Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Magana

Mein Hund verliert Haare; er hat schon kahle Stellen!

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fories vielleicht habt ihr ja eine Idee und könnt mir helfen....

Unsere Lana verliert nun schon seit längerem an einigen Stellen an ihrem Körper die Haare

(Kopf bleibt verschont und Rute auch)es scheint als würde sie ,sie sich "ausschlecken" so das kahle Stellen entstehen.Diese Stellen werden nach einiger Zeit etwas dunkler.Sie nässen nicht, bluten nicht und schuppen auch nicht.

Mitlerweile waren wir bei drei verschiedenen TÄ ,die erste (hat selber Hunde aus Spanien) sagte es seie ein Pilz gab zwei spritzen..doch keine besserung nach drei Wochen....

Der zweite Tierarzt machte direkt Mittelmeercheck auf Milben , laishmaniose , Herzwürmer usw....alles negativ..Lana sei gesund....

Der dritte sagte uns das es vielleicht daran liegen könnte das sie eine Allergie gegen Frontline hat...das habe ich nun seit 6 Wochen nicht gegeben aber ne wirkliche besserung ist da auch nicht zu sehen.

Ne Nachbarin (die Hunde aus Kreta aufgenommen hat)meint das das vielleicht auch von der Psyche kommen könnte dh. streßbedingt auftritt.

Vom Futter denke ich kommt es nicht ,als Lana in die Tiernothilfe einrichtung kam, bekam sie Trockenfutter und hatte die drei wochen die sie dort verbrachte nie Probleme mit ihrem Fell.

Bin echt langsam ein wenig ratlos..ich mein Ihr geht es gut sie frißt.. rennt spielt alles ganz normal...

Wie könnten wir als nächstes vorgehen??

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

als ich angefangen habe, Deine Beitrag zu lesen, fiel mir auch als erstes Stress ein.

Wie ist sie denn sonst drauf?

Kommt sie zur Ruhe?

Oder rennt sie auch in der Wohnung viel rum?

Eine andere Möglichkeit wäre eine Allergie.

Hast Du den Eindruck, dass sie sich leckt, weil sie Juckreiz hat?

Da kann ein Bluttest weiterhelfen.

Mithilfe dessen kann man viele Allergien feststellen.

Ich wünsche Deiner Lana gute Besserung und dass die Ursache bald gefunden wird :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schonmal für die nette Antwort.

Lana ist in der Wohnung ziemlich ruhig und ausgeglichen , auf Spaziergängen ist sie öffters ängslich zB. gegenüber Männern..Mülltonnen^^...Autos...auch Nachts bzw. bei Dunkelheit bekommt man sie nur schwer vor die Türe (vielleicht ist das alles zurückzuführen auf ihr welpendarsein in Spanien).

Falls das vom Streß kommt....gibt es da irgendetwas gegen um Ihr den Streß zu nehmen oder können wir anders handeln?

Einer der TÄ sagte uns sie hätte keinen Juckreiz an den betroffenen Stellen, man kann sie da auch Problemlos anfassen sie leckt sich einfach ab und an an diesen Stellen sehr stark, so das anschließend immer weniger Haare dort sind.

Schon mal vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm... Die Stress-Frage kann ich nicht beantworten- habe selber einen Hund mit massivem Stress-Problem :(

Wie reagiert ihr denn auf ihre Alltags-Ängste?

Hast Du evtl. mal ein Foto von diesen kahlen Stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wäre es, mal einen Tierheilpraktiker zu rate zu ziehen?

Der kann auch bei Stressfaktoren hilfreich eingreifen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht könnte man da mit Bachblüten was erreichen, und dafür wäre ein Heilpraktiker sicher eine gute Adresse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haarausfall kann viele Ursachen haben, von hormonellen Dysbalancen bis hin zu den bereits angesprochenem Symptomen.

Ich würde zunächst mal zu einer Hautbiopsie raten, alles andere wäre einfach nur rumprobieren und vielleicht ohne Erfolg.

Bei einem Hautpilz müßte man am Rand entnehmen, weil sie dieser ringförmig ausbreitet und in der Mitte der haarlosen Stelle keine Sporen mehr finden lassen.

Sind es den immer spezielle Stellen? Wo genau ist der Haarausfall...einige hormonellen Ursachen haben nämlich dafür prädisponierte Stellen.

Wenn alles Untersuchungen keine Ergebnisse bringen, dann kann man evtl. von einem psychogenen Haarausfall sprechen und ggf. mit Bachblüten, homöopathischen Medikameten und Training eine Besserung erzielen.

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

Brainstorming:

betroffene Stellen auf Pilzbefall untersuchen

komplettes Organprofil erstellen lassen (inkl. Schilddrüse komplett)

Stressor-Überprüfung

Beschreibungen wie

Vom Futter denke ich kommt es nicht ,als Lana in die Tiernothilfe einrichtung kam, bekam sie Trockenfutter und hatte die drei wochen die sie dort verbrachte nie Probleme mit ihrem Fell

sind wenig hilfreich, weil:

Trockenfutter ist nicht gleich Trockenfutter

wie lange ist der Hund bei euch

Allergien / pysiolog. Reaktionen brauchen manchmal mehr als 3 Wochen

Gruß Trial

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

geh mal auf die Suche nach Infos über

Acanthosis nigricans

Die Beschreibung könnte passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde zunächst mal zu einer Hautbiopsie raten, alles andere wäre einfach nur rumprobieren und vielleicht ohne Erfolg.

Das würde ich auch sagen. Wurde ja wohl noch nicht gemacht, wenn ich das richtig verstehe?

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.