Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Nici92

Oskar bellt verstärkt Menschen an

Empfohlene Beiträge

Hallo,

jetzt, da das Forum wieder geht, kann ich ja meine Frage stellen. Also, wir waren ja drei Tage campen und es war eigentlich auch total schön, nur Oskar hat dort sehr oft Menschen angebellt, die sich schnell unserem Zeltplatz oder unserem Platz am Strand genähert haben- vor allem bei Fahrrädern.

Ich muss dazu sagen, dass er sehr durch den Wind war und wahrscheinlich gestresst von der Fahrt, der neuen Umgebung, anderen Geräuschen...

Er hatte auch am ersten Tag wieder Durchfall, wahrscheinlich vom Stress.

Er macht das auch bei uns im Garten, wenn fremde Menschen reinkommen, nur jetzt im Urlaub ist mir das verstärkt aufgefallen. Er wird dann richtig böse, knurrt auch mal und springt manchmal bellend auf die Leute zu. Ich denke aber bei ihm könnte das Unsicherheit sein, denn er hat vor allen fremden Menschen Angst und lässt sich nicht anfassen.

Eigentlich ging er fremden Menschen sonst immer aus dem Weg aber jetzt fängt er an, sie vermehrt anzubellen. Ich will auf keinen Fall, dass sich das festigt.

Meine Frage ist: Was kann ich dagegen machen? Wie kann ich ihm mehr Sicherheit geben und ihm zeigen, dass ich alles im Griff habe?

Ich meine, kurz anschlagen, wenn es zum Beispil an der Tür klingelt ist ja nicht schlimm, aber so kann es echt nicht weitergehen, weil sich einige da ja richtig erschrecken und Angst haben.

Und noch eine Frage: Wenn Oskar z.B. im Garten ist und jemand kommt raus, kann es auch sein, dass er kurz bellt, bis man näher kommt und er einen erkennt. Kann es sein, dass er schlecht sieht? Und kann das der normale Tierarzt rausfinden?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Danke schonmal. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh das ist eine interessane Frage!

SHiwa bellt auch oft Leut an die über ihre Lieblingswies laufen, da bin ich mal gespannt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm... :think:

Ich weis das Leila immer mal wieder so ne Fase hat.

Kann ja sein,dass es sich bei Oskar auch wieder legt.

Beil Leila dauert es immer so 1-2Monate.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur eine Phase? Hm...keine Ahnung. :think:

Ich hab halt auch schon überlegt, dass es vielleict auch sein könnte, dass er jetzt so richtig erwachsen wird und mal den Macho raushängen lässt. :Oo Kann das sein? Er ist jetzt 2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Nici,

also beim Campen ist unsere Paula auch viel wachsamer und angespannter als zuhause und meldet fast jedes Geräusch draußen, meist nur durch Knurren, oft auch durch Bellen. Ich würde mir da grade beim Campen keinen allzugroßen Kopf machen, trotzdem dem Hund versuchen Sicherheit zu vermitteln und ihm wenn möglich das Bellen auch zu untersagen.

Was Du von zuhause schreibst hört sich wirklich so an als ob er schlecht sehen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh, Macho kann natürlich sein bzw. es wäre dann ja eher ein Unsicherheits

wuffen bzw. ängstliches wuffen weil so wie Du ihn beschreibst ist er ja normal

eher der zurückhaltende Hund (wie Monty).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ulla: Ja, ich weiß, ich sollte ihm Sicherheit geben, bloß wie mache ich das am besten?

Oh Mann, jetzt hoffe ich bloß nicht, dass er schlecht sieht. :( Wir müssen im August noch zum Impfen, da werd ich meine TÄ mal drauf ansprechen.

@Jasmin: Ja, ich denke auch eher nicht, dass das Macho-Getue ist, weil er ja wie gesagt eher ein zurückhaltender Hund ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Nici,

ich habe Linnie damals auf Anraten der Hundeschule immer dann ein Leckerchen gegeben, wenn jemand an uns vorbei lief, um diese Situationen mit einem positiven Erlebnis zu verknüpfen.

