Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
eshelby

Zehn Pudel aus desolater Wohnung befreit: krank, unterernährt, deformierte Beine (18.02.2006)

Empfohlene Beiträge

Zehn Pudel aus desolater Wohnung befreit: krank, unterernährt, deformierte Beine (18.02.2006)

-----------------------------------------------------------

Mainz / Worms (aho) - Aus einer Wohnung in der Wormser Innenstad haben

Mitarbeiter des örtlichen Tierheims zehn Pudel befreit. Die Tiere

seien unterernährt, erklärte die Vorsitzende des Tierschutzvereins

gegenüber einer Zeitung, einige krank und mit Deformationen an den

Beinen: "Die Tiere waren offenbar paarweise in Katzenboxen eingesperrt

worden." Die Frau, die in der Wohnung "hauste", wurde in eine Alzeyer

Fachklinik gebracht. Zuvor hatte man die Leiche der Schwester in der

Nachbarwohnung entdeckt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war die

Frau bereits im Dezember 2005 gestorben.

Immer wieder werden Behörden und Tierschützer mit illegalem

Hundehandel [1], unglaublichen Tierquälereien [2],

heruntergekommen Gnadenhöfen [3] und verwahrlosten Tieren

in völlig verdreckten Wohnungen [4] konfrontiert. Dafür werden oft

finanzielle Schwierigkeiten, psychische Erkrankungen, Alkohol

und Drogen [5] verantwortlich gemacht.

mit freundlicher Genehmigung

von iAHO

entsetzte grüsse

Eshelby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah nä, was für Zustände. Der Leidtragende is mal wieder der Hund ! Ätzend !:[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich kann Leute nicht verstehen, die so mit ihren Hunden so um gehen. Die sollte man mal einer solchen Tortur aussetzen.

Wenn ich mir vorstelle, ich sollte meine Kleine so behandeln, könnt ich heulen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Frau, die in der Wohnung "hauste", wurde in eine Alzeyer

Fachklinik gebracht. Zuvor hatte man die Leiche der Schwester in der

Nachbarwohnung entdeckt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war die

Frau bereits im Dezember 2005 gestorben.

Die Frau war/ist ja wohl offensichtlich krank und nicht in der Lage, irgendwie klar zu kommen... Wenn sie nichtmal den Tod der Schwester meldet?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

manchmal muss man ja echt sagen (auch wenn wir uns dadurch ins eigene Fleisch schneiden), dass die Überwachung bei Hundehaltern echt zu laff ist. Allein schon wenn ich daran denke wie viele Hunde man aus solchen Verhältnissen holt oder auf der Straße hinter seinen Besitzern vor Angst herkriechen sieht könnte ich kochen vor Wut.

gerade bei Leuten wo schon vorfälle waren... das die dann überhauptz noch Tiere halten dürfen ist mir unverständlich. ?!?

Und dann die aussage: Tiere sind Sachgegenstände, da kann jeder machen was er will....

wo haben die ihr Hirn???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ihr Schwester lag seid Dezember tod in der Wohnung ?? Boh, das muß man doch merken oder riechen.

Ich hoffe das die Hunde jetzt in gute Hände vermittelt werden können.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, ist echt entsetztlich!!

und stellt euch nur mal vor, es gibt wirklich hundezüchter, die ihre hunde in solchen boxen halten. zwar mehr wie ein geparktes auto, aber sie werden darin verwahrt!!!!

damit sie nicht nerven können, oder für ne zeit in der hundmasse reduziert wird.

tut mir leid, aber ich finde solche züchter nicht des namens würdig, für mich sind es VERMEHRER!!!!

so eine züchterin wollte auch bei mir mal einen welpen erwerben, ich habe ihr meine meinung gerade ins gesicht gesagt!!!!!

ich kann nur immer wieder dazu raten, schaut euch beim hundekauf wiederholt das umfeld des züchters an.

ein "guter" züchter sucht und wünscht den kontakt zu seinen Welpenpaten!!!!!!!!

Liebe grüsse

Eshelby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund Macht in wohnung

      Hallo bin neu hier wollte mal fragen ob jemand tipps oder gute ratschläge für mich hat hab mein hund im dezember bekommen sie ist ein chihuahua  teacup ist 1 jahr 6 monate alt und war immer alleine bei der vorbesitzerin also kaum drausen und ist aber laut uhr stubenrein jetzt das problem gehen hier 3 mal am tag raus sie macht auch immer ihr geschäft ob gros oder klein aber sie macht auch mehrmals am tag in die wohnung meistens auf das welpen pad aber auch oft unterm tisch oder in ihr eigenes kör

      in Junghunde

    • Wie dem Hund vermitteln dass er sich frei in der Wohnung bewegen darf?

      Hallo zusammen, da ich noch neu bin erst mal eine kleine Vorstellung von uns. Ich bin Heidi 39J, alleinlebend und Bambina meine süße Knutschkugel ist 3 Jahre und lebt seit Oktober bei mir. Sie ist ein lieber Hund mit dem man wirklich keine großen Probleme hat.  Nun gibt es da nur die eine Sache seit ich sie habe bewegt sie sich innerhalb der Wohnung nur wenn ich sie direkt zu mir rufe und liegt ansonsten nur auf Ihrem Platz. Selbstständig zu Wasser-/Futternapf laufen ist nicht drin. Im Mome

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin pinkelt in Wohnung

      Hallo zusammen ich bin glückliche Hundehalterin seit Jahrzehnten. Meine Bernersennenhündin (8 Monate) ist also nicht mein 1.Hund. Mein erstes Weibchen hingegen. Die Rüden waren viel früher sauber und hielten es deutlich länger aus. Um gleich vorweg zunehmen: Ausgelastet, bekommt ausreichend Bewegung, Streichel etc. Sie bekommt Trockenfutter, gut mit Wasser angefeuchtet und hat Wasser zur Vergügung. Mir ist schon als Welpe aufgefallen, dass es deutlich länger braucht zum Stubenrein werden al

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund will nicht raus und macht seine Geschäfte in die Wohnung.

      Hallo,   ich weiß nicht ob ich hier richtig bin und ob man mir hier weiterhelfen kann aber so langsam weiß ich keine Möglichkeit mehr.  Ich habe einen Hund in Pflege für 2 Wochen. Jetzt nur noch für eine Woche. Sie ist eine englische Bulldogge und 6 Jahre alt.  Eigentlich eine total problemlose und brave Hündin. Nur seit Silvester will sie nicht mehr raus. Schon Tage davor gab es Probleme. Sobald sie ein Böller gehört hat, hat sie so lange gezogen bis sie wieder an der Tür wa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund pinkelt immer mal wieder in die Wohnung

      Hallo zusammen ,   Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder kann mir helfen:   Mein Rüde (1.5 Jahre ) pinkelt nachts immer mal wieder in die Wohnung. Er war schon stubenrein und seit 2 Wochen macht er es immer wieder mal, aber nicht jede Nacht. Er hat genügend Auslauf und untertags wenn er raus möchte meldet er sich sogar. Versteh das irgendwie nicht. Er war gechippt und der läuft gerade aus , kann es evtl daran legen?    VG  

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.