Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hansi

Nasenausfluss - wer kann dazu was sagen?

Empfohlene Beiträge

Ich habe seit letzten September einen Hund aus Griechenland. Benny hat Leishmaniose, bekommt täglich Allopurinol und ist der liebste Hund den man sich vorstellen kann. Allerdings ist er schon älter (so zwischen 8 und 12 ist alles drin) und hat seit etwa 4 - 5 Wochen Nasenausfluss.

Meine Tierklinik meint, es könne natürlich von der Leishmaniose kommen aber auch ein Tumor in der Nase sein. Dazu müßte ich Benny in Narkose legen lassen um ein CT zu machen und Sicherheit zu kriegen. Weil er aber so alt ist möchte ich das nicht und es hilft wahrscheinlich

auch nicht viel, wenn ichs weiß denn bei dieser Form von Krebs wäre ich sowieso hilflos.

Ich mach mich aber jetzt ganz verrückt und denke immer, wenn ich ihn ansehe, daß er Krebs hat. Hat jemand Erfahrung mit Leish-Hunden bzw. mit Hunden mit Nasenausfluß? Was habt Ihr dagegen getan, wie äußert sich das bei Euren Hunden und gibt es hoffentlich auch noch was anderes als Nasenkrebs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hansi

Es könnte auch eine allergische Reaktion sein ,so eine Art Heuschnupfen.

Sind seine Augen auch gerötet?

Ob es ein Tumor ist kann man zunächst auch versuchen durch einfaches Röntgen zu ermitteln.

Dazu braucht der Hund nur etwas ruhig gestellt zu werden.

Man kann da zwar nicht genau sehen welche Art des Tumores man vor sich hat,aber von Ausbreitung und Lage her ,kann man sehen ob da was ist.

LL.G.

wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hansi,

hast Du Dich mal im Leishamniose Forum erkundigt?

Vielleicht ist es ja wirklich eine Art der Nebenwirkung

oder wie Wotan schreibt ein Heuschnupfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leishmaniose ist eine Erkrankung, die mit sehr viel Symptomen einhergehen kann u.a. auch mit geschwürigen Veränderungen der Schleimhäute.

Du schreibst, das bei Deinem Hund eine Leishmanioseerkrankung sicher vorhanden ist, leider schreibst Du nicht, ob der Hund in dieser Sache therapiert wird.

Therapien der Leishmaniose führen zwar nicht zur Heilung, können aber die Erreger weitgehend in Schach halten, sodaß erkrankte Hunde noch lange leben können. Ohne Therapie und bei symptomatisch sichtbarer Erkrankung sterben allerdings viele infizierte Hund.

Ich würde mich hier zunächst auch mit betroffenen Menschen austauschen, diese haben sich oft dermaßen intensiv mit Therapien und Krankheitsverlauf befaßt, dass hier die besseren Tips zu erwarten sind.

Ich drücke Euch die Daumen!

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Hansi!

Was für ne Farbe hat denn der Ausfluss?

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch Steffi, er schreibt Allopurinol oben und das ist ja das Medikament dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Hansi!

Ich habe meinen Romeo letzten Monat verloren, wegen eines Tumors in der Nase.

Wir haben ihn vorher geröntgt, leider hat uns das nicht weitergeholfen. Das Röntgenbild sah recht unspektakulär aus, auch wegen der kräftigen Knochen.

Wir haben ihn kurz in Narkose gelegt und ins CT gesteckt. Ich hatte auch Narkoseangst, weil Romeo Herz- und Lungen- und Nierenprobleme hatte.

Bis dahin haben wir alles versucht. Auf Erkältung behandelt, auf Allergie, mit Inhalator und was weiß ich nicht alles. Leider war es doch die schlimmste aller Möglichkeiten.

Durch eine frühere CT-Untersuchung hätte ich die Diagnose schon eher bekommen, geändert hätte es nichts. Außer, das ich ihm etliche Gänge zum Tierarzt hätte ersparen können.

Ich drücke euch die Daumen, das ihr eine andere Ursache findet und alles gut ausgeht!

Ganz liebe Grüße

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Doch Steffi, er schreibt Allopurinol oben und das ist ja das Medikament dafür.

Sorry...hatte ich überlesen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal vielen vielen Dank für Eure Antworten. Ich war heute leider ziemlich im Stress, weil meine zweite Hündin, die schon 14 ist, Kreislaufprobleme hatte und ich die ganze Zeit wiederum um sie herumgetanzt bin, aber sie ist dann abends wieder besser gewesen. Na ja, so schön es ist mit den Hunden, soviel Sorgen hat man auch.

Also zu Benny: daß er Allopurinol kriegt hab ich ja schon geschrieben, auch sind seine Blutwerte, die ich alle 5 - 6 Monate checken lasse, vollkommen in Ordnung.

Er macht auch einen guten Eindruck, ist munter etc.

Danke für Eure Antworten, ich hab mir auch schon gedacht, daß es Heuschnupfen sein könnte und deshalb ein Nasenspray gegen Heuschnupfen gekauft, welches ich ihm mit Wattestäbchen immer wieder eingebe. Aber bisher hats nichts geholfen. Was ich aber seit heute mache, das habe ich auch aus dem Internet,

ich mache Nasenspülungen mit Kochsalzlösung und Kamillosan. Das mag er zwar nicht so gerne und ich muß ihn jetzt einmal bestechen mit Schinken, aber vielleicht hilfts.

Ach ja, die Farbe vom Ausfluß ist teils klar, die Kruste ist aber eher braun. Auch

habe ich heute auf seiner Decke so braune Flecken gefunden, die scheinbar vom

Nasenausfluß kommen. Deshalb hab ich ja auch heute morgen gleich so Panik

gekriegt, weil es schon so aussieht, daß Blut dabei ist.

Meine Tierklinik hat gemeint, auch zum Röntgen muß man ihn in Narkose legen und wie Richterin schon sagt, gebracht hats eigentlich auch nicht viel. Könntest Du mir vielleicht noch sagen, wie lange es bei Deinem Hund gedauert hat bis es

wirklich auch ohne CT offensichtlich war, daß er Krebs hatte? War das eher kurzfristig?

Ich habe letztes Jahr einen Hund an Mastzellentumor verloren, hab mit allen Mitteln gekämpft und es hat nichts gebracht außer Quälerei für meinen armen Hund. Hinterher ist man schlauer und deshalb möchte ich bei Benny jetzt vorsichtiger sein und ihm nicht zu viel zumuten, solange er noch so Spaß hat.

Jetzt wünsche ich allen noch ein schönes Wochenende und nochmal vielen Dank.

Hansi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, kann Dir keinen Tip geben...ich drücke Euch einfach nur die Daumen :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.