Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Bine K

Hündin verträgt sich nicht mehr mit einem Welpen

Empfohlene Beiträge

Hallo , Ne reitschülerin hat jetz einen Russel . und dessen Mutter geht immer auf sie los .

Folgendes ist passiert die Welpies haben Futter bekommen und die kleine hat gefressen und als die Hündin vorbei lief ist die kleine auf die Grosse los Futter verteidigt . Die Mutter hat sie dann gepackt der Welpe hat ziemlich geschrien . Aber die Hündin hat nur gedroht , auf jedenfall hat dann der Züchter eingegriffen und die Hündin weg das ist zweimal passiert , und zum Schluss mussten sie diesen Welpen und die Hündin trennen weil diese nur noch auf die kleine los ging .

Also meine Jazzy hat ihre Welpen auch mal gemassregelt . aber ich habe nie eingegriffen .

Nun Meine Frage kann es sein das der Hass von Hündin auf Welpe von dem eingreifen kam ?

lg Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Wie alt sind die Welpen denn? Habe gehört, dass einige Hündinnen sich aber der 8.Woche stark von ihren Welpen distanzieren, weil dann in der Natur der Vater sich mehr der Kleinen annimmt. Hab ich aber auch nur in einem Buch gelesen....

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja weiss net das kann ich mir net so Vorstellen . Weil die waren da erst 5-6 Wochen und warum nur einen ? die anderen drei hat sie ja trotzdem ganz normal angenommen .

lg Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also für mich klingt das nach einem verzweifelten Erziehungsversuch an. Ein Welpe, der seine Mutter angiftet und Futter vor ihr verteidigen will, braucht auch eins auf die Mütze. Sonst wird der größenwahnsinnig.

Wie heftig das Ganze ist, kann man natürlich nur beurteilen, wenn man die Situation beobachtet hat. Da ist eine Ferndiagnose mehr als gewagt.

Beste Grüße

Professor-Pepel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie war mit dabei und meinte die Hündin hätte nicht gebissen sondern stand drüber ganz still und hat der kleinen die Zähne gezeigt . und diese hat wild rumgezappelt und geschrien .

lg Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann verstehe ich aber noch weniger wieso die Züchterin eingegriffen hat.

Ein Welpe der gegen die Mutter geht- na hola die Waldfee!

Aber geht sie den richtig auf sie los, oder will sie sie nur massregeln?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das klingt nach einem vollkommen normalen Verhalten der Hündin und einem rotznäsigen Welpen. Kann es sein, dass der Züchter gerade seinen ersten Wurf und noch relativ wenig Ahnung hat?

Beste Grüße

Professor-Pepel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt für mich auch nach einer ordentlichen Maßregelung der Mutter.

Hört sich schlimm an, aber es muss einfach sein und ist völlig normales Hundeverhalten!

Ich habe das damals erlebt, als ich meine Hündin beim Züchter besuchte. Die Racker waren 6 Wochen alt und (für uns) aus heiterm Himmel ging die Mutter auf einen der Brüder los.

Sie ließ ihn erst in Ruhe, als er sich komplett unterwarf und keinen Muks mehr macht. Dann ging seine Mutter weg und gut war.

Laut Züchter hatte er sich ihr gegenüber irgendeine Frechheit erlaubt, die sie SOFORT und UNMISSVERSTÄNDLICH geahndet hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist der erste Wurf gewesen. ich kann das auch net nachvollziehen . deswegen hatte ich gefragt .

Naja und sie war halt so fertig weil sie mit dem Welpen am Sonntag beim Züchter war und die kleine fängt sofort das keifern an wenn sie ihre Mutter sieht .

Allerdings ist dieser Pups letzte Woche auch auf die Nala los . Naja und hat dann eins auf n Deckel bekommen .

Ich habe ihr empfohlen sie soll schnell möglichst ne Hundeschule aufsuchen . Da die kleine auch so auf die zweibeiner reagiert . Und wenn sie es mit nein Verbietet dann fängt sie an zu schreien und schnappen .

Aber ich schliesse das auch auf dieses Fehlverhalten vom Züchter zurück . Sie hat nie gelernt das sie sich unterordnen muss :kaffee: . Kann natürlich sein das ich da Falsch liege .

lg Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bine,

für mich hört sich das auch nach einer ganz normalen Erziehungsmassnahme der Hündin an.

Ich wäre in dem Moment nicht eingeschritten, wenn es sich wirklich so zugetragen hat, wie Du berichtest.

Ich denke, das die Welpen, ja sowieso bald in das Alter kommen, wo sie abgegeben werden, dann hat sich das Problem von selbst gelöst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.