Jump to content
Hundeforum Der Hund
wuffel

Frage zum Aufreiten

Empfohlene Beiträge

hi wir haben 2 rüden, alter 2 und 5. der jüngere ist als welpe dazugekommen. der jüngere ist ein ridgeback mix und der ältere ein bergamaskermix.

aufreiten war bisher nur alle paar wochen mal, aber seit ca. 2 monaten beobachten wir, dass der ältere mind. 30 mal am tag aufreitet. der jüngere lässt es sich zu 95% gefallen. die 5 % da knurrt er dann oder legt sich hin.

das aufreiten passiert immer, wenn einer von uns menschen zur tür reinkommt aber auch zwischendurch. es sieht so aus, dass der ältere hund dann den jungen an den ohren abschleckt, dann reitet er auf und anschliessend wird weiter das fell vom kleinen abgeleckt. dann wird wieder aufgeritten, usw.

es ist echt nervig für uns menschen, auch wenn wir besuch bekommen, das erste was die beiden dann machen, ist aufreiten.

das ganze ist die letzten wochen immer "schlimmer" geworden.

habt ihr hier nen tip?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal da, das Problem hab ich auch :Oo

http://www.polar-chat.de/topic_21307.html

Allerdings nicht so häufig.

Unterbinde es einfach, mach ich auch wenns zuviel wird.

LG ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hi blinka,

wie meinst du das mit unterbinden,

wir haben bisher ein neues wort "blöd" eingeführt, das sagen wir dann immer, und ziehen den älteren runter. leider ohne erfolg. schwupps hängt er wieder drauf.

warum ist das erst seit kurzem so und gibt sich das vielleicht von selber wieder? die ridgebacks sind ja eh mit der entwicklung etwas hinterher, wenn der kleine jetzt grade so in mitten der pubertät ist und der ältere das merkt?

was auch komisch ist, die machen das nicht, wenn sie alleine sind (per webcam überprüft :D )

die rangordung müsste soweit klar sein, der ältere bekommt zuerst sein futter, darf vor dem kleinen zur tür raus, als erster ins auto, usw.

sie mögen sich auch beide, der kleine bringt z.b. ein spielzeug, legt es dem anderen vor die schnauze, knufft ihn an, dann ziehen sie zusammen bisschen dran, dann wirds zu uns menschen gelegt, damit wir es werfen, usw.

gibt aber auch manchmal bisschen rumgeknurre, dann gehen sie sich ausm weg. andererseits im auto müssen sie auf engstem raum zusammen sein, da gabs noch nie keilereien, auch wenn sie zuvor in der wohnung spinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ich weiß nicht, aber es ist klar das DU Cheffe bist?

Einfach energisch BLÖD sagen und ihn ohne großes Tohuwabu runterziehen. Und energisch bleiben, konsequent, nach 10 mal wird es ihm zu blöd :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och fröhliches rumgepoppe ist hier auch an der Tagesordnung :D

Ich unterbinde es auch, wenns mir zu dolle wird. Also bei den Krepeln, ich werd nicht bestiegen, jedenfalls nicht von den Hunden

smilie_happy_010.gifsmilie_happy_010.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wär ja auch schlimm :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für den tip, mir war nicht klar, ob wir ihn einfach immer runterziehen sollen. denn wenn der mit dem kleinen die rangordnung ausmacht, wär das runterziehen doch eher verkehrt oder???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja aber die Ragordnung IST ja geklärt, und du willst bestimmt keine hektischen Kanickel zuhause oder? :D

Irgendwann reicht es schlichtweg, da kannst du als Cheffe eingreifen, auch wenn die Hunde sich z.B. kabbeln und es böse wird. Da sollte man die Hunde auch trennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.