Jump to content
Hundeforum Der Hund
zwergbass

Hilfe! Jascha läßt sich das Halsband nicht ausziehen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe vorhin ein HB gekauft, dass man drüber ziehen muss (Kette), weil ich damit bei Fuß üben wollte. Jetzt läßt er es sich aber nicht mehr abziehen und wehrt sich dagegen mit knurren und bellen. Ich denke, er würde auch Schnappen...

(Das Problem hatten wir von Anfang an, dass er sich nicht gerne am Halsband anfassen läßt, was aber nach einer Woche erledigt war. Er musste bei der Vorbesitzerin Stachelhalsband tragen...)

Da ich ihn ja noch nicht so lange habe und er echt ein mächtiges Tier ist, hab ich jetzt gehörig Respekt und frage mich, wie ich das Ding wieder abbekommen soll?

Ist es sehr schlimm, falls es ein paar Tage dran bleibt (sitzt locker)? Ich weiß nicht, ob ich mich heute traue, e noch mal zu versuchen...

Lg. Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alex,

ich denke, dass es natürlich immer besser ist, Dinge wie "Fuß", "Sitz" usw

über Motivation mit dem Hund zu üben. Wieso hast du ihm die Kette überhaupt drum gemacht, wenn du weißt, dass er da so sensibel ist und durch den Vorbesitzer in dieser Richtung auch sehr geprägt wurde?

Mein Tipp wäre, sich mit dem Hund auf den Boden zu setzen und ihn erst mal in aller Ruhe am Körper zu streicheln. Geh erst mal gar nicht in die Nähe des Halses. Wenn du merkst, dass er immer entspannter wird, kannst du es nochmal versuchen, die Kette abzuziehen. Ich würde allerdings dringend davon abraten, ihm diese nochmal umzutuen. Arbeite lieber an dseiner Motivation durch gemeinsame Spiele und mit Leckerli.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Schließe mich Kira an: langsam und ruhig.

Lass ihm sonst auch ruhig das Ding drum, mach die Leine einfach nicht mehr dran fest.

Ein Hund, der noch nicht so lange bei dir ist sollte sowieso erstmal ankommen, je nach Hundecharakter kann es etwas dauern, bis er Vertrauen in dich gefasst hat. Vermutlich mag er es allgemein nicht, am Hals angefasst zu werden...

Dass sich Hunde dort, an ihrer empfindlichsten Stelle von Menschen anfassen lassen ist ein Privileg!

Bei manchen Hunden muss man sich dieses Privileg erstmal verdienen - und das dauert eben eine Weile.

Lass ihm einfach erstmal seine Ruhe. Und wenn er sich beruhigt hat, dann nimm entweder wieder das Halsband, an das er sich schon gewöhnt hatte, oder kauf ihm ein Geschirr. Dann hat er nämlich auch keine schlechte Verknüpfung mehr, schließlich müsst ihr da nicht am Hals rumwuseln (nimm am Besten ein "Norweger-Geschirr", die haben einen großen "Einstieg")

Und Erziehungsarbeit kann man auch im Geschirr machen, du solltest da tatsächlich besser mit Belohung für "richtig" als mit einem Kettenhalsband arbeiten.... Und bei Hunden mit schlechter Erfahrung ert recht.

Meinen Stinker (aus dem Tierheim) durfte ich zwar überall anfassen, aber aus seiner Sicht unfaires Verhalten meinerseits wurde auch mit Schnappen vergolten.

Da war für mich erstmal oberstes Gebot, zu erkennen, wie er tickt.

Aber es lohnt sich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antwort.

Ich bin auch echt bescheurt. Meine Hundetrainerin meinte, ich soll es mal mit so einem Halsband versuchen und das drüber ziehen ging ja auch problemlos, aber zurück sind ja die Ohren im Weg :wall:

Echt, super dämlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaja, manchmal setzt der Verstand aus ;)

Meine Hund musste mir auch mal schmerzhaft erklären, dass es DÄMLICH (mindestens) ist, ihn am Nackenfall unter dem Tisch hervorziehen zu wollen, wenn er doch auf Komando ohne Weiteres heraukommen würde :wall:

Nur mal zum Verständnis: wozu soll der Hund denn ein Kettenhalsband tragen?? Doch wohl nicht zum Rucken, oder??? Denn wenn MEINE Trainerin das vorschlägt, dann bin ich aber GANZ schnell in einer anderen Hundeschule.....

Ich gebe zu, sie war auch voller Sorge, dass sich mein zu Anfang EXTREM leinenaggressiver Hund befreien könnte.

