Jump to content
Hundeforum Der Hund
GinaxX

Wollte er sie beschützen?

Empfohlene Beiträge

Juhu also mir ist gestern wieder was auffälliges aufgefallen.

Ich geh mit meiner Gina 16 Wochen alt ein Mix zwischen Border und Goldi und noch dem Hund meiner Eltern nähmlich der Bootsman 4 Jahre alt auch ein Mix zwischen Border und Labrador spazieren. Da kamm uns ne Frau entgegegen mit Zwei Hunden. Bootsmann kannte die Hunde die haben immer zusammen gespielt :klatsch: .

Doch gestern rastet unser Bootsman völlig aus und wollte die anderen Beiden Hunde angreifen :wall: .

Meine Gina hat sich riesig über die begegnung gefreut :klatsch::respekt: sonst ist sie immer so ein schissa.

Woran hat das gelegen wollte Bootsman sie nur Beschützen :???

LG

Ich bin gespannt über eure Meinungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, beschützen oder vielleicht nur sein Revier ("das ist meine Gina!") abstecken?

Meiner Linnie passt es auch nicht, wenn Paule (Rauhaardacke-Terrier), der Hund meiner Mutter zu Besuch ist und er mit anderen Hündinnen toben möchte. Da Paule mit allen und jedem Knutschen möchte, ist das etwas antrengend. Ich mache mit zwei Hunden an der Leine dann lieber einen großen Bogen um andere Hündinnen.

Bei kastrierten Rüden kann es auch Theater geben. Nur unkastrierte Rüden findet Linnie immer gut (kleines Luder!).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mmmh ja gut aber sonst hat er das nie gemacht bei den anderen Hunden die kannten sich ja aber wo ich meine kleine Gina *mein Hund* gestern dabei hatten, wollte Bootsman *Hund meiner Eltern*

die anderen beiden angreifen obwohl die sich kannten sehr gut sogar, deswegen verstehe ich das nicht warum er die auf einmal angreifen wollte ????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat er Gina jetzt als Rudelmitglied akzeptiert? Oder sie wird schon interessant für ihn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hehe

Interessant sowieso er wollte sie schon besteigen :wall:

Obwohl sie erst 16 wochen alt ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:redface So ein Lump! :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Es kann schon sein, dass er sie "verteidigen" wollte, als Rudelmitglied.

Als unser Marlowe seinen Sohn vorgesetzt bekam, der bei uns einzog hatte er Anfangs keinen Bock auf den doffen Welpen. Zu Beginn hat ihn der Welpe auf Spaziergängen nie interessiert, aber als Butch (der Sohn) dann so etwa 3 Monate alt war, fing Marlowe auch plötzlich an ihn zu beschützen - auch gegen vollkommen harmlose Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund hat den Drang zu beschützen und greift deshalb Zweithund an

      Hallo!   ich bin neu hier...da ich keine Idee hatte wo ich meine Frage stellen kann - ohne direkt eine Hundeschule zu kontaktieren wollte ich mein Glück zuerst hier versuchen.    ich habe seit kurzem einen Kleinspitz(Balu) 8 Jahre alt...er ist ein ziemlicher Beschützer und leider auch sehr gut im bellen...um es nett auszudrücken. Mein 1 Jahre alter etwa kniehoherMischling(Mailo) ist ziemlich verspielt und springt mich im Spiel teilweise auch an...das passt Balu anscheinend nicht

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wird mein Hund weiterhin beschützen?

      Hallo meine lieben  ich habe mir ein dogo canario weibchen zugelegt sie  von anfang an sehr mistraurig es hat allein 3 tage gedauert ihr vertrauen zu erlangen das sie von meiner Hand ist mittler weile sind wir eine seele sie legt seit 1/2 monate eine totale inaktepant an besucher an den tag vom feinsten knurrt lässt nicht rein sie geht richtig vorrein keine überschätzung vom eigenen hund  mein eigendliches problem ich habe sie 2 mal korriegert mit dem befehl ist gut weil ein sehr guter freun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Der Hund denkt, er muss mich beschützen

      Habe da heute schon mal drüber nachgedacht und durch einen Satz im einem anderen Thread, nämlich    stelle ich mir jetzt schon wieder die Frage.     Glaubt ein Hund wirklich, er müsse seinen Halter beschützen?  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Will mein Hund mich beschützen oder hat er einfach ne "Macke"?

      Hallo, Am 24.12.2012 haben wir uns einen unkastrierten Boxer(Ridgebak?)mix aus dem Tierheim endlich zu uns holen dürfen. Der Kerl ist 2,5 Jahre alt und eigentlich auch recht gut sozialisiert. Recht dominant ist er, was aber halb so wild ist da mein Freund und ich ziemlich entspannt jedoch bestimmt sind. In der Wohnung ordnet er sich auch gut unter, draußen versucht er noch das ein oder andere auszutanzen. Ist ja auch noch im Rahmen, da wir gerne mit und an ihm arbeiten. Obwohl er im TH gut im

      in Aggressionsverhalten

    • Hunde beschützen

      Seit einiger Zeit denke ich darüber nach, wie viel Schutz unsere Hunde von uns brauchen. Es gibt zweifellos Hunde, die mehr Hilfe/Unterstützung und Schutz brauchen als Andere (weil sie alt/krank/jung/sehr klein usw. sind) und jeder Hund ist natürlich auch wieder anders, so dass eine Pauschalaussage wie bei fast allen anderen Dingen auch, kaum möglich ist. Doch mir fällt immer wieder in Hundeforen auf, dass der Trend eindeutig dahin geht, den Hund (manchmal schon fast hermetisch) abzuriegeln vo

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.