Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tienasen

Wo habt ihr eure Hunde her?

Empfohlene Beiträge

Alle meine Hunde stammen/stammten aus Tierheimen.

Hunde, die leider schon nicht mehr leben:

Maika:

Wurde an einer dünnen Kordel geführt im Tierheim abgegeben. Der Besitzer musste ins Gefängnis. Sie war völlig unterernährt, verfilzt und verfloht, aber sehr gut sozialisiert.

Max:

Wurde aus übelster Kettenhaltung bei einem Pferdehändler (4 Jahre an kurzer Kette+Stachelhalsband) von uns befreit. Der Händler wollte ihn töten lassen, weil er ein "ein bissiger Köter" und angeblich kein guter Wachhund war. Weil er sich mit meiner Maika nicht vertrug (er biss auch sie!), wurde er zunächst in einem Tierheim stationiert. Nach etlichen Wochen Gewöhnung an meine Hündin, konnte ich ihn dann endlich zu mir holen.

Dago:

Wurde als 7 Monate alter Welpe im Hinterhof einer Pizzeria zwischen Abfallkartons angebunden gehalten. Gäste beschwerten sich, und der Tierschutz holte ihn raus. Habe mich direkt in ihn verliebt und mitgenommen!

Berry:

Er lebte ca. 3-4 Jahre auf einem Schrottplatz, wurde misshandelt, offensichtlich auch in Kellerräume gesperrt. Er bekam kaum Futter und begann zu streunen und wildern. Auch hier beschlagnahmte der Tierschutz. Berry galt als schwierig und musste 4 Jahre (!) im Tierheim fristen!

____________________________________________

Meine jetzigen Hunde:

Rex:

Er stammt aus einer Stadtwohnung, hatte keinen Auslauf oder Beschäftigung. Er zerlegte die Wohnungseinrichtung und wurde wohl auch geschlagen. Er wurde völlig verängstigt im Tierheim abgegeben. Er hatte Panik, ließ sich kein Halsband anlegen etc. Rex war hyperaktiv und litt schließlich unter Zwingerkoller. Eine liebe Ausführerin nahm sich seiner mit Engelsgeduld an und nahm ihm manche Ängste.

Trixi:

Sie war nur ganz kurz im Tierheim. Sie stammt von einem Hinterhofzüchter und wurde überhaupt nicht sozialisiert. Keinerlei Kontakte zu Menschen/Tieren und keinerlei Gewöhnug an die Außenwelt. Der Tierschutz befreite sie nebst anderen Hunden (Geschwister, Mutter).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aiello sollte Notfallhund werden. Wir riefen eigentlich bei dem Züchter wegen einem anderne Noteurasier an. Der war aber schon vergeben. Dann schauten wir uns Aiello an und "Bingo" das war´s dann.

Hannibal war ebenfalls ein Noteurasier und Eileen auch.

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Bobby habe ich vor 12 Jahren von bekannten aus unserem Dorf geholt, war ein großer akt bis ich meine Eltern dazu überreden konnte, war damals selbst erst 12. die welpen sollten damals alle ins Tierheim, von fünf hab ich drei vermittelt und der eine ist jetzt mein Bobby der ursprünglich dort Luigie heissen sollte. Naja und jetzt ist er der letzte überlebende vom ganzen Wurf :holy:

Astor haben wir von privatzüchteren, ist ne mischung aus Altdeutschen Schäferhund und belgischen.

lg Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich habe meinen Leon von meiner Züchterin bekommen!

Da ich sie schon vorher kennengelernt habe, konnte ich meinen Leon zum ersten mal mit zwei Wochen besuchen, besser gesagt, ich habe auf die Welpen aufgepasst (natürlich mit allen Sicherheitsvorkehrungen, da Fremde eigentlich frühestens mit vier Wochen zu den Welpen dürfen).

Da ich eigentlich vorhatte, mit Leon auf Ausstellungen zu gehen, durfte ich mir den "schönsten" aussuchen. Es standen zwei zur Auswahl und die Züchterin wollte eher, dass ich den Anderen nehme, ich hab mich aber schon beim ersten Treffen mit zwei Wochen in Leon verliebt und weiß heute, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe!

Ich bin soooo froh, dass ich ihn habe!!!

