Jump to content
Hundeforum Der Hund
PauliFrauli

Merkwürdiges Verhalten

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundefreunde,

ich bin neu hier im Forum...und habe auch gleich schon eine Frage und ich hoffe, dass ihr mir dabei weiterhelfen könnt.

Unser Chihuahua-Yorkshire-Mischling Paul ist 2 Jahre alt.

Er ist ein top fitter kleiner Racker (gegenüber fremden Menschen jedoch angstaggressiv).

Zu meiner Frage:

Wir sitzen gemütlich im Wohzimmer - Pauli war total aufgedreht und verspielt.

Plötzlich dreht er sich um, schnuppert an seinem Schwanz, zieht ihn ein und rennt total merkwürdig im Zimmer herum...

Ich konnte ihn gar nicht beruhigen. Er ist immer wieder merkwürdig auf und ab gelaufen.

Selbst als wir ihn in den Garten lassen wollte hatte er dazu keine Lust.

Bin total verunsichert.

Hab mal gegoogelt und bin auf eine Seite gestoßen, auf der steht, dass der Hund dann evtl. einen Hirnschlag hatte.

Kann mir das jedoch nicht vorstellen.

Er hat ab und an mal für ein paar Minuten solche Aussetzer. Schnüffelt am Schwanz und verschwindet unter der Couch.

Aber so auffällig wie heute wars noch nie.

Sind dann mit ihm rausgegangen.

Auf einmal war alles ok.

Er ist gerannt und war wie immer - ganz normal.

Als wir zu Hause angekommen sind war alles wieder ok.

Hm...

Vielleicht hat ihn nur eine Mücke gestochen?

Kann das sein?

Kennt ihr dieses Verhalten bei euren Hunden?

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Viele liebe Grüße

Euer

PauliFrauli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht ob wir nun das Gleiche meinen, aber Bacardi hat manchmal seine "dollen 5 Minuten" er zieht den Schwanz ein und rennt wie wild hin und her... Meistens macht er das wenn er grad gespielt hat...

Ich hab mir da noch nie groß Gedanken drüber gemacht und bisher dachte ich auch einfach, dass er aufgedreht ist und das "raus lassen" muss..

LG Lisa

PS: Herzlich Willkommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So gings mir bisher eben auch.

Hab mir nie viel dabei gedacht.

Wie du schon sagst, das waren dann eben mal wieder seine "5 Minuten".

Aber heute wars irgendwie anders.

Er ist auch nicht wie sonst unter die Couch sondern immer um uns rumgelaufen.

Total starr...

Schnüffelt euer hund denn dann auch immer an sein Schwänzchen bevor er rumrennt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bacardi trägt seinen Schwanz aufm Rücken... Der kann da nicht dran schnüffeln ^^

Er bleibt kurz stehen und dann gehts los... Und kurz danach ist er wieder ganz "normal"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt...er hat ja ein Kringelschwänzchen :o)

Paul dreht eben immer seinen Kopf nach Hinten und dann düst er ab.

Warscheinlich ist das normal.

Mich hat eben nur diese komische Seite verwirrt, auf der die über alle möglichen

schrecklichen Krankheiten gesprochen haben.

Hirnschlag, Depression, etc...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm... also wenn er sonst irgendwelche Anzeichen zeigt, apathisch ist, nicht frisst, nicht spielt usw.. Dann würde ich mal nen Tierarzt fragen. Es mal weiter beobachten ob er das öfter macht als sonst.

Ansonsten würde ich mir da ehrlich gesagt keine großen Gedanken machen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Weiß ja auch nicht genau, wie Dein Pauli das macht.

Im Zweifel immer zum Tierarzt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Recht ich werd das mal weiter beobachten.

Danke für deine schnellen Antworten [sMILIE][/sMILIE]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Paulifrauli,

das ist jetzt kein Witz: Mein Hund hat sich schon mal an seinem eigenen Pubs erschreckt und ist erst Mal weggelaufen. :D

Zu dem Hirnschlag/Infarkt - Hunde die das haben, verlieren wohl den Orientierungssinn und drehen sich im Kreis.

Ich vermute, dass sich Dein Hund erschreckt hat - vielleicht war es wirklich ein Mückenstich!

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war bei uns auch schon mal.

Er hat sich vor seinem eigenen Pups erschrocken *hehe*

Im Kreis ist er nicht gelaufen...

Aber etwas wirr war er...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Wollte mich nochmal schnell melden und einen Nachtrag zu meinem Forumeintrag schreiben.

Paul hat sich seit einigen Tagen intensiv die Pfoten geleckt.

Waren deshalb heute beim Tierarzt-

Er hat Herbstgrasmilben.

Bei der Gelegenheit habe ich dem Doc gleich von seinem merkwürdigen Verhalten erzählt.

Ám Schwanz schnüffeln und hektisch hin und her laufen.

Der erste Verdacht des Arztes war Flöhe.

Nachdem er ihn genau angesehen hat war jedoch klar, dass seine Duftdrüse versopft ist..

Er hat sie ausgedrückt und braune Flüssigkeit ist rausgekommen.

Seine Drüse ist jetzt wieder leer und nicht mehr geschwollen.

Bin mir sicher, dass sein komisches Verhalten jetzt auch aufhört.

Zum Glück ist nichts schlimmeres.

Man sollte eben doch immer gleich zum Tierarzt und nachsehen lassen.

Damit ist man dann meistens auf der sicheren Seite und dem Hund gehts auch wieder gut!

Viele Grüße und einen schönen Abend von

eurem

erleichterten :klatsch:

PauliFrauli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.