Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Juri-Frauchen

Kommunikation zwischen uns - Körpernahe Spiele, meine Beobachtungen

Empfohlene Beiträge

Hallo Annika

:respekt: :respekt: :respekt:

mehr brauche ich nicht dazu sagen

An dir kann sich mancher erwachsene HF eine dicke Scheibe abschneiden

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Ich schreibe Dir morgen sehr gerne was dazu. Heute bin ich zu müde..

Zwei Sachen heute:

1. Wissen macht Bauchgefühl kaputt!

2. Zähle die Bilder, auf denen Dein Hund "lacht"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@all,

Wissen kann kein Bauchgefühl kaputtmachen, das was man allgemein unter Bauchgefühlentscheidungen versteht, wird vom Gehirn entschieden, ist also unbewusst gelerntes Wissen, im Gegensatz zu bewusst gelerntem Wissen.

Das sogenannte Bauchgefühl kann man situationsbedingt nur kaputtmachen, wenn man es mit Bewusstheit dominieren möchte.

LG Hans Georg

››Wenn du etwas weißt, zu wissen, dass du es weißt; und wenn du es nicht weißt, zu wissen, dass du es nicht weißt – das ist Wissen (Konfuzius).‹‹

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An dir kann sich mancher erwachsene HF eine dicke Scheibe abschneiden

Ich glaube eher ganze Brotlaibe :) Jedenfalls ich für meinen Teil.

Anika - ich hab es dir ja vorhin schon geschrieben :):respekt:

Liebe Grüße

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Anika,

einfach nur toll, wie du das meisterst! :):)

Zu deiner ersten Frage, kann ich dir eine Antwort geben, das ist keine Beschwichtigung, sondern Unsicherheit!

Warum legt sich der ranghöhere Rudelführer, auf die gleiche Höhe wie ich?

Ist eine Art Kommunikation, ob der Rudelführer etwa krank ist!

So animiert der schwächere im Rudel, den Ranghöheren wieder "normal" zu werden!

Ich hoffe du verstehst was ich meine, ist schwer zu erklären!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht so aus, als ob Juri ein recht großes Vertrauen zu dir hat.

Die meisten Hunde lassen sich nicht sooo gerne von vorne fotografieren und beschwichtigen schnell durch Kopfabwenden. Juri scheint damit keine Probleme zu haben, sogar mit Blitz.

Was ich nicht verstehe ist, wieso du solche *dominierens*-Verhaltensweisen unbedingt einbauen willst und warum du *Kommunikation* (Beschwichtigen durch Juri) durch ein Kommando abbrichst (Hinlegen).

Hier würd ich versuchen, auf die coolere Art zu kommunizieren.

Ignorieren, wegdrehen, Situation abbrechen oder sowas... oder klare Körpersprache (OHNE Gehorsamseinforderung.. du willst ja kommunizieren...) .

Eure Vertrauensbasis ist JETZT gut... aber wir sind keine Hunde und wenn du in so SCHÖNEN Situationen und körperlichen guten Kommunikationssequenzen des öfteren falsch (zu *hart* für die Situation z.B.) reagierst, KANN das nach hinten losgehen... ich fände das sehr schade.

Ach ja.. Hunde sind keine Wölfe. Nie gewesen. ;).

Anitas Hinweise finde ich sehr passend.. bin gespannt, was da noch kommt :).

LG Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Huhu Anika,

einfach nur toll, wie du das meisterst! :):)

Zu deiner ersten Frage, kann ich dir eine Antwort geben, das ist keine Beschwichtigung, sondern Unsicherheit!

Warum legt sich der ranghöhere Rudelführer, auf die gleiche Höhe wie ich?

Ist eine Art Kommunikation, ob der Rudelführer etwa krank ist!

So animiert der schwächere im Rudel, den Ranghöheren wieder "normal" zu werden!

Ich hoffe du verstehst was ich meine, ist schwer zu erklären!

Ich glaube nie und nimmer, dass das auch nur answatzweise mit nem *Rudelführerzeug* zu tun hat.

Unsicherheit sicher... die Situation ist ungewohnt und der Hund kommt in einer große Erwartungshaltung... aber ansonsten ist da nix bei...

Antwort auf die Frage, wie man das macht?

Man beschwichtigt zurück... Abwenden, langsame Bewegungen ... was halt gerade in die Situation passt.

LG Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@all,

Wissen kann kein Bauchgefühl kaputtmachen, das was man allgemein unter Bauchgefühlentscheidungen versteht, wird vom Gehirn entschieden, ist also unbewusst gelerntes Wissen, im Gegensatz zu bewusst gelerntem Wissen.

Das sogenannte Bauchgefühl kann man situationsbedingt nur kaputtmachen, wenn man es mit Bewusstheit dominieren möchte.

LG Hans Georg

››Wenn du etwas weißt, zu wissen, dass du es weißt; und wenn du es nicht weißt, zu wissen, dass du es nicht weißt – das ist Wissen (Konfuzius).‹‹

Grüße,

nix für ungut, aber gerade in dem Zusammenhang hier, wo es um Kommunikation geht, ist mir diese Aussage einfach viel zu technisch.

Da zeigt es für mich genau den Punkt, dass theoretisches Wissen manchmal einfach am falschen Ort ist und man einfach mal nur "sein" sollte. Manchmal ist es einfach nicht schlecht, wenn man sich für einem selber ungewohnte Sachen öffnet und darauf einläßt.

Vielen Menschen ist leider die Fähigkeit abhanden gekommen, sich auf seine Sinne und Gefühle einzulassen und auf diese zu hören. "Bauchgefühl" kann man nicht nur mit unbewußt erlerntem Wissen gleichsetzen. Auf sein Bauchgefühl hören bedeutet mehr, sich zugestehen, dass es eben nicht für alles eine Erklärung geben muß, dass man nicht Alles in Worte fassen und analysieren muß und kann.

