Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Die Stimmung im Forum

Empfohlene Beiträge

Hallo,

offensichtlich sind einige Ereignisse an mir vorbeigegangen.

Wenn ich jetzt die Anspielungen darauf lese, löst das bei mir Unbehagen aus.

Hier im Forum habe ich mich immer wohlgefühlt und tue es auch weiterhin!

Allerdings bin ich ein Mensch, der stets sorgfältig abwägt, welche Informationen über mich und mein Leben allgemein zugänglich sind und welche nicht. Ebenso versuche ich meine Beiträge so zu formulieren, dass sie Hilfestellung oder Impulse vermitteln.

Der Umgang mit manchen Themen hat mich in dieser Haltung bestätigt.

Das finde ich jedoch nicht problematisch, denn auch im realen Leben differenziere ich durchaus, wem ich wieviel über mich mitteile.

Meine Hoffnung ist, dass derjenige, der mit einer anderen Person ein Problem hat, dies mit dem Betreffenden klärt.

Ich halte das so und hoffe, falls sich jemand von meinen Äußerungen getroffen fühlen sollte, dass ich direkt darauf angesprochen werde.

Was hinter den Forumskulissen abgelaufen ist, weiß ich nicht und will es auch nicht. Ich wünsche mir nur für alle Beteiligten, dass die Differenzen nun beigelegt sind und die Verletzungen jetzt heilen können.

Freue mich auf ein konstruktives Miteinander!

Lg Christiane & ChiChi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe von dem ganzen Streit nichts mitbekommen, mir ist allerdings vor einiger Zeit bereits aufgefallen, daß bei vielen Thema sich die Gemüter dermaßen erhitzten, daß es einfach keinen Spaß mehr machte. Kritik einzubringen ist gut und belebt ein Forum, aber viele haben eine sehr respektlose Art diese Kritik loszuwerden. Bei einigen würde ich schon fast sagen: es war bösartig :??? Ein gewisser Respekt sollte doch immer gewahrt werden, auch wenn man selbst auf 180 ist. Lieber schreibt man gar nichts, bevor man persönlich wird, oder sich an Dinge heranwagt zu behaupten, die man gar nicht beurteilen kann.

Wie viele andere, bin ich über die Änderungen, Vermutungen usw. verwirrt und weiß noch nicht so recht, was ich damit anfangen soll. Ich hoffe, daß sich die Wellen wieder glätten und das Forum wieder so weitergeführt wird oder werden kann, wie ich es vor einem Jahr kennengelernt habe. Dies ist nämlich das erste Forum in dem ich wirklich über längere Zeit aktiv schreibe und lese. Eigentlich bin ich nicht so der Foren-Typ, aber dieses Forum hat mich auf den Geschmack gebracht. Ich habe einiges dazu gelernt und div. Ansichten aus sehr interessanten und informativen Diskussionen für mich ganz neu definiert. Hierfür möcht ich mich bedanken :kuss:

Aber.....

Wie bereits schon geschrieben wurde, wenn man keinen bestimmten Status hat, oder zig Beiträge täglich verfaßt, gehört man nicht dazu. Dies ist nur mein ganz persönliches Gefühl, und auch nur an manchen Tagen. Auch ich habe schon einige Beiträge verfaßt, die z.T. ignoriert wurden. Über andere Dinge werden dann aber seitenlange Diskussionen geführt. Das ist zumindest etwas, daß mir aufgefallen ist. Ich bin kein Mensch der große Freundschaften hegt und pflegt, ich muß auch nicht immer und überall mit dabei sein und ich schaffe es oft nicht, meine Gedanken verständlich in ein Schriftbild zu bringen. Vielleicht liegt es daran.

Es stört mich im Großen und Ganzen nicht, vielleicht liegt es an meiner Person, an meinen Hunden oder was auch immer liegt.

Ich für meinen Teil werde allerdings nicht mehr oder weniger Zeit im Forum verbringen, als vorher. Ich bin anderen Usern gegenüber nicht voreingenommen, eigentlich bin ich froh, von der ganzen Sachen nichts mitbekommen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn ich am Boden war, hat mich dieses Forum immer wieder auf die Füsse gestellt

und sie waren immer alle für mich da.

Das stimmt Andrea, das WAR bei mir auch immer so .... DAS ist es gewesen, was ich so fantastisch an diesem Forum fand... das man nicht so engstirnig nur zum Thema Hund gepostet hat, sondern das es eine wirkliche Gemeinschaft war.... und dennoch geht es mir seid dieser Pause ganz ganuso wie Kerstin :Oo

Warum wohl habe ich das Thema zu meiner Oma nicht weitergeführt? Auch wenn es noch immer ein Riesenklumpen ist?

Für mich war ebenso dieser Satz : "Wir wollen uns nur noch auf die Hunde konzentrieren. " ein ganz entscheidender Satz...

