Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
JennyG

Hilfe! Weiß jemand Rat bei Darmproblemen?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich mache mir derzeit große Sorgen um meinen 14jährigen Jack-Russel- Terrier-Mix Alex. Vor 3 Wochen ist mein armer Kleiner schon zum 3. Mal am Darm operiert worden. Er leidet unter einer Bindegewebsschwäche, so dass sich immer wieder Taschen im Enddarm bilden, sich der Kot dort festsetzt und er ihn nur schlecht oder auch gar nicht herauspressen kann. Das sollte eigentlich mit der letzten OP wieder behoben werden. Leider ist es jetzt schon nach so kurzer Zeit wieder wie vorher. Der Arzt meinte der Darm wäre einfach zu "ausgeleiert". Er meinte auch, dass er ihn einschläfern lassen würde. Ich finde das aber nicht. Mein Kleiner ist so ein fröhlicher Hund, ihm geht es sehr gut und ich kann nicht einsehen meinen Hund aufzugeben, "nur" weil der Kotabsatz nicht richtig funktioniert. Er hat Appetit, er ist fröhlich und hat keine Schmerzen. Was meinen sie dazu? Haben sie vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht mit ihrem Hund? Ich freue mich über jede Antwort! Ich will meinen Kleinen einfach nicht aufgeben!!!

Vielen Dank!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal:

Hallo und herzlich willkommen hier!

Ist der Kot von deinem Alex fest? Denn gerade wenn diese Darm-Taschen operiert wurden, ist darauf zu achten, dass er Kot weich bleibt, also immer 1-2 Esslöffel Öl ins Futter geben, denn wenn der Kot zu hart ist und der Hund beim Kotabsatz pressen muss, dann kommt es immer wieder zu neuen Taschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank!

Der Kot ist weich, wir geben ihm täglich Paraffinöl. Wir machen es jetzt so, das wir abends vorm Gassi gehen ihm die Taschen am Enddarm ausräumen. Das tut ihm nicht weh und er kann danach viel besser Kot absetzen. Ein anderer Tierarzt hatte uns das mal gesagt. Der Arzt der ihn operiert hat meint aber, das man den Hund besser einschläfern soll, als sich dauernd die Arbeit zu machen den Darm auszuräumen. Ich sehe das aber anders. Ich bin gelernte Krankenschwester und habe kein Problem mit so etwas. Und solange wir ihn damit nicht quälen finde ich das auch in Ordnung. Oder sehe ich das falsch? Denn ausser seinem Darmproblem geht es ihm besser als je zuvor! Gott sei Dank!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wenn Du und Euer Hund gut damit klar kommt ist das doch toll.

Dann stellt sich die Meinung von dem Tierarzt ja gar nicht.

Die kann ich echt nicht nachvollziehen, da würde ich auch

nicht mehr hingehen.

Vorausgesetzt halt immer der Hund hat keine oder nur wenig

Schmerzen und kann noch ein schönes Leben damit führen

und dannach hört es sich bei Euch ja an. super!!!!

Was ist es denn für eine Rasse oder Mix?

Wünsche Euch noch viele fröhliche, beschwerdefreie Jahre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Glück ist das mit ihm absolut kein Problem. Er ist so ein wahnsinnig lieber Hund. Er hat auch wirklich keine Schmerzen beim ausräumen. Die Taschen sind ja zum Glück nur direkt am Ende des Darms sodass man gut drankommt. Und es ist halt wirklich so das es ihm ansonsten so verdammt gut geht. Er kann sich wieder besser bewegen, will viel spielen und ist einfach richtig gut drauf. Deswegen kommt es für mich auch einfach nicht infrage einen so lebensfrohen Hund einfach einzuschläfern. Ich weiß auch das er nicht mehr der jüngste ist, aber so lange es ihm so gut geht werde ich ihn auf keinen Fall einschläfern! Denn eine andere Tierärztin hatte mir mal gesagt, das sein Problem kein Grund zum einschläfern ist, sondern eben nur von mir eine Pflegemaßnahme erfordert. Werde in den nächsten Tagen aber nochmal einen anderen Tierarzt aufsuchen um einfach nochmal eine andere Meinung einzuholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank!

Alex ist ein Bordercollie-Jack-Russel-Terrier-Mix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du machst es vollkommen richtig! Wenn du dies selbst machen kannst, dein Hund dieses Ausräumen - ohne Schmerzen - über sich ergehen läßt, warum soll man ihn einschläfern? Diese Zeit kommt, aber bis dahin genießt jeden Tag, den ihr zusammen habt. Irgendwann wirst du am Verhalten deines Oldies sehen, wenn er nicht mehr kann/will!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte auf gar keinen Fall auf diesen blöden Tierarzt hören. Den hätte ich glatt gefragt, ob er seine Kinder bei der ersten Grippe auch einschläfern würde. Blöoder Kerl. Das ist total unprofessionell!!

Ich finde es toll, dass Du Dir verschiedene Meinungen von verschiedenen Ärzten geholt hast.

Auf jeden Fall hast Du richtig reagiert und ich finde es verdient :respekt: , dass Du Dich so für Dein Tier einsetzt. Ich wünsche Euch auf jeden Fall noch viele schöne Jahre zusammen und solange Deine Fellnase keine Schmerzen hat, solltet ihr die auch geniessen und uch nicht von solchen Aussagen beiren lassen. Hör auch Dein Gefühl und die Libe zu Deinem Hund, er wird es Dir auf jeden Fall danken....

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöli ,

bei den Niemandshunden wurde letztes/ vorletztes Jahr eine Hündin vermittelt, die das gleiche Problem hatte.

Diese Hündin bekommt nach jedem Fressen eine Art kleine Massage .. der Körper wird Richtung Darmausgang links und rechts ausgestrichen, das reicht, damit sich der gesamte Darm und die Tasche entleert.

Ich habe das Schicksal dieses Hundes lange im inet verfolgt und die Hündin lebt heute glücklich bei ihrer Pflegefamilie , die dann ihre Familie wurde, in Deutschland.

Sicher vermitteln Dir die Ansprechpartner auch gerne die email addy, falls Du einen Austausch wünschst.

Liebe Grüße

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank schonmal für die vielen lieben Antworten! Es ist schön zu hören das man wohl das richtige tut und andere Hundeliebhaber genauso handeln würden wie ich es gerade tue. Gerade heute ist mir wieder bewusst geworden, das es richtig ist. Ich habe ihm seit gestern Olivenöl anstatt Paraffinöl ins Futter getan und seit gestern macht er wunderbar sein Häufchen, ohne sonstige Hilfe! Hätte nie gedacht das ich mich mal so über Häufchen freuen könnte. ;)

Viele Grüße an alle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.