Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Trauma durch Beißerei

Empfohlene Beiträge

Wer hat Erfahrung mit Hunden, die schon gebissen wurden?

Als ich von -`s OP berichtete haben mich einige schon auf eventuell auftretende Probleme hingewiesen, jetzt möchte ich gerne wissen, wer hat solche Erfahrungen schon gemacht, wem ist sowas schon passiert und was warend die Folgen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Barry wurde von einem Rottimix gebissen. War nicht so schlimm wie in Deinem Fall, brauchte nur genäht werden.

Der nächste Kontakt mit einem schwarzen großen Hund war Barry nur kurz vorsichtig und danach wieder ganz so wie wenn nicht gebissen wurde.

Auch als Welpe wurde er von einem Schäferhund gebissen, mußte ebenfalls genäht werden, aber auch da keine negative reaktion auf Schäferhunde.

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Eysha wurde früher von Riesenschnauzern gebissen und hatte sehr lange ein "Trauma" vor großen schwarzen Hunden. Selbst heute - nach 8 Jahren - ist sie noch immer vorsichtig. Aber mit viel gutem Zusprechen und Vertrauen geht sie immerhin dran vorbei.

Letztes Jahr ist sie von einem Bernhardiner gebissen worden. Der kam erst schwanzwedelnd an, dann hats "Schnapp" gemacht. Dieser wurde eingeschläfert, weil er schon mehrere gebissen hat. Dafür haben die Leute nun einen 8 Monate alten Bernhardiner. Wenn der auf Eysha zuläuft, dann hilft auch kein Vertrauen mehr, dann rast sie in Panik davon. Inzwischen meide ich die Stelle, weil die Besitzer nicht mit sich reden lassen und den Hund nicht an die Leine nehmen wollen ("die müssen sich doch kennenlernen") und ich Eysha in einer solchen Situation aber nicht anleinen kann. Damit sie nicht in der Panik vor ein Auto läuft, gehe ich halt wo anders her.

Sie verknüpft diese Panik aber mehr mit der Stelle + Bernhardiner. Da sie dermaßen in Panik ist und der Bernhardiner bellend auf uns zu galoppiert kommt, komme ich gar nicht dazu, ihr deutlich zu machen, dass dies ein anderer Bernhardiner ist als der, der gebissen hat.

An anderen Stellen komme ich mit Motivation und Vertrauen schon eher dazu, dass sie zumindest nicht wegläuft. Aber es braucht seine Zeit und Du musst so tun, als wäre nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

Eysha wurde früher von Riesenschnauzern gebissen

Was heißt RiesenschnauzerN? Mehrmals? Wie das?

Wenn die Leute der Meinung sind, die Hunde sollen sich kennenlernen, sind sie vielleicht auch bereit das mal an einer anderen Stelle (Ort) zu tun? Vielleicht klappt das, zumal der andere ja noch Welpe zu sein scheint und keine Gefahr darstellt für deinen Hund.

- hat scheinbar vor allen großen Hunden Angst, genauer konnte ich das noch nicht definieren. Außer einen, den er gleich kennengelernt hat als er zu mir kam, ist er bei großen Hunden total agressiv, Angstbellen o.s.ä.. Nur Apollo, eine Dogge, den liebt er heiß und innig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was heißt RiesenschnauzerN? Mehrmals? Wie das?

Direkt neben der Hundeschule wohnte ein Riesenschnauzerzüchter und es gingen drei Wurfgeschwister in den gleichen Junghundkurs. Die haben sich dann gemeinsam auf Eysha - die Außenseiterin - gestürzt. Um das komplett zu machen, hat die Trainerin, die das Verfahren von den dreien kannte, noch eine Rappelbüchse zwischen die Hunde geschmissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Rakko ist mal von einem hüftkranken Rottweiler angegriffen worden, ist aber - dadurch, dass sich der Rotti nicht richtig bewegen konnte - glimpflich abgegangen, was Verletzungen betrifft.

Merke da aber immer noch so eine kleine Reserviertheit bei großen, schweren dunklen Hunden. Bei angeleinten Hunden lasse ich Rakko absitzen, bis der rottiähnliche Hund vorbei ist, und das klappt einigermaßen.

Auf offener Fläche mit freilaufenden Hunden geht's einigermaßen, aber so richtig dicke Freundschaften entstehen in der Kategorie nicht gerade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Manuela,

ich weiß leider nicht genau was dir passiert ist aber ich antworte dir trotzdem mal. Ich habe einiges an Erfahrung mit Hunden die gebissen wurden oder beißen!

Was genau möchtest du denn wissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.polar-chat.de/topic_1431.html

http://www.polar-chat.de/topic_2142.html

http://www.polar-chat.de/topic_1601.html

Hallo Hundemann, ich hab mal was zu lesen eingefügt...

Dann weisst du genau was passiert ist und kannst dir vielleicht ein Bild machen.

Nachdem was ich gehört habe, was alles passieren kann bei so nem Trauma, denke ich, das es bei - recht glimpflich abläuft.

Es scheint (scheint, weil es ja grad erst paaaaaar Tage her ist), als wären alle großen (hab ich erstmal so diagnostiziert, kleine weiß ich noch nicht so) Hunde jetzt ein Problem.

Dann das mit der Fellfärbung, was auch an den Rassen liegen kann, die da so drin sind.

Bitte studier mal die Links und erzähl was du denkst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also weiß gar nicht wo ich anfangen soll! OK, zunächst mal ist es schon bei dem trennen der Hunde nicht so ideal gelaufen aber gut. Vor allem eins! Bring ihm nicht bei angst zu haben, das sind schon kleine Signale die du unbewusst an deinen Hund sendest glaub mir. Normal stecken junge Hunde, selbst so harte Sachen, unglaublich gut weg.

Wenn du im Umgang mit deinem kleinem jetzt unsicher bist, so in Sachen angst Verstärkung, dann suche dir jemanden der das erkennt und dir hilft bevor es sich fest fährt.

Ach übrigens, ich freue mich das der kleine wieder fit ist und das es im wieder gut geht!!!! Und auf das es das schlimmste war was er erlebt hat, das er so etwas niemals wieder erlebt.

Hoffe konnte ein bisschen helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie die Hunde getrennt wurden war falsch, das weiss ich jetzt auch...

Wie zeige ich ihm nicht das ich Angst habe? Wenn alle angeleint sind, habe ich damit kein Problem, da ignoriere ich ihn einfach wenn er sich wild macht. Glaube aber nicht das ihm das hilft das es sich mal ändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.