Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
maxafe

Welcher Hund passt zu uns?

Empfohlene Beiträge

Hallo erstmal,

Ich möchte mich entschließen einen Hund zukaufen, aber ich hab wirklich keine Ahnung, welcher Hund für meine Verhältnisse geeignet ist. Also wir wohnen in einem großen Haus mit drei Stockwerken. Daher gibt es bei uns viele Stufen, was beispielsweise für einen Dackel ja nicht optimal ist. Außerdem haben wir einen großen Garten, wo sich der Hund jederzeit austoben kann. Zum Gassigehen ist immer wer zu Verfügung. Wir wohnen in einer grünen Gasse, wo kaum Verkehr ist und mehrere Parks sind auch gleich um die Ecke. Das größte Problem jedoch ist, dass wir einen Kater haben. Es ist kein Hauskater und hat auch keine Einschränkungen. Demnach hat er keine Erfahrung mit Hunden. Wir möchten daher ein Welpen kaufen, damit die Integration zwischen Hund und Kater gut klappt. Im Visier haben wir einen Dalmatiner bzw. diese Richtung. Es soll ein Hund mit kurzem Fell sein. Nun zu meinen Fragen:

1.) Wie schwer ist die Integration zwischen Hund und Kater? Was soll man beachten?

2.) Wie viel Auslauf braucht ein Jagdhund á la Beagle?

3.) Ab welcher Größe ist das Stiegesteigen ein Problem?

MfG Maximilian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Integrationzwischen Kater und und hängt zum einen von eurem Kater und auch vom Welpen ab. Wenn ihr beiden Tieren eigene Rückzugsmöglichkeiten lasst, sie nicht bedrängt in der Zusammenführung sondern sie ihre eigenen wege im Zusammenleben finden lasst, stehen die Chancen gut, dass die 2 sich akzeptieren werden.

Laufhunde wie Dalmatiner und Beagle brauchen relativ viel Auslauf, aber vorallem nicht nur weite Strecken sondern auch mal in schnellerem Lauftempo und auch andere Auslastung als nur raus gehen.

Gerade beagle würde ich Anfängern nicht empfehlen. Um Beagle auch mal ohne Leine laufen zu lassen, ist eine konsequente Erziehung nötig. Sie sind jagdhunde durch und durch und werden auch selbstständig jagen gehen, denn dazu sind sie gezüchtet. Ihnen dieses Abzugewöhnen ist unmöglich, man kann nur durch vorrausschauen und Abruftraining daran arbeiten.

Von den Verhältnissen her, die ihr beschreibt, sind viele Hunde geeignet. Sowohl Hütehunde wie Jagdhunde.

Um euch bessere tipps zu geben, wäre es gut, wenn ihr euch gedanken machen würdet, was ihr mit dem Hund tun wollt. Nur Spazieren gehen? Auch etwas in die Richtung wie Hundesport?

Wenn ihr mehr über eure Vorstellungen über das Zusammenleben mit Hund schriebt, dann kann man euch besser helfen.

Treppen sind vor allem für Welpen, alte und kranke Hunde ein Problem. Ein Hund mit kranker Hüfte (HD) sollte wenig Teppen steigen. Das bedeutet, ein tragbarer Hund wäre in dem Fall einfacher für euch. Ansich können aber auch ausgeachsene große, schwere Hunde Treppen gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum denn unbedingt ein Welpe? Geht doch mal im Tierheim gucken, da sitzen gerade zu dieser Jahreszeit so viele arme Kerle in jeder Größe, in jedem Alter, jeder Rasse. Mit Sicherheit findet ihr da auch einen, der an Katzen gewöhnt ist. Außerdem können die Tierheimleute euch sicher super beraten. Bei einem erwachsenen Hund wissen sie meistens schon, was er fr einen Charakter hat, wie seine Bedürfnisse sind, ob er kinderlieb ist, etc. Als Ersthund einen Welpen, das finde ich persönlich immer etwas problematisch, besonders, wenn kleine Kinder da sind, sei es nun in der eigentlichen Familie oder im direkten Umfeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.