Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
TexanGal

Sie ist jetzt da :)

Empfohlene Beiträge

So, seit heute morgen um 10 ist sie bei uns.... :) Es klappt eigentlich ganz gut.... aber sie ist total anders als die Hund,e imt denen ich groß geworden bin...

deshalb hab ich weitere Fragen:

1. Sie ist überhaupt nicht an Spielzeug interessiert. Das kenn ich überhaupt nicht. Hat das einen Grund? Steckt da mehr dahinter? Also sie hat richtig Angst davor, wenn ein Ball langsam an ihr vorbeirollt.

2. Wie kann man ihr beibringen zu springen? ZB ins Auto? Autofahren mag sie, aber nicht wenn sie hochgehoben wird...

Ich sollte vielleicht dazusagen, dass sie aus Ungarn aus einer Tötungsstation kommt und auch davor anscheinend keine guten Erfahrungen gemacht hat.... Sie ist generell sehr schreckhaft bei schnellen Bewegungen und wenn mal was auf den Boden fällt.

Braucht das alles nur Zeit oder hat sie das für ihr Leben geprägt?

Auf der anderen Seite hängt sie schon die ganze Zeit an uns dran, rennt uns hinterher und kommt ganz oft zum gestreicheltwerden und so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das, was sie vorher erlebt hat, hat sie ganz sicher für ihr Leben geprägt.

Lasst ihr Zeit. Seit mit allem, was ihr tut, konsequent und ruhig. Das gibt ihr Sicherheit.

Wenn sie sich nicht gerne anfassen lässt, dann zwingt sie nicht dazu. Setzt euch auf den Boden, wenn sie von sich aus kommt, streichelt sie, gebt ihr ein Leckerchen dafür, berührt sie langsam überall. Wenn sie die Berührung irgendwo nicht so mag, dann baut ganz langsam auf. Es ist wichtig, dass sie sich irgendwann überall anfassen lässt, falls z. B. mal Tierarzt Besuche nötig sind oder eben zum Reinheben ins Auto. Aber habt Geduld, zwingt sie möglichst zu nichts. Baut Vertrauen auf.

Wenn sie ins Auto springen soll, legt ein Leckerchen rein, fordert sie auf. Wenn sie gar nicht reinspringen, sich aber auch nicht reinheben lassen mag, dann baut ihr doch für den Anfang eine Rampe (z. B. ein schräg angelegtes Brett mit kl. Querstreben, wie eine Hühnerleiter). Vielleicht versteht sie ja bald, dass es sich lohnt ins Auto einzusteigen und traut sich auch reinzuspringen.

Spielzeug wird sie sicher nicht kennen, wenn sie ein Straßenhund ist. Vielleicht wird sie auch nie spielen. Lasst ihr auch hierbei Zeit. Wenn sie zu euch kommt, bietet ihr ein Spiel an. Versucht herauszufinden, wovor sie keine Angst hat. Vielleicht am Anfang eher einen Kaustrick als einen Ball.

Und ganz wichtig! Nicht aus Mitleid die Erziehung vergessen! (ist uns leider mit unserem DSH passiert :Oo).

Viel Spaß und viel Erfolg :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :)

Danke für die späte Antwort :)

Sie kommt ja auch auf uns zu, aber manchmal ist sie halt noch sehr verängstigt...obwohl sie wohl als sie ins Tierheim kam ganz ganz ganz ganz ängstlich war, das hat sich schon gebessert...sie kommt auch immer um gestreichelt zu werden.

Haben uns auch schon überlegt, dass sie Spielzeug wohl nich kennt...hm...den Kaustrick nimmt sie auch nich... Naja sie is ja auch erst seit kurzem hier ;)

Sie muss wohl echt üble Sachen erlebt haben :( Aber ich versuch einfach kein Mitleid zu haben ;)

Achja, wir haben sie heute gekämmt, da sie echt wüst aussah und da hat sie sich auch überall anfassen lassen und sich auch extra noch "besser" hingelegt, als mein Freund sie gekrault hat...damit er auch die stellen am Bauch nich vergisst *g*

Ich bin mal gespannt, wie sie sich so entwickelt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich glaub, ich würde ihr erst mal ein paar Tage Eingewöhnungszeit geben, immerhin ist das alles total neu und aufregend für sie. Also erst mal die neue Umgebung in Ruhe beschnuppern lassen. Noch keine Autotouren, nicht zu viele Besucher, die mal gucken wollen etc.

Ich hatte vor Rakko einen Hund aus dem Tierheim. Er hatte z. B. Angst vor Quietschgeräuschen, wie sie ja auch viele Hundespielzeuge machen. U. zw. richtig starke Angst, zehn Minuten zittern war da gar nichts.

Ob sie einfach nur Eingewöhnungszeit braucht oder hinter einigen Ängsten wirklich mehr steckt (schlimme Erfahrungen) wirst Du denke ich nach einiger Zeit spüren.

Aber hier sind viele Leute mit mehr Ahnung als ich unterwegs, bin gespannt, wie sie das sehen.

EDIT: Da war Marion-Rudel schneller als ich ;)

Ach ja, wenn sie sich eingelebt hat, gibt's doch auch Fotos, oder?

Zum Autofahren fällt mir noch ein, dass die ersten Touren am besten mit einem positiven Ziel verbunden werden sollten, dann freut sie sich bald wie verrückt drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wart mal noch ein paar Tage, die Maus muss ja erst mal wissen, wo sie hingehört und dass ihr nun nicht Schlechtes mehr passiert! :D

Unser Boomer, auch aus dem Tierheim, hat erst nach ein paar Tagen angefangen zu spielen, war am ersten Tag auch sehr schreckhaft!

