Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nina_15

Fynn "beißt" beim Spielen

Empfohlene Beiträge

Und wenn er überhaupt nicht aufhört, würde ich in in die Rückenlage bringen, also so eine Dominanzgeste.

Das tue bitte NIEMALS bei einem Welpen!!!!!!!! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh sry Renate, ich wusste nicht das das so schlimm ist... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mir schon gedacht, dass das nicht so gut ist, aber ich wollte nochmal die Bestätigung.

Das Ignorieren haben wir auch schon ausprobiert, da läuft er einem dann hinterher und will weiter in die Beine beißen.

Anderes Spielzeug in die Schnauze schieben, haben wir auch schon getan, das hat ihn dann erstmal beschäftigt, aber das hat seinen "festen Biss" nicht gemindert. (Jedenfalls bisher nicht...)

Diese "Dominanzgeste" von Ricarda würdet ihr also auch nicht tun, dann lass ich das auch lieber bleiben.

Und ansonsten gibt es da nichts, was man noch tun könnte?

Aber Danke an alle =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Ignorieren haben wir auch schon ausprobiert, da läuft er einem dann hinterher und will weiter in die Beine beißen.

Geht aus dem Raum, macht die Tür hinter euch zu, damit er euch nicht folgen kann! ;)

Wenn ihr wieder rein kommt, und er fängt das *Beiss-Spielchen* wieder von vorne an, umdrehen, wieder gehen!

Er wird schnell merken, wenn er seine Zähne einsetzt, sitzt er mutterseelenallein da und wird ignoriert! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das hört sich gut an, das könnten wir versuchen. Danke!^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben das mal probiert und bisher hat das gut funktioniert.

Heute ist er allerdings total abgedreht, hat zugebissen und wollte nicht mehr loslassen. Mein Vater hat nun an den Waden viele Kratzer und hat sogar geblutet. Ist das normal, dass Fynn nicht versteht, dass es wehtut? Das muss er doch merken..?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, also ich denke auch solltest dich mit einem energischen nein von ihm abwenden und dazu gleichzeitig noch mit deiner Hand seinen Nasenrücken umgreifen - nur kurz -solange eben das Wort nein dauert . Und immer wieder üben - denn irgendwann kommen die richtigen Beiserchen .

Das schaffst du schon. Viel Glück :winken:

Viele Grüße

Angela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nina

Ich versuche mal dir zu erklären warum dein Welpe zubeisst.

Der Hund ist ein Beutegreifer und Welpen spielen nicht in dem Sinne wie wir Menschen das sehen ,also zur Unterhaltung ,sie lernen für das Leben.

Würde dein Welpe nun in einem Rudel leben dann würden diese Beissspielchen untereinander gemacht.

Das geht vom Angriffsbiss, zum Beutehalten,bis zum totschütteln.

Dein Welpe hat nur euch für dieses Training und deshalb versteht er nicht das sein Verhalten unerwünscht ist.

du kannst jetzt den Grundstein legen wie sein späteres Beissverhalten und Jagdverhalten ist.

Dazu gibt es mehere Möglichkeiten.

1. Du bietest ihm regelmässig Beissspiele an ,mithilfe einer weichen Beisswurst oder etwas anderem was man zerren ,erbeuten,totschütteln kann.

Wichtig ist das diese Spielzeug welches auch immer es ist,nur für ein paar Minuten wildes Spiel genutzt wird .Danach tust du es weg.

Niemals wird er mit diesem Spielzeug alleine spielen dürfen ,so bringst du ihm gleichzeitig bei das du bestimmst wann gejagt und Beute gemacht werden darf.

2.Bei diesem Spiel lässt du ihn mal gewinnen und mal verlieren indem du ihm die Beute einfach wegnimmst.

3. Dehne ein solches Spiel am Anfang nicht über 10 Minuten aus, dann kommt die Beute weg und beruhigen ist angesagt.Dazu kommt der Hund auf seinen Platz mit dem entsprechenden Kommando,streichle ihn kurz und gehe weg.

Bleibt er liegen .am Anfang nur 2-3 Minuten dann lobe ihm und belohne.

Steht er sofort wieder auf ,dann kommentarlos zurückbringen und wieder hinlegen.

Das braucht viel Geduld und klappt am anfang auch nicht aber Übung macht den Meister.

