Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Wenkie

Sarcoptes Milben, ab wann sollte das Spot On wirken? Wichtig!!

Empfohlene Beiträge

Hallo ich habe zwei Chihuahuahündinnen. Die große ist gute 2 Jahre und war noch nie krank.

Seit 8 Monaten hab ich die zweite Hündin und die muss irgendeine Infektionskrankheit mitgebracht haben.

Denn sie hat sich ständig gekratzt. Wenig später fing auch meine ältere Hündin das Kratzen an.

Bei einem Tierarzt wurden sie auf Hautpilz behandelt, weil die kleine Haarbruch hatte. Angeblich war der Test positiv.

Sie wurden dagegen 2 mal geeimpft und Program behandelt. Es war einige Zeit zwar besser, aber da fingen sie wieder zu kratzen an.

Es wurden auch Blutuntersuchungen gemacht auf Milben. Da kam nichts dabei heraus.

Der neue Tierarzt meinte aber, auch wenn die Milbenuntersuchung negativ ist, könnten sie Sarcoptes Milben haben. Weil diese manchmal im Blut nicht angezeit werden.

Jetzt hatte beide eine Spritze gegen Sarcoptes Milben bekommen und wieder ist nichts besser geworden.

Dann hat er ihnen ein Spot On gegen verschiedene Milbenarten aufgetragen (Sarcoptes natürlich auch dabei). Das ist jetzt zwei Wochen her und sie kratzen sich immer noch.

Wann dürfte denn das mit der Kratzerei aufhören. Gelesen habe ich, das Hunde sich nach dem Auftrag von so einem Spot ON ca. 2 Wochen vermehrt kratzen können.

Ich bin am Ende mit meinem Latein. Hab schon gut 600 Euro TA-Kosten bezahlt.

Am Futter denke ich liegt es nicht. Denn da hätte sich ja meine Große schon vor Sinas Ankunft kratzen müssen und das hat sie ja nicht getan. Ausserdem ist das Futter getreidefrei.

Wisst ihr vl. was es noch sein könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Wenn es Sarcoptes ist ,dann steht euch einiges bevor.

Sarcoptes canis ist der allgemein als Räude bekannt.

Die Milben leben ca. 19 Tage .

Die Weibchen graben einen Tunnel in die Haut ,und legen dort ihre Eier ab.

Das löst den Juckreiz aus.

Die Larven schlüpfen ca 20-21 Tage nachdem Legen.

Sarcoptes ist hochansteckend und im weitesten Sinne eine Zoonose also auf Menschen übertragbar.

Helfen tut nur eine Behandlung über 6-8 Wochen mit Spot-On Präperaten und Spritzen.

Auch eine Umgebungsbehandlung muss durchgeführt werden ,da die Milben selbst ausserhalb des Wirtes lebensfähig sind und das über 2 Wochen

Ich würde alle Liegeplätze meines Hundes wegschmeissen und auch die verwendeten während der Behandlung .

Bitte lasse deine Hunde nicht in Kontakt mir anderen Hunden.

Glaub mir das ist wirklich ernst und wenn ihr die Milbe nicht in Griff kriegt sind Spätfolgen unvermeidbar.

Übrigens sind bei ca 10% der befallenen Hunde keine Antikörper im Blut nachweisbar.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Wotan,

erstmal danke für deine Nachricht. Also dieses Spot ON das der Tierarzt aufgetragen hat wirkt 6 Wochen.

Ich hätte gerne gewusst, wann bei meinen Hunden der Juckreiz nachlässt. Kannst du das in etwa sagen, vorher hatten sie ja noch eine Spritze dagegen.

Im Gegensatz zu dir, hat der Arzt mir gesagt, das die Milben außerhalb des Wirtes absterben.

Das es für Mensch und Tier anstecken ist weiß ich. Wir Familienmitglieder haben es nicht bekommen, GSD.

Ich lass sie auch nicht zu anderen Hunden/Tieren.

Was könnten denn da für Spätfolgen kommen?

Ach ja, mein Arzt sagte mir, das eine Umgebungsbehandlung nicht notwendig ist.

Muss noch dazu sagen, das meine Hunde keine Hautveränderungen haben. Sie kratzen sich auch nicht blutig. Zwischen den Zehen ist auch nichts zu erkennen. Borken oder sonstwas haben sie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.