Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Mein Hund springt an jedem hoch!

Empfohlene Beiträge

Hallo !

Mein Hund Kira ist 4 1/2 Monate alt. Wenn wir irgendwo sind, wo es keine anderen Eindrücke gibt, also zu Hause, hört sie problemlos. Sobald wir rausgehen ist alles vergessen, da hört sie nicht mal mehr auf ihren Namen. Wenn wir in den Wald oder an den Bach gehen, lasse ich sie immer laufen, sie schaut ja nach mir, und läuft auch mit. Soll sich ja auch austoben und spielen. Aber sobald Leute kommen, muss ich sie so schnell wie möglich an die Leine nehmen. Sie tut niemandem was zu leide, aber rennt zu jedem und springt hoch, wenn ich nicht aufpasse. Bis jetzt hatten die Leute ncoh Verständnis, wenn ich mal nicht schnell genug war, aber das kann ja auch mal schief gehen.

Jetzt meine Fragen : Erwarte ich zu früh zu viel ? Wie gewöhne ich ihr das ab? Ist es in dem Alter normal, dass sie draußen alles um sich vergisst ?

Kira ist mein erster Hund, ich möchte nichts falsch machen und sie nicht über,- oder unterfordern.

Liebe Grüße,

Floppi !

:sun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich wundert es etwas, dass sie mit 4 1/2 Monaten noch immer draußen abschaltet aber ich hatte noch nie einen Hund in dem Alter - würde aber vermuten dass es normal ist ;)

Das abgewöhnen geht vermutlich am Anfang am besten mit Leuten, mit denen ihr euch vorher abgesprochen habt. Sie müssen sich wegdrehen und Kira ignorieren. So hat es zumindest eine Bekannte ihrem Junghund abgewöhnt - andere hier haben da sicher eigene Erfahrungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

Ich denke das ist soweit nicht ungewöhnlich, sollte aber trotzdem nicht zur Gewohnheit werden.

Am besten wäre es vielleicht, wenn Du zu Hause in Ruhe ein Kommando aufbaust, das alles andere uninteressant macht. Soll heißen, wenn Dein Hund das Wort Deiner Wahl hört muss sie sofort an was ganz tolles denken, sei es ein Lieblingskeks oder auch ein beliebtes Spielzeug.

Such Dir einfach ein Wort aus, sag es Deinem Hund und gib ihr gleichzeitig das Leckerlie oder beginne ein Spiel das sie gerne mag. Dann entsteht im Hundehirn die Verknüpfung zwischen dem Wort und einer schönen Sache, wenn Du das lange genug prägst reagiert sie auch unter Ablenkung darauf. Allerdings solltest Du dabei Geduld haben, sie muss das Wort erst richtig gut verinnerlicht haben bevor Du das draußen anwendest.

Bis das sitzt, würde ich Dir eine Schleppleine empfehlen mit der Du sie zu Not daran hindern kannst zu Fremden Leuten zu laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne das Problem unser Hund versucht auch fremde Leute anzuspringen allerdings ist unser Hund 'unterwegs' immer angeleihnt und ich kann eingreifen. Das Problem dem Hund dieses Verhalten abzugewöhnen ist, dass die Leute in der Regel das Verhalten tolerieren - weil der Hund ja so süss ist - und den Hund durch Streicheleinheiten für sein Verhalten auch noch -unbewusst - belohnen und somit das Verhalten verstärken.

Das Problem in euerem Fall sehe ich allerdings vorrangig darin, dass der Hund zu den Leuten hinrennt. Nicht, weil ihr vll. an jemanden kommt, der kein Verständnis hat, sondern weil es vll. jemand ist, der Angst vor Hunden hat. Aus Schilderungen von meinem Mann weiss ich, dass so eine Situation absolute Panik auslösen kann, unabhängig davon, wie klein oder brav der Hund ist. Ich denke das sollte man immer im Auge behalten, wenn man seinen Hund von der Leine lässt.

Der Tipp von Entchen klingt gut, aber ich denke es sollten Leute sein, die der Hund nicht kennt. Bitte korrigieren falls das so nicht stimmt.

Bin gespannt was so geraten wird.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde sie persönlich nicht komplett von der Leine machen, wenn sie draußen so total abschaltet, daß sie noch nicht mal auf ihren Namen hört.

Ich würde eine 10m oder 15m Laufleine benutzen, da kann sie laufen aber du kannst auch super üben, das sie zu dir kommt, wenn du das willst.

Wenn sie das macht und sie dann auf dich fixiert ist wird sie bestimmt auch nicht mehr an Fremden Personen hoch springen.

an so ner langen Leine hast du sie dann wenn da irgend was kommt auch schneller unter Kontrolle.

So würde ich es machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde es auch mit einer Schleppleine versuchen. Die sollte dann während des ganzen Spaziergangs dran bleiben. Wenn dann Leute kommen und die Kleine hin will, rufe sie, und wenn sie auf Durchzug schaltet, sofort auf die Leine treten, dass sie stehenbleiben muss. Dann dreht sie sich um, Du rufst begeistert FEIN, ruftst sie nochmal zu Dir hin und wenn sie bei Dir ist: Leckerli + Fein!

(Versuche mal, sie mit einer relativ hohen Stimmlage zu rufen (so als wenn Du einem kleinen Kind entgegenschreist, wie süß es doch ist ) , wenn sie bereits abgelenkt ist ( man kommt sich anfangs total affig vor, aber bei meinen beiden Hunden hat das sehr geholfen ).

Ansonsten kannst Du mit der Schleppleine das Abrufen auch dann üben, wenn keine Leute in der Nähe sind. Üben, Üben, Üben und das ausgiebige Loben nicht vergessen ( ein ganz hohes FEIN finden viele Hunde toll ).

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.