Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
sans_douleur

Sobald ich mich 2 m von ihr entferne ...

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundefreunde,

ich habe einen kleinen Welpen, der ja viel zu früh von der Mutter weggenommen wurde, sie ist geschätzte 7 wochen jetzt alt...

mein Problem ist, dass sobald ich mich nur ein Stück entferne (ins Bad oder in die Küche gehe)..oder sie auch nicht gleich hochnehme wenn sie das will und winselt..dann winselt/heul/jault/bellt sie die ganze Zeit...ich habe versucht sie beim Essen mal in den Flur mit ihrem Körbchen und Spielzeug zu sperren..damit wir in Ruhe essen können, denn im Betteln ist sie schon einsame Spitze...dabei wein/jault/bellt sie auch ganze Zeit und das tut mir immer ganz dolle im Herzen weh, wie soll ich vorgehen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Bei so einem aufmerksamkeitsheischenden Verhalten deines Hundes ist Ignorieren das Mittel der Wahl! Beachte sie einfach nicht, wenn sie dieses Verhalten an den Tag legt!

Und Ignorieren heißt hierbei wirklich keinerlei Beachtung! Also auch kein "Nein", etc. Am Besten schaust du sie dann nichmal an.

Ansonsten kannst du auch noch üben, sie für gewisse Auszeiten auf ihren Platz zu schicken. Das musst du allerdings langsam aufbauen!

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ignorieren finde ich auch das Mittel der Wahl. Allerdings frage ich micht , wegen dem Betteln....hatte sie denn damit schon mal Erfolg gehabt?

Und dann denke ich, dass man einen 7 Wochen alten Welpen vielleicht noch nicht unbedingt alleine in den Flur sperren muss. Kann verstehen, dass ihr beim Essen mal Eure Ruhe haben wollt, aber es ist ja im Grunde noch ein Säugling, der ohne Schutz nicht überleben könnte...klar, dass sie dann weint. Das ist für sie sicher schon eine recht drastische Strafe, auch wenn es gar nicht als solche gemeint war...

Man kann ja nur eines nach dem anderen lernen.

Hab Geduld, sie lernt es schon und wenn sie größer ist, wird sie Dir sicher nicht mehr ständig hinterher laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sie hat (meines Wissens) noch nie was vom Tisch bekommen...aber sobald sie riecht, hmm lecker es gibt für frauchen und herrchen essen, bettelt sie ungemein und versucht mit ihrem kleinen Körper auf die Couch zu kommen

also meinst du ayra, dass ich sie aufgrund ihres alters noch nicht zum "Alleinsein" erziehen soll? Wann soll ich damit dann anfangen? Viele aus meinem Bekanntenkreis (selber mit Hund) meinten, wenn nicht jetzt dann lernt sie es nie und ich sag immer nur, sie ist doch noch ein Baby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo sans_douleur

Unser Marlowe war auch zu früh von seiner Mutter weg, mit 6 Wochen kam er zu uns. 7 Wochen ist meines Erachtens noch nicht zu früh zum alleinesein, auch wenn Marlowe schon ein Sonderfall in der Einfachheit war ;)

Ich denke, du solltest ruhig schon mal mit ihr das Alleinesein üben, sie für kurze Zeiten immer mal kurz von dir "aussperren". Also zB beim Herausgehen die Tür vor ihr zumachen, nur vielleicht eine halbe Minute, dann wieder aufmachen. Dabei aber den Welpen nicht weiter beachten - zeig ihr, dass es ganz normal ist, wenn du hin und wieder nicht bei ihr bist. Mach es mal eine Woche lang nur für 1 Minute und dann in der nächsten Woche kannst du die Zeiten auch verlängern.

Was die Bettelei angeht kann ich auch nur sagen: ignorieren. :whistle

Und vielleicht am Tisch essen, statt auf dem Sofa. So dass das tolle Menschenfutter nicht GANZ so nah an ihr dran ist und sie auch nicht durch Sofa-erklimmen herankommen kann.

Ich ignoriere meinen sabbernden Hund auch meistens, und wenn er brav war ohne aufdringliches Starren, dann - und nur dann!!!!!! - bekommt er auch mal einen Teller zum ablecken oder einen Joghurtbecher.

Soll dann in deinem Fall heissen: wenn euer Welpe eine Weile lang ruhig ausserhalb deines Zimmers war gibt es eine Belohnung. Aber nicht, wenn sie jammert und weint.