4. Wenn dein Welpi euch von hinten angreift ,stehen bleiben und einen tiefen Knurrlaut hören lassen.

Ihn nicht anfassen in dem Moment und auch nicht reden,das Bein nicht wegziehen oder ihn wegschubsen.

Knurre ihn solange an bis er sich zurückzieht.

Dann mit einem hellen Ton : so ist das fein, bestätigen.

5. Leckerchen in dieser Lernphase gibt es nur wenn Hund sitzt.

In die Sitzposition bringst du ihn indem du eine Hand vor seine Brust legst und ihn sanft am Hinterteil runterdrückst ,sobald er sitzt sofort Leckerchen ,löben und auflösen.

Bei diesen Übungen solltest du es die nächsten 2-3 Wochen belassen.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Achja, das fällt mir ein: Ich habe vorhin mit einer Bekannten darüber gesprochen, die hat auch zwei Hunde, und sie meinte, man solle ihn dann so im Genick nehmen und leicht schütteln, weil das so auch die Hundemama tun würde... Was meint ihr dazu? :???

Das ist einer der größten Irrtümer in der Hundeerziehung, keine Welpenmutter macht das. Im Genick packen und schütteln bedeutet Beute töten, das darf ein Hund auf keinen Fall von seinem Besitzer denken. Also das er Beute ist und totgeschüttelt werden soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nagt und beißt alles an?!

      Hallöchen,   Unsere Rosie ist nun 11Wochen alt und seit knapp 2Wochen bei uns. Die Stubenreinheit sitzt noch nicht 100% aber sie meldet sich bereits schon wenn sie raus muss.. außer sie puscht sich selbst hoch.(dazu gleich mehr) Sitz und den Handtouch haben wir bereits geübt und das sitzt eigl auch ganz gut.Auf dem Spaziergang läuft sie nun in ruhigeren Ecken allein und legt sich auch ab,wenn wir uns auf eine Bank setzen. Letzteres wir v.a. bei etwas größeren Runden beim

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund beißt Katze und wird erschossen

      https://www.badische-zeitung.de/polizisten-erschiessen-kampfhund-in-offenburg-auf-offener-strasse?fbclid=IwAR0NDv6PFK_On9mWDdWY9iVs6DPe3ES_BZpUnrqLYHeSGcgtaFRk3e2sEoU   Das kann doch wohl nicht wahr sein... Sicher ist es schlimm, dass der Hund eine Katze totbiss, aber dafür erschießt die Polizei ihn auf offener Strasse?

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Hund beißt nach Narkose

      Hallo ihr Lieben ich benötige dringend eure Hilfe. Ich habe einen American Pitbull Terrier er ist 11 Monate alt eigentlich ziemlich lieb und verspielt, doch vor paar Tagen wurde er kastriert die Op verlief ganz gut soweit aber als wir ihn In einer Decke Aus dem Auto tragen wollten fing er das erste mal an zu Knurren ich merkte schon das er schmerzen habe .. ich habe ihn trotzdem hochgetragen nur wiegt der kleine 25kg also war das alles nicht so einfach er knurrte nochmal und schnappte nach meine

      in Aggressionsverhalten

    • Hund beißt

      Hallöchen, wir haben einen „kleinen“ deutschen Schäferhund (Namens Max) der 7 Monate alt ist. In letzter Zeit ist er sehr rebellisch testet uns alle etwas aus und wie weit seine Grenzen denn sind .. nun ja , auf jeden Fall liebt mein kleiner Bruder 12 Jahre alt unseren Rebell tierisch das Problem ist dass dieser wirklich hart zu beißt bei ihm !? Und wir wissen nicht Weswegen. Entweder er hängt sich regelrecht an seinen Arm fest mit seinen mittlerweile neuen Zähne (was Mega weh tut) oder er greif

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin rastet aus und beißt, wenn andere Hunde vorbei gehen

      Meine 3 Jahre alte Schäferhund-Dackelmix - Hündin Babsi ist eigentlich ein sehr liebevolles und liebebedürftiges Wesen. Sie ist gebürtige Ungarin und wurde dort aus einem Heim für Streuner und Fundhunde aus nach Deutschland vermittelt, wo ich sie vor knapp zwei Jahren adoptiert habe. Sie hört gut, kann die wichtigsten Kommandos und ein paar Tricks, gibt sich immer Mühe alles richtig zu machen und zu gefallen. Sie ist ein Engel, bellt in der Wohnung nicht, beißt im Normalfall weder Hunde noch Men

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.