Und sorry Renate für mich war das kein Missverständniss, oder die Aufforderrung in einem Thema nichtabzuschweifen, sondern für mich ist dieser Satz so was wie eine Grundsatzregel.... und das ist für mich eine einschneidende Veränderung dieses Forums... :??? Der Zusammenhalt und das füreinander Dasein war immer das was dieses Forum ausgemacht hat, gepaart mit jeder Menge erfahrern Usern, die zu fast jedem hündischen Problem einen Rat haben.

Und an dieser Stelle nochmal danke auch an Anja, dass sie dieses Thema erstellt hat, und man wenigstens mal die Möglichkeit hat offen zu schreiben, was seit diesem ganzen Dilemma so vor sich geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich war ebenso dieser Satz : "Wir wollen uns nur noch auf die Hunde konzentrieren. " ein ganz entscheidender Satz...

Und sorry Renate für mich war das kein Missverständniss, oder die Aufforderrung in einem Thema nichtabzuschweifen, sondern für mich ist dieser Satz so was wie eine Grundsatzregel.... und das ist für mich eine einschneidende Veränderung dieses Forums... :???

Dieser Satz ist hier nie gefallen. Sondern dieser hier:

Das Thema "Hund" wird wieder in der Vordergrund gerückt. Denn genau darum geht es hier.

Und das ist immer noch eine sehr vernünftige Regelung und damit ist keineswegs gesagt, dass es nur um das Thema Hund gehen soll oder muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der sagt für mich ebenso, dass Themen die nicht mit dem Hund zu tun haben nicht erwünscht oder gern gesehen sind :(

Mag sein, dass ich da mal wieder überempfindlich bin... will ich hier nicht ausschliessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der letzte Beitrag läßt ja ahnen, worum es ging.

Ich sehe ein Forum ebenfalls als eine Gemeinschaft, in der man sich auch über andere Dinge als nur Hunde - selbst wenn es sich Hundeforum nennt - austauschen kann, ohne respektlos angefeindet zu werden. Auf die Stufe einer RTL-Talkshow, in der jeder versucht, den anderen durch bösartige und fast erniedrigende Möchte-gern-Diskussionen fertig zu machen, werde ich mich nicht begeben. Konstruktive Kritik ist für mich völlig normal und kann ich gut weg stecken. Das sollte wohl jeder können.

Außerdem denke ich, ist für spezielle Themen doch die Plauderecke eingerichtet worden, oder nicht?

Was das Gefühl der Dazugehörigkeit betrifft, ist das bei mir ebenfalls nicht besonders ausgeprägt, obwohl es mir großen Spaß bringt, meine mehr oder weniger sinnvollen Kommentare mit einzubringen. Vielleicht liegt es daran, dass ich erst so kurze Zeit dabei bin.

Manchmal würde ich mir wünschen, dass ein Thema etwas ausführlicher besprochen wird. Dann denke ich, "aha, nun weiß wohl keiner mehr was dazu" oder "jetzt hat keiner mehr Bock noch einen Kommentar zu schreiben, es reicht wohl". Und ich gebe zu, dann habe ich nicht mehr die Traute noch was dazu zu sagen und ein Thema wieder aufzugreifen, obwohl es mir auf der Zunge liegt.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, der erste Satz stimmt so natürlich nicht mehr.

LG Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komisch, genau diesen Satz habe ich gelesen, also den mit auf

die Hunde konzentrieren, genaus so.

Ich weiss nicht mehr wo, wie oder von wem aber er war

definitiv da.

Ist ja auch wurscht, allerdings gibt es ja die Plauderecke

und da darf man ja auch andere Dinge schreiben oder etwa nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja auch wurscht, allerdings gibt es ja die Plauderecke

und da darf man ja auch andere Dinge schreiben oder etwa nicht?

Doch Jasmin und auch im Kummerkasten ......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mehrfach habe ich nun gelesen, dass einige das Gefühl haben, ignoriert zu werden, weil sie keinen "Status" haben, nicht lange dabei sind oder sonstwas.

Das möchte ich hier mal widerlegen!

Ich bin schon fast von Anfang an dabei, bin Mod, kenne einige hier persönlich und habe mehrere tausend Beiträge verfasst. Dennoch bekomme ich auf viele meiner Themen auch (mit Ausnahme von Shellys OP vor einigen Monaten) kaum Antworten. Das nur mal so nebenbei.....

Ich denke keiner hier kann auf alle Themen antworten.

Wenn mal ein Beitrag "untergeht" (jaaaa, auch sowas gibt es - auch ein Grund, warum man so auf aussagekräftige Überschriften achten soll), dann geschieht das weder böswillig noch absichtlich. Vielleicht weiß auch nur wirklich niemand was darauf zu antworten?!?!

