Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
PON Buddy

Rettungshundestaffel

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich weiss jetzt net so genau, ob euch das wirklich interessiert, ich schreibs doch mal auf, weil es mich ziemlich beeindruckt hat. Und zwar hatten Buddy und ich gestern unsere ersten Stunden Training bei der hiesigen Rettungshundestaffel mitgemacht. Es war sehr interessant.

Als erstes stand Gerätetraining auf dem Programm. Das war schon aufregend, denn außer Wippe und Tunnel (vom Agi) kannten wir die anderen Geräte nicht. Zum einen war auf 2 dicken Tonnen eine Bohle von ca. 5 m aufgelegt, die stark wippte als der Hund drüber lief. Und dann noch ein Leitersteg, beides hat Buddy noch ganz gut bewältigt. Aber anfänglich hat er geglaubt, wir seien beim Agi und er wollte bei jedem Gerät losstürmen. Gerade bei dem Leitersteg hätte das böse enden können, weil er nach Hochlaufen des Stegs direkt ins Leere getreten wäre.

Aber der Hammer war dann eine Leiter, die wirklich recht steil nach oben führte, und mir sehr hoch vorkam. Runter gings dann über eine Rampe. Das war schon ganz schön schwer für uns beide. Links und rechts und hinter ihm standen Helfer, die ihn sicherten. Bin gespannt, ob er da jemals wirklich von alleine hochlaufen wird.

Zwei Stunden später gings ans Opfersuchen. Ich dachte mir schon, dass es für Buddy schwer werden würde, sich von mir zu trennen. Er hats zwar getan, aber an seiner Körperhaltung hab ich gesehen, dass es ihm schwerfiel. Da hat ein Helfer sein Lieblingsbällchen genommen, sich ca. 10 m weit weg auf den Boden gesetzt und mit dem Bällchen gewedelt. Buddy hin und wollte es holen, der Helfer ließ natürlich nicht los, sonder wollte mit ihm spielen. Buddy wollte aber mit dem Fremden nicht spielen, so kam er zu mir zurück und guckte mich an, als wolle er petzen "der gibt mir mein Spielzeug nicht wieder".

Naja, Buddy hat auf jeden Fall ein Problem mit einem Fremden zu spielen und auch Leckerchen nimmt er nicht an. Im Prinzip soll er durch das Spiel mit dem "Opfer" animiert werden ihn, Opfer zu suchen, weil da er damit was ganz Tolles verbinden soll. Bellen bis der HF naht, dauert noch.

Am Ende haben 3 Männer und eine Frau auf dem Hallenboden gesessen und mit ihm gespielt und versucht ihn zum Mitspielen zu bewegen. Klappte dann ganz gut, aber eher mit der Frau. :D Spät abend wieder zuhause, waren wir beide total platt.

Das hat total viel Spaß gemacht, und nun hoffe ich, dass Buddy sich vor allem auch bei der Flächensuche, denn darauf ist diese Staffel spezialisiert, von mir lösen kann. Wenn nicht, müsste ich es wieder aufgeben, und das wäre unheimlich schade.

Der gestrige Abend hat mich auch heute noch sehr beschäftigt, und da dachte ich, ich erzähl euch das mal.

Danke "Zuhören" !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hast aber schön erzählt, war sehr interessant! :respekt:

Wann geht ihr wieder trainieren?

Wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden halten würdest, und immer mal wieder berichtest, was ihr so macht! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das auch sehr spannend und interessant. Echt klasse! :respekt:

Bin auch auf eine Fortsetzung gespannt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das mache ich sehr gerne.

Am Dienstag gehts weiter. Es wird nicht jeden Mittwoch oder so trainiert, immer so wie alle Staffelmitglieder Zeit haben. Manche sind Sanitätsfahrer von Rettungswagen, die haben immer unterschiedlich Dienst. Aber 1 bis 2 Mal die Woche sollten doch schon alle zum Training kommen. Dienstag wird nochmal dasselbe gemacht, weil es gerade für die Anfänger in der Dunkelheit kaum, nein eher garnicht zu bewältigen wäre, auf der Freifläche zu suchen bzw. dem Hund was beizubringen. Die Staffel hier hat mehrere Gelände in und um Siegen, sowie alte leerstehende Fabrikgelände zum Trainieren. Wenn ich mal länger dabei bin, werde ich mal Fotos machen und sie euch zeigen, wenn ihr mögt. Was für ne Frage Alex :D ?

Gestern hab ich dann mal so ein paar Infos an die Hand bekommen, was ich während der Ausbildung, die ca. 2 Jahre geht, so alles lernen muss.

Ich zähl´s mal kurz auf:

- Grundwissen Kynologie

- Suchtechnik des Hundes

- Sanitätsdienst (1/4 Jahr)

- Orga/Einsatzrechnik

- Trümmerkunde/Flächenkunde

- Sicherheit im Einsatz

- Fernmeldetechnik

- Gerätearbeit

Nich schlecht, was? Aber ich freue mich drauf, und hoffe, ich krieg das mit Buddy hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find das super interessant!

Ich würde sowas gerne mit Shelly machen, hab aber dann mit ner Bekannten gesprochen, die mir auch schon die ganze Ausbildung aufzählte, und dass es manchmal schon sehr viele Einsätze oder Trainingseinheiten gäbe.

Sie hat aus zeitlichen Gründen aufgehört, auch, weil die Fahrten zum Teil sehr lang und teuer waren, da niemand da ist, der einem die Ausgaben finanziert! :(

Find ich schade, denn ich denke, diese Arbeit kann gar nicht hoch genug eingestuft werden! :respekt:

Ich find es toll, dass du das machen willst! :respekt: :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich echt super an. Ich habe mich auch dafür interessiert, aber leider gibt es sowas bei uns in der Nähe nicht. Hier wird -soweit ich weiß- nur Mantrail angeboten, aber das wollte ich nicht.

Ich bin auch schon gespannt auf die Fortsetzung....

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finds auch klasse. Halt uns mal schön auf dem Laufenden. :respekt::respekt::respekt::respekt::respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow das find ich ja total klasse =)=)=)

Ich drück die Daumen, dass alles so klappt wie Du es Dir vorstellst!! :):):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse, solche Berichte lese ich gerne. Am Besten schreibst du jedes Mal, wie es weitergeht. So eine Art Tagebuch :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Total Klasse, Asex, dass du dich da engagierst =) es ist ja alles ehrenamtlich.

Ich hatte mal so einen längeren Bericht über die Arbeit und Ausbildung gesehen. Meine Freundin wollte mit ihrem Hund das auch mal machen - war mal bei so einem Training, war von der Staffel, wie es dort gemacht wurde und welcher Ton dort herrschte aber abgeschreckt und ist nach einem Schnuppertermin dann nie wieder hingegangen.

Ich finde es toll, dass du die viele Zeit und letztlich auch Geld investieren willst für die Rettung anderer Menschen - Hut ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.