Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Maja1

Wie hättet ihr reagiert ?

Empfohlene Beiträge

Ich schilder euch mal kurz, was mir eben passiert ist:

Nachdem sich hier Regen angekündigt hat, hab ich mir vorhin meine Maus geschnappt und bin mit ihr raus. Wir sind etwa 50 m die Straße runter, als ich Leute sah, die ihr Auto ausluden und daneben ein Hund - ohne Leine. :???

Nachdem ich zwar keinen Pöbler habe, sie aber immer zu ziehen anfängt, wenn uns andere Hunde entgegen kommen, hab ich flugs die Straßenseite gewechselt um, wie von vielen von euch schon vorgeschlagen, etwas Entfernung zwischen den anderen Hund und uns zu bringen. Außerdem wusste ich nicht, wie der andere reagiert, den kannte ich nicht.

Ich also auf der anderen Straßenseite gegangen, Maja ist schon freiwillig auf die andere Seite von mir, also weg vom anderen und hinter mich, was mich schon sehr gefreut hat. In dem Moment schießt der andere Hund quer über die Straße auf uns zu. Sein Frauchen hat angefangen zu schreien, was ihren Hund aber herzlich wenig interessiert hat. Ich mich mit dem Oberkörper Maja gedreht und versucht ihr die Sicht zu nehmen und zu signalisieren, daß ich daß ich sie beschütze und sie das nicht für mich übernehmen muss. Sie hat auch schnell aufgehört und ist wieder entspannt an lockerer Leine neben mir her marschiert, was ich schon als weiteren Schritt in die richtige Richtung angesehen habe.

Während dessen ist der andere Hund doch wieder zurück zu Frauchen, die zuerst ihren Hund und dann quer über die Straße mich angeföhnt hat. :motz::motz::motz:

Was mir denn einfiele, einfach weiter zu laufen, ich wäre schließlich Schuld gewesen, wenn ein Auto gekommen und ihren Hund überfahren hätte. Ich zu ihr, daß ich nicht Schuld bin, wenn sie ihren Hund nicht im Griff hat. (Ich dachte darauf hinweisen, daß im Wohngebiet bei uns Leinenpflicht besteht kann ich mir sparen, das ist bekannt)

Sie wieder: doch ich wäre Schuld, denn ich hätte mit meinem Seitenwechsel ja regelrecht provoziert, daß ihr Hund auf die Straße rennt.

Das hat mit jetzt die ganze Runde über beschäftigt, daß ich mich garnicht so richtig über unseren kleinen Erfolg in Sachen Hundebegegnung an der Leine freuen konnte.

Außerden hat es natürlich genau auf halber Strecke angefangen zu Regnen. Allerdings nur ganz leicht, also ein schöner warmer Sommerregen, was ich sonst auch gerne mag. Nicht einmal das konnte ich genießen.

Ich trink jetzt erstmal ein Bier :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na der hätt ich aber was erzählt...wo bist du denn bitte Schuld,wenn sie ihren Fiffi nicht unter Kontrolle hat?Ich denke,da musst du dir keine Gedanken machen...sei froh,dass dein Schatz so lieb war!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prost, wohl bekommt's! :party:

Lass dir deine Freude über den Erfolg nicht versauen... ich seh das ganz genauso wie du: wenn sie ihren Hund nicht im Griff hat, ist es ihr Problem!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Silke,

du hast genau richtig gehandelt!

Und wenn ich Schuld bin, weil ich durch einen Seitenwechsel etwas verursache, dann garantiert nicht in diesem Fall! *kopfschüttel*

Freu dich über die Reaktion deiner Hündin und lass die andere reden!

Winkegrüße

Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neeee da hätte ich GENAUSO gehandelt .... es ist NULL Deine Schuld, wenn die Dame ihren Fiffi nicht an der Leine hat geschweige denn, wenn der nichtmal hört

*Prösterchen* ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast richtig reagiert, keine Frage. Und natürlich ist es in der Verantwortung der anderen Hundebesitzerin wenn ihr Hund auf die Straße läuft und nicht auf sie hört.

Ärgere Dich nicht mehr, indem die Dich beschuldigt hat wollte sie nur von Ihrer eigenen Unfähigkeit ablenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hilft gar kein diskutieren - ich würde sagen, Du hast alles richtig gemacht, die war bestimmt nur angefressen, weil Deiner so ruhig blieb!

Ich wäre auch auf die andere Seite gegangen, oder wieder zurück, da Joey schon mal gerne anfängt zu stänkern und da ich ihn nicht losmachen kann (Jagen), versuche ich solchen Situationen aus dem Weg zu gehen. Hier wohnen allerdings recht wenige Pappnasen, die ihre Hunde freilaufen lassen, wenn sie nicht hören können, bzw. machen ihre früh genug an die Leine, wenn ein angeleinter Hund ankommt!

Schade, dass Du Deinen Spaziergang wegen so einer Schnepfe nicht geniessen konntest! :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du einfach das Gegenstück zum "Leinenpöbler" getroffen:

Der "Freilauf-Pöbler" (befindet sich typischerweise hinter dem betreffenden Hund, weiß alles besser und ist nie Schuld).

Mach dir nichts draus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke.

Schön, daß ihr das genauso seht, mir geht´s auch schon wieder besser. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ärgere Dich nicht. Doofköpfe gibt es überall. Ich wurde gestern auch angemacht, weil mein Sohn und seine Freundin (beide 7 Jahre) mit dem Rad auf dem Gehweg gefahren sind (an einer sehr stark befahrenen Straße).

Liebe Grüße

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.