Ich hoffe sehr, dass nicht immer gleich alles persönlich genommen wird. ("keiner mag mich")

Gerade hier in dem Thema liest man immer wieder, das es momentan doch oft Zeitmangel ist, dass man nicht mehr so häufig im Forum ist. Mir geht das seit einiger Zeit genauso. Und wenn ich dann hier abends reinkomme, dann überfliege ich nur und antworte nur noch auf Themen, zu denen ich was beitragen kann und nicht, um in der Statistik noch einen Beitrag mehr zu haben oder um einfach mal irgendwas gesagt zu haben.

Und zum Dazugehörigkeitsgefühl...

Ich denke, bis auf vielleicht wenige Ausnahmen, wurden hier alle freundlich begrüßt und aufgenommen. Nun liegt es aber nicht nur an der "Gemeinschaft", das man sich hier wohl fühlt.

Man stelle sich vor, ich gehe in einen Raum zu einer Gruppe, werde freundlich aufgenommen und setze mich dennoch kauernd in irgendeine Ecke, weil ich schüchtern bin. Kann ich mich so dazugehörig fühlen? MUSS die Gruppe mich an "die Hand nehmen" und zu mehr Aktivität animieren? Ich denke nein.

Damit will ich jedoch nicht ausdrücken, dass man einen auf "Macht Platz da - Hier bin ich!" machen muss oder hunderte Beiträge verfassen muss.

Nur darf ich mich dann nicht beschweren, dass ich mich nicht dazugehörig fühle, wenn nicht auch ein wenig was von mir kommt....... z.B. viele in der Box rumblödeln und ich mich nicht traue was zu sagen. Oder ich nur 1x im Monat für 10 Minuten im Forum bin. Das KANN das Forum dann einfach nicht leisten. Nicht umsonst wird in der Box (mal als Beispiel) oder im Chat o.ä. immer wieder für "Neue" darauf hingewiesen, dass man einfach mit einsteigen soll. Klar fällt das dem einen oder anderen schwer, gerade vielleicht auch, wenn man keine Erfahrungen damit hat oder nicht der Typ dafür ist. Aber ich kann eines aus Erfahrung sagen: Wer "mitmachen" wollte, der hat es bisher noch immer geschafft! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gibt es hier um Forum noch ein paar Papillon-Halter?

      Hallo,   ich bin ganz neu hier und gehöre auch insgesamt noch zu den Neuhundebesitzern. Habe meinen kleinen Papillon-Rüden Kirby seit dem 1. September letzten Jahres und bin schlicht und einfach begeistert von dieser Rasse.   Kirby ist jetzt 11 Monate alt und nach einigen Erziehungsanfangsschwierigkeiten inzwischen ein treuer Großstadtbegleiter.   Ich würde mich freuen, mich mit anderen Papillon-Besitzern etwas auszutauschen.  

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Danke für die Aufnahme hier im Forum

      Seit August 2017 lebt Nala, eine kleine Mischlingshündin aus dem rumänischen Tierschutz bei mir. Nala soll ca. 5 Jahre alt sein und hat in Rumänien an der Kette gelebt. Zuletzt wurde sie dort an einem privaten Tierheim ausgesetzt mit einem Welpen, der nach kurzer Zeit verstoben ist.Sie hatte noch einen eingewachsenen Strick am Hals, deshalb die Annahme, dass sie an der Kette gelebt hat.  Kein guter Start ins Leben. Entsprechend schwierig war die erste Zeit für sie hier bei mir. Viele ihrer Ängst

      in Vorstellung

    • Noch welche im Forum mit Staffordshire Bullterrier, American Staffordshire Terrier ..... hoffentlich

      Ich finde dass hier viele Rassen vertreten sind, leider die sogenannten "Kampfhunderassen" wenig. Ich hoffe inständig, dass sich hier wieder viel Kontakt und vor allem Solidarität mit allen Hundehaltern entwickelt, dass wir zusammenhalten, um für die Rechte derjenigen uns einzusetzen, die immer noch verfolgt werden, aufgrund von Hatz und Mythen LG Mirot und Guinness

      in Terrier

    • Unser Forum - das Jahr 2018 startet bald mit Neuerungen

      Bald stehen einige Neuerungen an. Die Version 4.3 des Forums geht in Kürze online.   https://invisioncommunity.com/news/product-updates/invision-community-43-r1055/  

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Das Forum - Richtlinien, Prinzipien und Vielfältigkeit

      Die eigene Meinung sollte mit klaren Argumenten begründet werden, vor allem wenn einem anderen User widersprochen wird. Man sollte versuchen einen freundlichen, respektvollen Umgangston zu verwenden und sich möglichst nicht auf Provokationen einlassen. Es gibt einige User, die aufgrund ihres bisherigen Auftretens geeignet sind, auch einmal vermittelnd eine Diskussion zu begleiten.   Kontroverse Diskussionen, wenn eine gewisse Diskussionskultur eingehalten wird, sind durchaus erwünscht.    Da

      in Aktuelles zum Hundeforum

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.