So kam sie auch gar nicht zum Bellen, weil sie schon nach recht kurzer Zeit anfing, mich anzusehen. So nach dem Motto: "Huhu, jemanden gesichtet, krieg ich was?".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

habe mit Dooley auch das Problem ,dass sie Fremde anbellt,sie ist ein total unsicherer Hund.

Hab es auch mit Leckerlis und mich angucken gemacht-meistens klapp es,aber es gibt immer wieder Rückschläge.Es ist ein ziemlich anstrengender und langer Weg bis sie soweit ist das sie weiss ,dass sie die Menschen einfach zu ingnorieren hat,hoffe auch auf ein paar Infos.

Eins ist klar-üben ,üben,üben....das kostet ganz schön Nerven und Kraft für Hund und Halter.

Aber wir schaffen das. :winken::winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juhu

Ich glaube das liegt daran das er euch beschützen möchte.....neue umgebung da denkt er mmmhh man weißt ja nie neee.. macht er das den auch bei euch zuhause :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Balu, meckert immer und bellt

      Wir haben zwei Biewer Yorkshire Terrier und beide sind Grundverschieden. Unser Buddy ist fast 2 Jahre alt und unser jüngerer ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.   Beide kommen immer sehr gut zurecht und es sind beide sehr liebevoll, verspielt und verschmußt. Buddy ist sehr aufgeschlossen was andere Leute oder Hunde angeht und genießt auch gerne wenn er Aufmerksamkeit bekommt. Er kommt im Grunde auch mit jedem gut zurecht.   Unser jüngere Balu ist zu Hause sehr li

      in Aggressionsverhalten

    • Tierheim Gießen: LOKI, 4 Jahre, Husky-Schäferhund-Mix - sucht Menschen mit Hundeerfahrung

      Der hübsche Husky-Schäferhund-Mix Loki (*08.02.15) wurde im Tierheim abgegeben, da es in seiner alten Familie leider ein Mitglied gab, welches auf den hübschen Rüden allergisch reagierte. Solange Loki Freude an etwas hat, ist er ein wahrhaft toller Hund: Dann befolgt er gerne Kommandos wie Sitz, Platz oder auch gib Laut, freut sich dabei zu sein oder sein Bällchen zu holen und ist dann auch eher etwas zu überschwänglich in seiner Freude… Aber es gibt eben auch Dinge, welche Loki nicht

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: SUNNY, 2 Jahre, Französische Bulldogge-Jack Russel-Mix - sucht hundeerfahrene Menschen -

      Französische Bulldogge-Jack Russel-Mix Sunny verlor kurz vor Weihnachten ihr Zuhause. Ihr neuer Besitzer gab sie nach nicht einmal einer Stunde in Pension ab, da die Anschaffung unüberlegt war. Aus dieser wurde sie nie wieder abgeholt. In Ihrem vergangenen Leben hat sie leider wohl nicht viel kennen gelernt . Sie braucht hundeerfahrene Menschen die ihr zeigen das die Welt ganz und gar nicht so gruselig ist wie sie es sich vorstellt . Wo sie beschäftigt wird und mit ihrem Menschen durch dick

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Manresa: DURAN, 1 Jahr, Griffon-Sabueso-Mix - sehr freundlich zu Menschen

      DURAN : Griffon-Sabueso-Mix-Rüde, Geb.: März 2018 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 56 cm   Vor einiger Zeit erschien DURAN mit seiner Mutter und seinen fünf Geschwistern, an einem Haus mitten im Wald. Auf Grund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes gehen wir davon aus, dass es sich bei den Hunden um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber DURAN´s Mutter LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus und in

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Körpersprache des Menschen

      Sich breitbeinig groß zu machen und frontal auf einen Hund zuzulaufen und dann über ihn zu beugen ist sehr uncool. Was noch? Welche Körperhaltungen/Bewegungen sollte man vermeiden und stattdessen einnehmen/machen?

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.