Bauchgefühl heißt für mich: seine Sinne wieder öffnen, mit allen Sinnen wahrnehmen und zwar nur wahrnehmen ohne zu werten und darauf hören, was man dabei fühlt.

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Huhu Anika,

einfach nur toll, wie du das meisterst! :):)

Zu deiner ersten Frage, kann ich dir eine Antwort geben, das ist keine Beschwichtigung, sondern Unsicherheit!

Warum legt sich der ranghöhere Rudelführer, auf die gleiche Höhe wie ich?

Ist eine Art Kommunikation, ob der Rudelführer etwa krank ist!

So animiert der schwächere im Rudel, den Ranghöheren wieder "normal" zu werden!

Ich hoffe du verstehst was ich meine, ist schwer zu erklären!

das widerspricht vielen Beobachtungen - eigenen und denen von Bloch. Das erhöhte Liegen ist eine Legende, die nur auf den zutrifft, der gerade Wache schiebt und nichts aber auch gar nichts mit Rudelführerschaft zu tun hat.

Ich teile die Ansicht, dass es für Juri einfach ungewohnt ist, noch dazu, wenn du dich dabei mit ihm beschäftigst. Allein die Beschäftigung mit ihm fordert von ihm, dass er dir seinen Respekt erweist. Nichts anderes ist es. Er anerkennt dich als Rudelführer und zeigt es dir.

Das kannst und solltest du wohlwollend akzeptieren. Dagegen wirst es ihn etwas aus der Bahn, wenn du auf seine Respektbezeugungen mit Beschwichtigungen reagierst.

Das ist ähnlich wie ein Dialog

"ja Chef" und der Chef antwortet "tut mir leid. Das wollte ich nicht. Nicht böse sein". Untergebener dann: "hääh???" Angemessen wäre wohl ein freundliches Nicken gewesen.

Wie gesagt, Anika, mach dir dein Bauchgefühl nicht mit zuviel Lesen kaputt. Besonders Rugaas oder die Alte Schule richtet da sehr viel Schaden an, wenn man immer nur auf der Suche nach Beschwichtigungssignalen ist und dann überlegt, was man am besten tut, statt aus dem Bauch heraus einfach richtig zu handeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja Lydia.. das kommt wohl ganz drauf an.

Und ob Frau Rugaas da Schaden anrichtet... ich glaube, eher nicht.

Ich sehe es durchaus als normal an, dass ich auch meinen Hunden Respekt erweise...

Diese ganze Rudelführergeschichte sollte doch endlich mal ad akta sein.

Nen Haufen Rudelführergeschädigter Hunde hab ich übrigens im Training...

Mit denen gehen solche Kommunikations-Spiel-Kuschelrunden leider nicht mehr.... :(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mangelnde Kommunikation oder bin ich einfach so ungeduldig?

      Hallo ihr Lieben,  ich hab in den letzten Monaten so viel gesucht und gelesen, was ich über die Adoption eines Tierschutzhundes aus dem Ausland finden konnte, aber das richtige hätte ich nicht gefunden.   Zu unserer Situation: Wir haben uns nach langer Überlegung dazu entschieden, einen zweiten Hund in unsere Familie aufzunehmen, also ging die Suche los.  Ein Tierschutzhund sollte es sein und am liebsten einen Welpen. Die Auswahl an TSVs hat uns schier überfordert, also

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Labradore andere Kommunikation

      Hallo,   Loki ist ja Hütehund durch und durch, was seine Kommunikation angeht eher unsicher bis Prollig aus Unsicherheit.   Nun beobachte ich schon länger das er wohl Labradore so gar nicht versteht.  Im Junghundspiel ist eine Hündin die ständig fiddelt, also rennen Stöcken hinhalten und sich alles gefallen lässt. Auch in der Trainingsgruppe ist ein Rüde dabei der immer Labbitypisch yeah, ein Hund, ein Mensch ruft😁. Meiner ist davon immer sichtlich irritiert.  

      in Körpersprache & Kommunikation

    • die eigene innere Einstellung - oder ist es einfach nur nonverbale Kommunikation?

      Man hört ja oft, hat der Mensch Angst, merkt das der Hund , sende ich Signale aus, wird der Hund evtl. wachsam, etc.   Nun würde ich es gerne intensivieren und wenn ihr Lust habt, eure Meinungen dazu kennen lernen.   Das ganze möchte ich gerne an ein paar Beispielen schildern.   Ich habe ganz bewusst recht früh mit meiner Hündin verschieden Gruppen besucht, Welpenkurs, Junghundegruppe, Rockergruppe, Apportier, Nasen, Reizangel und was auch immer sonst noch so. Es wa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Spiele für eigenständige Hunde

      Falls ich einen bereits existierenden Thread gesehen habe tut es mir leid.. ich hab nur 10 Seiten durchgeguckt und sporadisch Themen gelesen, aber nichts gefunden wo ich gesagt habe "Ah super, dass ist es!".  Sammi  tobt und spielt auch mal zergeln mit einem, oder löst diese Intelligenzspielzeuge, aber sie bevorzugt Dinge, die sie eigenständig machen kann. Sie hört nicht gerne und man kann bei ihr mit einer noch so tollen Belohnung winken, wenn sie jetzt nicht "Sitz" machen möchte, hat sie

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Wer kennt Spiele für die Unterordnung

      Ich finde das immer nur rechts links laufen auf die Dauer genauso langweilig wie die Hunde. Habe mir auch ein Spiel für die Ablage ausgedacht. Kam auch gut an. Nun würde ich das gerne öfter machen .   Wer kennt Gruppen Spiele für die UO?  

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.