Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Kleine und große Fortschritte ...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Anitas News Blog und auch andere viele gute Tipps hier im Forum haben dem ein oder anderen schon kleine und große Fortschritte im Umgang mit seinem Hund gebracht.

Mich würde mal interessieren, wie die bei euch aussehen...

Was hattet ihr vorher für ein *Pro*blem?

Was habt ihr für einen Tipp bekommen oder was hat euch "wach gerüttelt"?

Und wie habt ihr das Thema angepackt?

Welche positiven Veränderungen habt ihr wahrgenommen?

Oder gab es auch mal einen "Rückschritt"?

Mich würden eure Erfahrungen hierzu sehr interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich Anita ja schon kannte, hab ich hier für mich ganz viel vertieft und wiederholt, was man in den Seminaren bisher nur gestreift hat oder einfach nicht so schnell begreifen konnte.

Das mit der inneren Einstellung habe ich inzwischen viel mehr verinnerlicht und lebe es mehr.

Für unsere Hundeschule sind wir gerade dabei, Theorieunterricht einzuführen. Das hab ich auch von hier...

Insgesamt hab ich als Trainer häufig Bestätigung gefunden, was Methoden und Ideen angeht, aber auch neue Anregungen aufgegriffen und die Sichtweisen von der anderen Seite kennengelernt.

Es ist einfach die Vielfalt der Themen, die mich ständig und intensiver lernen läßt, weil einen das Fortschreiten des Forums dazu zwingt, auch am Ball zu bleiben. Für mich ist das irgendwie eine ganz dynamische Sache, wie ein Sog...

Ein Pro-Blem hatte ich in dem Sinne nicht, aber man ist doch immer mal unsicher und weiß an manchen Punkten nicht immer gleich weiter. Ich lese immer mal Fragen hier, auf die ich nicht unbedingt eine gute Antwort wüsste... und dann ist es toll, wenn man nur einige Stunden warten muß und mehrere Lösungen diskutiert werden können.

Rückschritte hab ich sowohl mit meinem Hund als auch im Übungsbetrieb. Fehler passieren und wenn man daraus lernt, dann waren sie wenigstens nicht umsonst, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ricky,

bei mir haben die Veränderungen bereits vor einigen Wochen angefangen und zwar seit dem ich hier intensiv lese.

1. Ich gehe mit Nelly, morgens vor der gemeinsamen Gassirunde mit anderen Hunden, 30 Minuten in den Wald spielen....

2. spielen heißt jetzt nicht mehr Ball oder Stock werfen, sondern mit ihr rennen, über Baumstämme hüpfen, verstecken und uns um den Stock streiten

3. Nachmittags gehe ich mit Nelly 45 Minuten alleine an der langen Leine. Da spielen wir und machen Quatsch... Danach treffen wir andere Hunde, mit denen wir dann nochmal eine Runde drehen.

Vorher bin ich eigentlich ganz selten alleine mit Nelly gegangen, da mir die Wichtigkeit überhaupt nicht bewußt war. Ich mache das jetzt seit ca. 3 Wochen und das Verhältnis zu Nelly hat sich total verbessert..... Ich merke richtig, dass sie mit mir viel mehr Spaß hat und ich auch mit ihr :prost:

Tja und was soll ich sagen.... was früher fast unmöglich war, klappt auf einmal bei 9 von 10-mal - das Abrufen aus dem Spiel mit anderen Hunden....:)

So einfach..... und ich habe fast 3 Jahre gebraucht um es zu verstehen...... ?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dadurch, dass uns Anita hier mehrmals erklärt hat, dass einige Sachen mit unserer Einstellung zu tun haben, habe ich diese überdacht und versuche, sie zu ändern.

Beispiel von heute abend:

Nach drei Monate ist heute mal wieder meine Tochter mit gegangen.

Am Strassenrand, von weitem schon sichtbar, stand unser "Feindauto" Nr. 1!

Dieses Auto wird seit nunmehr fat 5 Jahren regelmässig ausgebellt, Boomer zeiht wie ein Irrer inner Leine, wird zum Monster!

Seit ich meine Einstellung und auch Gedankengänge am bearbeiten bin, hatte ich schon 3 Mal den Fall, dass wir einigermassen gesittet dieses Auto passieren können!

Heute abend dann, als meine Tochter das Auto sah, stand die pure Panik in ihren Augen, aber ich hatte Boomer an der Leine.

Ich sagte nur knapp: Dreh dich um und geh weiter!

Ich bin mit lockerer Leine an dem Auto vorbei, es waren vielleicht mal 20 chm zwischen Auto und Boomer!