Liebe Grüße Irini und Leon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allso wo fange ich an

unsere Rottweiler Hündin haben wir mit 3 Monaten aus dem Tierheim gehohlt .Unsere Schmusekugel stammt aus der Sperrmüll Zeitung mit knapp 3 Monaten .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

unser Appenzeller-Sennenhündin Meike stammt aus einer Hobbyzucht in der Nähe von Ingolstadt. Es war ein Wurf mit 9 Welpen und die Entscheidung war ganz schön schwierig. Wir holten sie mit 8 Wochen zu uns nach Hause.

Liebe Grüße

Rossi =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Samson habe ich vor 2,5 Jahren von einer "Wohnzimmerzucht" aus Braunschweig. Er hat aber auch die Mopstypischen Krankheiten (Atmung, Patellaluxation), deshalb wollte ich nur noch einen Mops mit Papieren, um einige Krankheiten zu vermeiden. Vor drei Monaten kam dann Lilly. Sie hat wohl eher mich gefunden.... Lilly wurde in der Türkei auf einem Markt gekauft und die vorherige Besitzerin konnte sie nicht mehr behalten. So kam sie mit sieben Monaten zu mir - auch ohne Papiere... Aber ich würde beide nie wieder hergeben...;)

Sie sind alles für mich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aba habe ich im Urlaub 1996 in Spanien gefunden, sie war ca. 3 Monate alt und ganz alleine unterwegs. Hat sich sofort vor uns auf den Rücken gelegt.

Ich wollte sie erst dort nur gesund pflegen und dann zur Vermittlung an den Tierschutz geben.

Als sie sich von ihrem beinah tödlichen Parasitenbefall und Unterernährung erholt hatte, war natürlich an Abgabe nicht mehr zu denken..In der Zwischenzeit hatte ich mir Gedanken gemacht mit Arbeit und Gassi etc.

Ich habe es nie auch nur eine Sekunde bereut und würde sie für NICHTS auf der Welt wieder hergeben.

Mehr zu Aba könnt Ihr auf der Homepage www.nicole-jarmer.de unter "Aba" lesen.. mit vielen Bildern als Baby und jetzt=)

LG

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unseren Boomer haben wir aus dem Tierheim, er war 4 1/2 Jahre, als wir ihn holten. Das erste Jahr war zeimlich stressig (Anzeige beim Ordnungsamt, Wesenstest, Maulkorbbefreiung usw). Mittlerweile ist er ein toller Hund, und ich bin froh, dass wir durch´gehalten haben, und ihn nicht, wie alle Leute rieten, ihn nach ein paar Wochen wieder im tierheim abgegeben haben.

Shelly, morgen genau 15 Monate, habe ich von einer Bekannten, deren Hündin an der Leine "unfreiwillig geschwängert" wurde! Ich kenne somit Mama und Papa(dieser Schlingel;)) Shelly ist ne super süsse Maus, einfach nur lieb. Allerdings hat sie schon jetzt einen ausgeprägten Jadttrieb. Wir sind gerade dabei, das zu unterbinden!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine chica-tizona habe ich aus dem tierheim. kurz vorher ist mein kaninchen gestorben, und ich bin mit meiner freundin ins tierheim gegangen, um nach einem frettchen ausschau zu halten.

sie hatten aber gerade keine frettchen da, und ich war ziemlich enttäuscht, und da hat meine freundin mich aufheitern wollen, und ist mit mir einmal durch das gesamte tierheim gegangen. natürlich auch durch die hundeabteilung. und da war chica. es war liebe auf den ersten blick.

ich bin eine woche mit ihr rausgegangen, weil sie sie nicht rausgeben wollten, ich hab sie immer um 9 abgeholt und um 4 wiedergebracht.

die kleine hat gar nicht begriffen, warum sie immer wieder zurück in den zwinger musste. sie hat sogar angefangen das personal zu beissen.

dann am sonntag hab ich drauf bestanden sie mitzunehmen. das ist ja kein tierschutz mehr!!!

sie mussten dann nachgeben, weil ich echt sauer war. sonst hätt ich glaub ich echt stunk gemacht.:[

ich liebe meine süsse kleine maus und wir haben viel viel vor.

natürlich nur solange es ihr spass macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.