Jump to content
Hundeforum Hundeforum
odi

Leinenführigkeit

Empfohlene Beiträge

Ich finde es viel sinnvoller dem Hund zu vermitteln, dass er auf mich achtet, dann brauch ich das ganze Geklopfe auch nicht.

Klopfen = Huhuuuuuuu....hier bin ich.....

Nö, ich klopf nicht, dann achte ich ja auf meinen Hund und nicht er auf mich.

Ja genau das scheint mein Problem zu sein. Wie zuvor beschrieben achtet sie nur auf mich wenn ich sie lauthals lobe oder ein Leckerchen in der Hand halte. Weiß nicht wie ich noch ihre Aufmerksamkeit erwecken kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Andererseits finde ich das im nachhinein nicht so toll mit dem Richtungswechsel. Ich habe mal gelesen, dass jeder Zug am Halsband Verletztungen in der Halswirbelsäule verursachen kann. Mir wird ganz schlecht wenn das stimmt, weil unsere Ausbilderin z.B. beim Vorführen mit ihrem Hund, Ihr Tier ganz schön ruckartig von einer Seite zur anderen Seite regelrecht zerrte.
Natürlich kann ein Hund verletzt werden wenn man an der Leine ruckt, zuckt und zerrt. So sollte es jedenfalls nicht sein, aber man kann auch mit etwas Feingefühl (ähnlich der Zügelhilfe beim Reiten wenn Dir das was sagt?) arbeiten.

LG Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zügelhilfe schon, aber wie wende ich es beim Hund an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also Richtungswechsel und stehen bleiben ist ja alles schön und gut. Nur leider kommt man beim spazierengehen nur schlecht von der Stelle.

Naja... So einfach isses nun mal nicht. Da muss man schon ein bißchen konsequent sein und dran bleiben.

Dann plant man eben nur kurze Spaziergänge, wenn man daran arbeiten will.

Und das mit dem nicht vorwärtskommen... Der Hund wird auch schnell merken, dass es nicht vorwärts geht. Und darum geht es ja. Auch wenn es etwas dauert: Hab Geduld!!!

Leinenführigkeit wirst du mit KEINER "Methode" von heut auf morgen lernen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also...

Richtungswechsel brachten bei Shelly überhaupt nichts! Sobald ich die Richtung änderte kam sie hinterher geprescht und hing wieder vorn in der Leine. :???

Genauso wie Stehenbleiben. Blieb ich stehen, setzte sie sich oder kam zu mir. Ging ich weiter, preschte sie wieder los. Da war nichts zu machen.

Das kommt mir extrem bekannt vor!

Den Hund meiner Eltern interessiert solche "Stehenbleiben Richtung wechseln" auch herzlich wenig. Vielleicht versuch ich mal deine Kreise :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an alle. Ich bin Halterin von drei Mischlingen. Habe leider ziehende Hunde. Habt ihr Tipps ?:danke :danke javascript:;

smilie_25.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo an alle. Ich bin Halterin von drei Mischlingen. Habe leider ziehende Hunde. Habt ihr Tipps ?

Hallo du (wie heißt du eigentlich?) :winken:

Also ich kann dir da auch nur anbieten, was hier schon gesagt wurde.

Aber das Wichtigste ist, dass du das mit allen auf einmal sicherlich nicht schaffen wirst zu üben (bin da auch grad drüber).

Also schnapp dir jeden Hund einzeln für ne Viertelstunde und lauf zick-zack, geh im Kreis usw. Und immer ein Spieli und die Tasche voll Leckerchen zum Bestätigen dabei haben :D

Wenn der einzelne Hund ein paar anständige Schritte NEBEN dir gelaufen ist, gibts zur Bestätigung ein Leckerchen oder Action (immer mal abwechseln - so bleibt die Spannung).

Dann kurze Ruhephase (besonders wichtig nach Spiel) und weiter gehts mit zick-zack laufen usw.

So lernen sie, dass DU sagst, in welche Richtung es geht und orientieren sich an dir.

Bei drei Wuffels ist da schon ziemlich zeitraubend, aber es lohnt sich.

Tja, und wenns jeder einzeln so halbwegs drauf hat, dann ist natürlich die Sache, dass sie zu dritt sicher trotzdem noch ziehen werden. *grins*

Ist bei meinen beiden auch so. :D

Dann hilft nur stehen bleiben, sobald sie ziehen und jeder der erste sein will.

Weiter gehts erst, wenn sie sich umgucken und den Zug auf die Leine verringern.

Ich bleib da schon mal minutenlang auf einer Stelle stehen :wall:

Trotzdem musst du konsequent bleiben, auch wenn dich tausend Leute doof angucken, weil du so "sinnlos" da stehst. :)

Probiers aus und sag Bescheid, wie es klappt ;)

HIER ist mein erster Erfolgsbericht. Kannst ja mal lesen :D

Wie gesagt: Bin auch grad mittendrin in dem Thema :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Unser Collie geht mit 6 Monaten einwandfrei an der Leine. Die Methode hat uns der Trainer im Junghundkurs gezeigt und sie hat eigentlich innerhalb von 2 Wochen gewirkt.

Man hat den Hund an der langen Leine. Dann Halt oder Sitz. Die Leine mit dem zweiten Hacken kurz am Halsband machen. Mit Fuss losgehen. Wichtig ist zu Anfang ein gleichmässiger Schritt, so dass der Hund merkt, dass man sich nicht nach ihm richtet. Duch das Anklicken des Hackens merkt er, dass jetzt fuss angesagt ist. Fängt er an zu ziehen, Stehen bleiben und 2 Schritte zurück, dann neu starten, leichtes Vorauseilen mit Wackeln an der Leine, also Hand hoch/runter, dass der Hund die Leine am Rücken spüren kann, trödeln mit leichten Ruck an der Leine korrigieren. Immer wenn der Hund richtig läuft und zu Dir blickt, loben.

Das wichtigste ist, sich nicht an das Tempo des Hundes anzupassen, und sich nicht abdrängen lassen, was zugegeben nicht einfach ist, dann passt sich der Hund automatisch an.

mfg Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich denke, es ist erst einmal wichtig zu unterscheiden: Leinenführigkeit oder Fußgehen.

Das sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe.

Bei der Leinenführigkeit gibt es mit Sicherheit, genau wie beim FUß, unterschiedliche Möglichkeiten.

Ich erlebe auch immer wieder, dass der Hund mit seinem ZIEHEN doch Erfolg hat und die Leute nehmen es gar nicht wahr, weil sie nicht bei der Sache sind.

Man muß halt 100% ig konsequent sein.

Wichtig finde ich auch, dass man wirklich kontinuierlich die Ablenkung steigert, sich praktisch Übungsorte sucht und dann konsequent übt.

Viele Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir machen Leinenführigkeit über Futtertreiben kein klopfen kein zuckeln, alles an der Futterhand bis der Hund begriffen hat was er soll dann wir die Hand langsam abgebaut. Wir haben damit noch nie Probleme gehabt.

Heike zeigt das hier genial mit ihrem Monk danch richten wir uns !

http://www.myvideo.de/watch/126195/Training_H_Monk_der_Sonne_entgegen_mit_9_Monaten

bei unseren Hunden sieht s dann so aus!!!

http://www.clipfish.de/video/2509251/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.