Ich würdigte das Auto keines Blickes, ging einfach mit einem ganz intensiven Gedanken: ICH WILL DAS NICHT! weiter.

Meine Tochter hat die Welt nimmer verstanden, sie sage: Das gibt es doch nicht, das war ja noch NIE da!

Na, ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich mit stolz geschwellter Brust weiter bin, evtl. soagr einen Zentimeter gewachsen!

Nächstes Beispiel:

Gestern abend klingelts an der Haustür.

Normalerweise haben wir minutenlangen Terror mit Boomer.

Nach einem Tipp von Anita ich zu Boomer hin, ihn ganz kurz gestreichelt, "Danke" zu ihm gesagt, ihn auf seinen Platz geschickt, und es war augenblicklich Ruhe!

Es gibt mittlerweile viele, kleine Fortschritte, aber wie sagt man so schön: Kleinvieh macht auch Mist! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renate

Das macht ja richtig Spass von Deinen Fortschritten zu lesen, kannst schon mächtig stolz auf Dich sein :klatsch::klatsch::klatsch:

Mein Hauptproblem bin ICH selbst. Soviel konnte ich schon von Anita und all den Andern lernen. Ich arbeite daran und versuche mir auch keinen Druck zu machen. Irgendwann kann ich bestimmt auch mal von kleinen Fortschritten berichten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hauptproblem bin ICH selbst.

Geht das nicht den meisten hier so? :D

Aber Gott sei Dank sind wir ja jetzt auf dem Wege, genau das zu lernen, uns damit auseinanderzusetzen und nicht mehr nur dem Hund die Schuld an allem zu geben, sondern (vorrangig) an UNS zu arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir haben " kleine" Fortschritte beim Thema Jagen gemacht. Lena zieht es z.zt.vor, lieber mit mir durch die Gegend zu rasen, toben, schnuppern, buddeln. Ich kann sie sofort abrufen, sollte sie mal einer Hasenspur in der Nase haben, aber ich muss schnell sein. =) =) Ausserdem hab ich mir Gedanken nach Karls Beitrag gemacht zu den 6. Bausteinen. Ich versuche z.zt. an meiner Haltung und Ausdrucksweise zu arbeiten. Mein Selbstbewusstsein ist schwächer ausgeprägt als bei meiner Hündin ;) und so nimmt sie mich manchmal nicht für Ernst. Ich bilde mir ein, dass sie plötzlich viel besser auf mich reagiert und ich wundere mich z.zt. nur. :o Jedenfalls macht es im Moment viel Spass an den " Bausteinen" zu arbeiten. Lena zeigt z.zt. überhaupt kein Interesse mehr daran mit anderen Hunden zu toben, will alles mit mir erleben. Und das ohne viel Worte und Zwang. Bin nur am Staunen und denk schon fast wieder, das es auch nicht normal ist wenn sie mit nur ganz ausgesuchten Hunden tobt. Sie ignoriert die meisten Hunde, schaut mich an alles klar. Hab ihr das Spielen ja auch nie verboten. Sitzt neben mir und himmelt mich an, leckt mir das Ohr. Hm...! Andere Hunde toben da durch die Gegend und sie will nicht. Will unbedingt weiter Fahrrad fahren oder strolchen gehen, mischt sich höchstens mal kurz mit dazwischen rennen ein, wenn sich andere Hunde " anpöbeln". Z.zt. hab ich das Gefühl ich lerne von Lena . Jedenfalls ist ihre Gelassenheit, Ruhe und Feinfühligkeit einzigartig. Bin stolz auf sie.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

WAHNSINN!!! :respekt:

Ich kenne euch zwar nicht (wirklich), aber ich bin trotzdem irgendwie total stolz auf euch!!! :klatsch: Ich freu mich toatl für euch.

Es ist Wahnsinn wie schnell man kleine Fortschritte macht, wenn man nur ein bißchen auf sich "achtet"... Aber man muss das auch erst einmal gesagt bekommen.

Deshalb nochmal DANKE für alle Tipps und DANKE an unsere Hundetrainer!!! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ja, vielen, vielen Dank natürlich an alle, die Hundeanfängern wie mir immer gute Tipps geben. Bin echt froh hier gelandet zu sein. Hab im Moment zwar weniger Zeit fürs Forum, aber schau doch immer mal kurz rein.

Bis bald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ein RIESEMEGAGROSSESEXTRATOLLES

HERLZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle und ihre tollen Fortschritte!!!

Man merkst, wie ihr Eure Einstellung anpasst und wie sich Eure Motivation ändert!

Das ist so SUPER, dass kann ich garnicht sagen!

Seid stolz auf Euch und Eure Hunde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.