Hallo :-)    Mein kleiner Schatz Bowser (Dogge-Dobermann-mix, heute auf den Tag genau 20 Wochen alt), hat sich vor 14 Tagen eine Zehe am Linken Hinterlauf gebrochen. Ich bin sofort mit ihm in die Klinik, Röntgen lassen, glatter Durchbruch, nichts verschoben, also musste nichts gerichtet werden. Fleißig dreimal Verband wechseln gewesen, zuletzt am Freitag, und heute durfte ich ihn dann entfernen und kommenden Freitag nochmal hin zum Nachröntgen. Er läuft rund, belastet gut. Aber i

      in Hundekrankheiten

    • Futter zum dick werden

      Hallo  ich brauche einen tipp von euch, Und zwar brauche ich ein Futter wo mit mein Hund sehr gut zunimmt. Oder habt ihr eine Geheimwaffe dafür?  Über Hilfe würde ich mich sehr freuen 

      in Hundefutter

    • zu Dick, jetzt Unterfunktion der Schilddrüse

      Seit langer Zeit mal wieder her gefunden, jetzt brauche ich einmal Eure Hilfe.Durch einige Krankenhaus Aufenthalte, war ich gezwungen meinen Teddy, geb 2009, in eine andere Unterkunft zu geben. Nachdem ich ihn 2016 nach 4 Monaten wieder abholte hatte er gut an Gewicht zugelegt.Bei einem Tierarzt Besuch sprach ich dies an. Es wurde ein großes Blutbild gemacht, wo festgestellt wurde das die Schilddrüse grenzwertig war.Mein Hund veränderte sich, Lustlos und immer Hunger....besuchte ich jetzt im Mär

      in Gesundheit

    • Haben Hunde nicht das Recht dick zu sein?

      Provokante Frage, aber das ging mir gerade durch den Kopf.  Von 10 erwachsenen Menschen haben sicher 3 Übergewicht...mindestens. Warum ist es bei Hunden so verrufen, wenn sie übergewichtig sind?    Ich gehöre selbst zu den Leuten, die sich schon ein bißchen aufregen, wenn ein Hund moppelig ist und dem Besitzer deswegen einen Vorwurf machen. Aber ist das eigentlich fair? Menschen verurteile ich nicht für ihr Übergewicht und bin mir sicher, dass die Ursache nicht nur Fressgier ist (und selbst

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.