Vielleicht hilft dieser Ansatz ja, ich hoffe es klappt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sans_douleur,

ich finde alles was Lemmy schreibt vollkommen richtig. Trotzdem ist es sicherlich was anderes, ob man 1 min allein sein übt, evtl sogar spielerisch oder den Welpen während des Essens in den Flur sperrt. Das wird die Kleine auf jeden Fall als Strafe empfinden und keiner weiß, mit was sie das dann verknüpft. Also alleine sein üben, so wie es Lemmy beschreibt finde ich ok, am besten spielerisch, aussperren aber nicht.

Letztendes bildet aber jeder Hund mit seinem Menschen ein ganz besonderes Team und keines ist mit dem anderen wirklich vergleichbar....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi ! :winken:

Wir haben unsere Cleo auch mit "knapp" 8 Wochen - vermuten wir - bekommen..

Sie konnte GAR NICHT alleine bleiben, nicht einen Moment.

Wir haben sie nicht alleine gelassen. Beim Duschen, etc. halt die Tür aufgelassen, das hat ihr schon gereicht. Da war sie beruhigt.

Wir haben das Alleinsein erst einige Wochen nach ihrem Einzug angefangen zu trainieren, auch in klitzekleinen Einheiten (Post hoch holen...).

Und das hat gut geklappt.

Ich denke, jeder Hund braucht einfach seine Zeit um anzukommen, und sich im neuen Heim sicher zu fühlen, da würde ich nichts überstürzen.

Was das betteln am Tisch angeht:

Das haben wir auch komplett ignoriert.

Und wenn wir sie dafür belohnt haben/ belohnen, daß sie eben nicht bettelt, haben wir ihr das Leckerlie von einem ganz anderem Ort gegeben. Damit sie das Leckerlie nicht mit dem Eßtisch verknüpft.

Zum Beispiel: Wir essen im Esszimmer. Hund bettelt, wird ignoriert.

Es wird abgeräumt, Hund hat sich in der Zwischenzeit längst gefrustet beruhigt, kommt aber neugierig angelaufen: bekommt Leckerlie in der Küche -weit weg vom Esstisch.

Bei uns hat auch das geklappt.

Das ist natürlich keine Garantie, aber vielleicht immerhin einen Versuch wert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben von Anfang an gemeinsam gegessen. Vielleicht haelt der eigene gefuellte Teller Euer Welpen auch vom betteln ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sans_douleur,

magst du mal berichten, wie ihr weiter klar kommt?

Übrigens hat man mir auch immer erzählt, dass der Hund das Alleinsein nie lernen würde, wenn man damit nicht ganz früh anfangen würde. Ich habe meine Hündin erst so mit 4 Monaten mal 1/2 Stunde alleine gelassen und habe nie ein Problem damit gahabt. Heute kann ich sie auch notfalls mal 5 - 6 Stunden alleine lassen. Kein Thema. Aber wie gesagt, das mag von Hund zu Hund und auch von Hund/Mensch-Team zu Hund/Mensch-Team anders sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo liebe Hundefreunde,

klar mag ich berichten..im Moment gehe ich ja wieder arbeiten, und da wir uns leider immer noch nicht entfernen von ihr dürfen, ist im Moment meine Schwester die Tage bei uns und passt auf...

positiv ist jedoch jetzt, dass sie (wenn auch nur ganzzzz kurz) sie sich ab und zu schon alleine von uns entfernt..und alleine tobt...auch wenn es noch nicht lange ist..

Durchfall etc. ist ja alles überstanden und wir haben jetzt das Diätfutter abgesetzt und geben nun Juniorfutter von Royal-Canin (trocken) und Rinti (nass)

desweiteren hält sie in der Nacht manchmal jetzt schon 4 h duch, da gibts also auch fortschritte...

sie ist jetzt seit 2 Tagen ca (seitdem meine Schwester da ist) sehr sehr aufgeweckt, wenn ich komme, dann ist sie die ganze Zeit nur am toben (leider mit Beißen/zwicken, was schon wehtun kann)....doch ich denke, dass ist, weil sie Welpe ist...und jetzt auch richtig ihr Welpenleben auslebt, zwar ignoriere ich sie kurz wenn sie beißt und ich sag laut aua oder nein, aber das scheint meistens nichts zu bringen...

sonst stelle ich immer wieder fest, wie gern ich sie doch hab und wie glücklich ich bin sie zu haben, ich hoffe nur, wir machen weiterhin Fortschritte

achso, und sie läuft jetzt ein paar kleine Meter schon an der Leine...was sie ja am anfang gar nicht gemacht hat, da hat sie sich hingesetzt und gebockt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.