Jump to content
Hundeforum Der Hund
Alexandra

Gute Reise kleine Taube!

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories,

immer ich warum weiss ich nicht!

Aber lasst euch kurz berichten.

Komme vorhin aus Ansbach zurück, und gehe gleich rauf in den ersten Stock um die Rollos runterzulassen, schaue an meine Scheibe und sehe Blut, denke mir häääää?

Na,ja dachte ich, ist halt ein Vogel dagegen geflogen, dann Hundis raus gelassen, die sich aufgeführt am Zaun wie Bolle! :???:???

Was ist denn nun los? Da lag eine verletzte Brieftaube, die Kleine hat gehechelt habe sie gleich reingenommen, und geschaut was los ist!Und Wasser gegeben, wollte aber nicht! Gestreichelt und getröstet, armes Wurm! :(

Schwere Verletzung, unter dem Flügel hat geblutet wie Seuche(denke das war ein Habicht), habe also erst mal, Erste Hilfe geleistet, so gut wie das bei einer Taube geht!

Dann meinen Doc angerufen, was ich denn nun tun soll?

Die haben ja immer zwei Ringe an den Beinchen, da stand die Nummer des Besitzers, habe den angerufen, und nun ist sie zwischenzeitlich verstorben! :(

Habe das kleine Dingelchen, gerade beerdigt, und finde man muss ihr auch eine gute Reise wünschen!

Also, kleines Mädchen, gute Reise zum Regenbogen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist aber lieb von Dir, und auch ich wünsche der kleinen Taube eine Gute Reise zum Regenbogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je...die arme Taube.....gute Reise über die Regenbogenbrücke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alexandra,

wir haben auf dem Weg vor dem Haus eine Taube beobachtet.

Als wir uns nach einiger Zeit näherten flog sie nicht weg.

Es war auch eine Brieftaube und wirkte erschöpft.

Da bei uns jede Menge Katzen herumlaufen und es nach 23 Uhr warhaben

wir einen hohen Kunststoffkasten genommen der an den Seiten kleine Öffnungen

hat.Sie liess es sich gefallen,bekam hartes Brot und Wasser.

Morgens um7 Deckel hoch.

Sie lief durch den Vorgarten hob ab flog einen Kreis und ab hoch in die Luft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von uns auch.....Gute Reise kleines Täubchen.....

Dir wird es jetzt gut gehen.....

ABER Du warst bei Alex, die sich Super um Dich gekümmert hat.....Alex ist soooo eine Liebe und sie hat Dich begleitet, das es gar Nicht Schlimm für Dich war....

Machs gut....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje...

Immer so traurig...arme Taube...hoffentlich hatte sie nicht so viele Schmerzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Reise kleine Taube.Das arme Vögelchen,aber du hast es ja versucht.

Lass dich mal drücken :knuddel

LG Rachel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Reise der kleinen Taube :(

armes Ding a015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich weiß, wir sind zwar kein Taubenforum; aber die Geschichte, die ich mit einer Taube vor 5 Jahren erlebt habe, bleibt mir unvergessen:

Wir waren im absoluten Umzugsstress. Mein Mann war gerade dabei, die letzten Sachen aus dem Haus zu räumen, als mit einem scheppernden Knall eine schneeweiße Taube gegen das Terrassenfenster flog und am Flügel und Schnabel blutend auf dem Boden liegen blieb. Selbst erschrocken brachte er sie gleich zu mir und ich die Taube zum Tierarzt. Dort wurde sie versorgt und von mir wieder aufgepäppelt. Da sie keinen Ring trug, sollte Hanna - wie mein Sohn sie taufte - selbst entscheiden, ob es ihr bei uns gefällt oder nicht. Anscheinend ja. Mit der Zeit entwickelten sich kleine liebegewonnene Gewohnheiten zwischen ihr und mir: Morgendliches Begrüßen, feste Futterzeiten, Streicheleinheiten oder uns vom Fensterbrett unserer Küche aus zu beobachten, usw.

Dann der Schreck: Ich rief morgens nach Hanna und sie kam nicht. Natürlich befürchtete ich gleich das Schlimmste, aber ich konnte ja nichts machen. Mein Mann meinte, die hat bestimmt ´nen Partner gefunden und sich aus dem Staub gemacht. Daran glaubte ich nicht.

Ich konnte mir nicht helfen, aber ich hatte ständig das Gefühl, dass sie in meiner Nähe ist. Nach 3 Tagen fragte ich meinen Mann, ob es wohl möglich sein könnte, das Hanna im Kaminschacht feststeckt. (Der ist direkt neben unserem Wohnzimmer). Die Antwort: "Könnte sein". Da ließ ich natürlich nicht eher locker, bis mein Mann nachguckte und: In der Ecke war was Weißes. Erst dachten wir, es wäre ein Papiertaschentuch, aber dann bewegte sich das Taschentuch. Es war Hanna, unsere kleine rußverschmierte, und völlig entkräftete Taube. Ich hätte heulen können. Also ging es gleich in die Quarantäne und nach 2 Tagen durfte sie wieder frei fliegen.

Es wäre schön, wenn ich nun schreiben könnte: "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann ...", aber leider war sie nach ein paar Monaten wieder weg und dieses Mal hatte ich nicht das Gefühl, dass Hanna in meiner Nähe ist.

In der Nähe ihres Stamm-Schlafplatzes fand ich ein paar Tage später eine weiße große Feder. Sicher ist Hanna einem Beutetier zum Opfer gefallen. Ich war todtraurig. Sie war wirklich etwas ganz Besonderes.

Liebe Grüße Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Reise kleine Brieftaube!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.