Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sybille 1313

Zähne - ein Kapitel für sich!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir haben unsere alte Trixi (12 J.) erst seit Samstag bei uns und das TH hatte uns mit einem Kostenübernahme-Schein zu einer Tierärztin geschickt (Abgabe-Untersuchung, chipen und Zahnsteinentfernung).

Untersucht und gechipt wurde sie am Montag; Zahnsteinentfernung unter Vollnarkose heute morgen.

Und weil es wohl notwendig war, hat die TÄ gleich 9 (NEUN!) Zähne gezogen, weil sie schon mega-locker im Gebiss rumhingen und sich kleine Geschwüre unter den Zähnen befanden.

Also neun Zähne finden wir schon heftig und so ganz verpackt hat Trixi die Prozedur auch noch nicht.

Wie ist das bei eurem alten Hund?

Wie geht es den Beißerchen??? ;-)

Liebe Grüße

Sybille mit nun fast zahnloser Trixi

Und nicht mehr bei uns aber immer dabei:

Sissy+ und Arco+

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och Gottchen,die Arme Maus!

Ich habe zum Glück noch keine Erfahrungen mit schlechten oder lockeren Zähnen bei Hunden...gut Pauline ist auch erst drei...aber ne Bulldogge...also früher oder später kommt es bestimmt auch...*däumchendrückdassesnichtpassiert*

Naja,ich würde jedenfalls an deiner Stelle drauf achten, dass sie trotzdem regelmäßig und unbeschwert isst!

LG sara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich selber habe keinen alen Hund aber eine Bekannte hat eine 14 jährige Schäfrhündin und deren Zähne sind komischweise echt noch richtig gut in schuss.

Ich finde auch seltsam das das so Unterschiede gibt bei Hunden.

Dafür hat ein anderer Bekannter ein Hund der 2 ist und voll Zahnstein hat der immer weg gemacht werden muss.

Hoffe dein Hund kann trotzdem noch gut kauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht ,mach dir keine Sorgen.

Sie wird morgen wieder fit sein,lass sie ausschlafen,gib ihr Wasser und ab morgen eingeweichtes Futter ,dann klappt das schon

Besser Zähne raus als Zahnfleischgeschwüre das sind Dauerschmerzen und die wird sie nie mehr los

L.G. und gute Besserung für die Maus

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje die arme!!

Ich hab einen 10 jährigen Schäferhund und seine Zähne sind echt noch super!

Ich hoffe dein Hund kann trotzdem noch gut und unbeschwert essen = )

LG nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gleich 9 Zähne raus, die Arme :o :o :o . Der Zustand der Zähne beim Hund hängt davon ab, wie er ernährt wurde, denke ich. Lukas ist jetzt 9 und seine Zähne sind noch gut und weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Hallo,

leider kann ich noch nichts dazu sagen, wie es bei älteren Hunden mit

den Zähnen ist. Denn unser Paddy ist erst 4 Jahre alt. :???

Drücke der Trixi ganz toll die Daumen, dass sie das Ziehen von den

vielen Zähne gut wegsteckt.

Im Forum kann dir bestimmt jemand etwas dazu aus eigener Erfahrung

sagen.

Ich finde es toll, dass ihr dem alten Mädchen ein neues Zuhause gegeben

habt. :respekt:

Liebe Grüße

Lisa und Paddy =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sybille,

Ich kenn das von dem Hund meiner Eltern, er hat leider auch nur noch ein paar Beisserchen :( hat allerdings die OP gut weggesteckt..... frisst sogar jeden morgen sein Trockenfutter :)

Und seit er die Zähne los ist geht es ihm körperlich endlich wieder gut :so

Gute Besserung Deiner Maus :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Sybille,

das Binchen von meinre Mutter hat vorne auch drei Zähne verloren und der vierte wackelt.

Sie ist jetzt erst acht, aber unsere Tierärztin hat schon lange gesagt, dass die Zähne locker wären und irgendwann raus fallen würden. (Wörtlich: "Dann kann die kleine Zuckerchnute La Paloma pfeifen..." - so ne Tierärztin :D ).

Binchen hatte vorher immer Zahnfleischentzündungen und musste öfter Antibiotika nehmen. Das ist jetzt alles besser geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finde auch besser Zähne raus als dauerhaft Antibiotika oder Schmerzen...spreche da aus eigener Erfahrung... :)

Meine Kleine hat jetzt schon Zahnstein...kam schon sehr früh und Lilli bekommt weiß Gott nur das beste Futter!!! :(

Ist halt auch Veranlagung...jedenfalls in sozialen Familien, Ländern usw.... (also keine Vernachlässigung usw.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ersthund knurrt und zeigt Zähne gegenüber den Welpen

      Hallo liebe Community, ich habe folgendes Problem und zwar hab ich mir letzte Woche einen 10 Wochen alten Hokkaido Inu Welpen geholt. Zuhause hab ich als Ersthund einen Fox Terrier Mischling der jetzt 6 Jahre alt ist. Wenn der kleine zum Großen geht, knurrt der große den kleinen an, aber auch kommt es vor dass der Große dann auch noch die Zähne zeigt. Doch wenn wir im Garten sind dann akzeptiert der Große ihn oft und dann wenn der kleine auf ihn zugeht bzw bisschen überdreht ist dann knurrt der

      in Hundeerziehung & Probleme

    • ... bevor wir uns die Zähne ausbeissen...

      ... frag ich lieber mal nach. Liebe Hunde-Erfahrene Ranjana mags nicht kuschelig. Sie liebt es, auf dem kalten Steinboden ausgestreckt zu liegen, oder draussen den Bauch in den Schnee zu legen. Noch bequemer ist das glatte Ledersofa. Eigentlich hatte ich anfangs nichts dagegen, dass Ranjana auf unser Sofa geht. Das ist schön, mit dem Hund da zu kuscheln. Aber mit der Zeit hat sie angefangen, daran zu kratzen, wenn sie oben ist. Sie buddelt quasi. Deshalb wollte v.a. mein Mann

      in Hundewelpen

    • Zähne (?) im Hundefutter gefunden

      Hi, ich hole mir immer Knochen für meine Hunde und habe heute was Undefinierbares in der Knochenkiste gefunden. Sind das Zähne? Oder was ist das?         Irgendwelche Ideen von welchem Tier das ist oder was das konkret ist? Laut Händler sind Knochen vom Rind und Pferd in der Kiste.   LG

      in Plauderecke

    • Harte Dinge kauen für oder gegen gesunde Zähne?

      Ich habe das ehrlich gesagt  nie hinterfragt und bin erst darauf gebracht worden:  Wie kommen wir darauf, dass Hunde harte Kausachen FÜR die Zähne brauchen? Wieso herrscht landläufig die einhellige Meinung unter Hundebesitzern, dass Kauen den Zähnen gut tut?  Ist nicht das Gegenteil der Fall und die Zähne werden dadurch stark überstrapaziert?    

      in Gesundheit

    • Zähne putzen

      Hallo ihr Lieben,    nachdem meinem Hund ja nun erfolgreich der Zahnstein entfernt wurde und seine Zähne wieder blitzblank sind, habe ich angefangen ihm täglich die Zähne zu putzen. Leider ist er überhaupt nicht begeistert von der Zahnbürste, weder von einer großen, wie wir sie auch benutzen, noch von einer kleinen, die man sich einfach auf den Finger steckt. Am besten akzeptiert er das Zähne putzen, wenn ich die Zahnpasta (die er wohl sehr lecker findet) auf zwei Fingern verteile und ihm dami

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.