Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flamelll

Zuviel Leber schädlich??

Empfohlene Beiträge

Huhu ihr lieben,

ich hätte da mal wieder so ne Frage :)

In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass zuviel Leber für den Hund schädlich ist. Da die Leber ja wiederum schadstoffe abbaut.

Wären bei einem 20kg Hund 400g Leber im Monat zuviel??

Ansonsten komme ich nämlich nur noch an Lunge als Innereien..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Jessy,

ohne dass ich mich da auf wissentschaftliche Fakten berufen kann ;) , würde ich behaupten, dass die Menge ok ist.

Sammy (28kg) bekommt im Monat ca. 1 kg Leber ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab in einer Barf Broschüre gelesen, das die Leber zwar Schadstoffe filtert aber nicht speichert. Deswegen ist es wohl ungefährlich Leber zu füttern, und 400 Gramm im Monat sind sicher ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sieht es den mit der Überdosierung des Vit. A das in der Leber enthalten ist aus?

Ich füttere relativ wenig Leber - im Monat ca. 200gr (wobei Natas eh sehr wenig Futter bekommt).

Liebe Grüße

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke um eine Überdosierung mit Vit. A herbeizuführen müsste man schon extrem viel Leber füttern, ich mach mir da keine Sorgen. Ich füttere auch auf den Monat verteilt ein Kilo Hühnerleber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leber hat viel Vitamin A (Atemwege, Immunsystem, Sehkraft) und B's (Energie und Vitalität), Spurenelemente Zink (Immunsystem, Haut, Stimmung), Kupfer (Vorbeugung Rheuma), Eisen (Blut), hochwertiges Eiweiß, relativ wenig Fett (außer Geflügelleber).

negativ ist der hohe Cholesterin Gehalt

Leider sind 'normale' Lebern (für Hunde meist Rinder und Lamm) oft auch mit Pestiziden, Antibiotika und anderen Medikamente belastet (Tiere aus biologischer Landwirtschaft haben dieses Problem nicht). Lebern die auch für den menschlichen Verzehr frei gegeben sind, werden aber auf Rückstände getestet und es gibt Normwerte.

400g im Monat ist imo voll ok. Meine bekommt sogar manchmal mehr (allerdings bio). Ich füttere die Menge in kleinen Happen über den Monat verteilt. Kleine Stückchen kurz in kochendes Wasser getaucht (dann klebts nicht mehr) eigenen sich auch hervorragend als Trainingsleckerlies.

Guten Appetit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich verfütter an meinem Hund generell keine Leber... Eher Rinderoberschenkel Knochen oder Restefleisch ...

Mit Innereien bin ich Generell auch sehr vorsichtig.. .

Meine ehemalige Katze hatte sich mal an Verdorbenen Innereien den Magen schlimm verdorben..

darum bekommt mein Hund sowas ned! :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure antworten! :)

Dann kann ich ja erstmal bei der Menge bleiben. Bisher haben sie es auch immer super vertragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine Hunde bekommen auch keine Leber weil sie davon Dünnpfiff bekommen - ich gebe lieber Lebertran (wegen Vit.A)

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich auch nicht viel zu sagen.

Ruby lehnt Leber in jeglicher Form ab. Da kann sie noch so hungrig sein. Warum auch immer....

LG Ruby & Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.