Sie sagte aber: Geschirr dran!! Da kommt er nicht raus und er tut sich nichts im Halsbereich, wenn er wieder in die Leine steigt.... Und arbeiten kann man auch so mit dem Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist eine private Tiertrainerin. Keine Hundeschule.

Da ich einen echten Dickkopf habe und er ein Malamute ist (also bekannt als sehr stark und dickköpfig) und ich sie ansonsten sehr gut fand, nahm ich den Vorschlag mal an...manchmal denkt man selbst nicht so nach...Ich bin halt ab und an noch verunsichert, da ich ihn erst drei Monate habe.

Eigentlich läuft alles bestens =)

...aber es gibt halt immer wieder neue Situationen und dann bin ich erstmal ratlos. Ich muss halt auch noch viel lernen.

Ich sehe jetzt mal das Halsband ausziehen als nächstes Ziel und solang bleibt das Ding halt dran. Ich will jetzt jeden Tag mein Schmusen unter das Halsband gehen und es dann steigern. Wenn ich merke, dass er nervös wird oder auf halb acht Stellung geht, lass ich es.

Braucht halt Zeit mit dem Vertrauen, denn ansonsten sind wir ein Herz und eine Seele und er ist sehr fixiert auf mich. Aber sollte wohl nicht zuviel erwarten für die relativ kurze Zeit...Und ich vertraue ihm ja auch nicht 100%ig. Das muss noch wachsen:)

Aber vielen Dank für Deine Anteilnahme! Das beruhigt mich immer von anderen Hundebesitzern zu hören, dass sie auch so ihre Päckchen zu tragen haben;)

Lieben Gruß. Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Biothane Halsband petrol

      Halsband Biothane mit Dornschnalle (Edelstahl)- 19 mm Farbe Petrol Teal-Reflex mit Polsterung der Firma Lennie.   12€ VB   Eigene Länge 29cm (das mittlere Loch) NP 22,99 € kaum genutzt da für unseren Welpen das erste Halsband, mit Gebrauchspuren (siehe Löcher)

      in Suche / Biete

    • Halsband für Medikamente gesucht

      Hallo ihr Lieben,   da mein alter Junge nun immer einiges an Medikamenten bei sich haben "muss", suche ich nach einem Halsband mit Fächern oder Taschen, in dem ich die eine oder andere Tablette machen kann. Der Gedanke dabei ist, dass ich gerne möchte, dass er immer was für den Notfall dabeihat.   Bisher hat er zwei "Kapseln" am Halsband hat, eine mit Traubenzucker (er unterzuckert leider manchmal) eine mit Omep (manchmal bekommt er "aus dem nichts" schlimmes Sodbrennen)

      in Hundezubehör

    • Geschirr welches sich am Hals öffnen lässt

      Ich bin auf der Suche nach einem Geschirr welches ich am Hals durch einen Schnappverschluss schließen kann.   Seit 10 Tagen wohnt eine kleine Hündin bei mir die extreme Angst hat wenn man sie am Halsband berührt. Sie hat da wohl sehr schlechte Erfahrung gemacht. Dazu gehört auch das über den Kopf ziehen eines Geschirrs. In ihrer Angst würde sie auch zubeißen, so dass es mir bisher nicht gelungen ist das Geschirr anzuziehen das ich habe. Ich kenne bzw. habe noch ein Sicherheitsgeschirr wel

      in Hundezubehör

    • wieviel "negative Verstärkung" lasst ihr zu

      Entschuldigt bitte die "doofe" Themenüberschrift , aber mir ist nichts besseres eingefallen. Ich lese hier immer die Ablehnung aller unangenehmen Erfahrungen für unsere Hunde. Schon als ich schrieb, dass meine Hunde hinter mir gehen müssen in bestimmten Situationen, war ich nicht nett bei vielen hier. Kein Stupsen, kein Ruck an der Leine (macht Lucie von sich alleine!!!), kein Bein anheben, umHund hinten zu halten.   Nur liebe positive Verstärkung, auch wenn dann Hu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund aus dem Auslandstierschutz lässt sich nicht anleinen

      Mein Hund aus dem Auslandstierschutz ist recht schwierig. Er ist jetzt 5 Jahre alt und seit einem guten Jahr bei mir.Wir hatten viele Schwierigkeiten, aber ich denke er sollte jetzt mal Gassi gehen. Ein Halsband und ein Geschirr hat er unter Narkose (Kastration) anbekommen. Er lässt aber die Leine nicht anlegen. Wenn es ihm nicht passt, schnappt er zu. Er ist ein Teriermischling. Er hat zwar schon viel gelernt, stubenrein, Treppe laufen, hat kein Problem mit den Hauskatzen.

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.