Lasst ihr Zeit, sich einzugewöhnen und sich zu sortieren und orentieren! :P

Ich wünsch euch noch ganz viel Spass, und Bilder sind versprochen, gell? =) =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

erstmal Glückwunsh zum neuen Familienmitglied.

das braucht Zeit.Sie muß sich erst eingewöhnen und Vertrauen gewinnen und das kann eine Weile dauern.Kyra kannte auch kein Spielzeug und es hat lange gedauert bis sie es angerührt hat.Wenn sie nicht will dann laßt sie, schmust viel mit ihr aber wenn sie ausweicht dann laßt sie auch am besten wartet ihr bis sie kommt.

Mit dem ins Auto springen könnt ihr mit Leckerchen probieren.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich seh dass genau wie alle andern. Nu mal gaaaaaanz langsam!! Die Süsse muss das alles ja auch erstmal begreifen (spreche aus eigener Erfahrung) Leider ist es meistens nicht so, wie wir uns das vorstellen, Hundi sehen, Hundi wird adoptiert, zieht zuhause ein und alles ist paletti. So hab ich auch mal gedacht :Oo

Wenn Sie aber mal merkt, wie toll es bei Euch ist, und dass sie nicht wieder weg muss, wenn sie ins Auto steigen soll dann sollste mal sehen. Irgendwann ist sie schneller drin wie Du gucken kannst. Alles andere kommt von alleine. Seit geduldig und lasst ihr die Zeit die sie braucht. Das wird schon, ganz bestimmt. (oh wenn ich mich grade selbst so höre?? Als wenn ich Ahnung hätte:so sagt mir aber alles nur mein Gefühl). Wie heisst sie denn überhaupt, die Süsse??

:):):):):):):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich sehe das genauso wie die anderen!

Lass ihr erst mal zeit sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.

Es ist für sie ja alles ganz neu.

Macht erst mal keine Autofahrten, erst wenn sie sich an ihre neue Umgebung und an euch gewöhnt hat. Ladet erst mal keinen Besuch ein.

Ich denke auch, dass sie eben noch kein Spielzeug kennt und auch erst mal schaue muss für was das sein soll. Legt es irgendwo hin, vielleicht geht sie irgendwann von alleine schauen, was das ist. Irgendwann will sie vielleicht auch mal spielen, es kann aber auch sein, dass sie nie spielen will.

Lasst ihr einfach ganz viel Zeit.

Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß mit dem neuen Familienmitglied. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, Neuigkeiten von uns dreien ;)

Also Auto müssen wir fahren und sie genießt es ja auch.... freut sich richtig, wenn sie erstmal drin ist... nur das reingehen dauert ewig...

Seit heute hat sie auch keine Lust mehr auf dem Laminat zu laufen... sie war deshalb auch heute nur 2 mal draußen, zwingen wollten wir sie dann doch nich... haben dann die teppiche alle weggenommen, da sie sich nur von Teppich zu Teppich gehangelt hat... eben is sie aber munter durchs Wohnzimmer getapst...sie muss gestern abend oder heute morgen ausgerutscht sein oder so...wurde dann ganz panisch und je panischer sie wurde, desto mehr ist sie natürlich auch gerutscht. Hoffe, dass sich das mit dem Laminat bessert...

Haben heute einen ausgiebigen Spaziergang gemacht (fast 2 Stunden)...hat ihr glaub nich acuh gefallen...nur macht sie so wenig....sie hat heut relativ viel getrunken und war fast gar nich...2 mal nur.... und man muss draußen immer ewig mit ihr rumlaufen, bis sie sich entscheidet mal was zu machen...in die wohnung pinkelt sie aber auch nich...ganz seltsam...mein hund zuhause muss quasi die ganze zeit ;)

Mein Freund hat ihr heute das Springen beigebracht ;) Und zwar auf nen Sessel, auf dem eh nie wer draufsitzt... das lustige war, dass sie ja gestern gar nich gesprungen ist und dann heute morgen saß sie schön fett ausgebreitet auf unserer couch... und da springt sie auch gern drauf, da hat sie nen besseren überblick...aber wir lassen das nich zu ;) Also wenn wir sehen, dass sie zum sprung ansetzt reicht ein lautes "Nein", dann lässt sie es...aber wenn wir nich hingucken....

Sie ist aber ne ganz süße... obwohl ich heute das ein oder andere mal verzweifelt bin, weil sie nicht raus wollte und nicht über das laminat gegangen ist...ich glaub es war die richtige entscheidung ;)

Achso, Besuch ist auch erstmal nicht geplant... muss eh viel von zuhause arbeiten diese woche.

bin auf morgen gespannt, da bin ich nämlich alleine mit ihr...ob sie da mit raus kommt? Würde gern mit ihr in den Wald fahren (zum gehen zu weit), aber ob sie ins auto geht? Ich versuchs einfach mal, sonst werden es nur ein paar kleine dorfspaziergänge ;)

Sorry, dass ich euch so zumülle, aber ich könnt noch ewig weiter über sie schreiben ;)

Sie heißt jetzt übrigens Resi ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Warte ab in ein paar Wochen rennt Resi über den Laminat wie nix aber so einen rutschigen Bodenbelag wird sie von Spanien nicht kennen.

Ich wünsche idr weiterhin viel Geduld :)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.