Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
dooley

Neu auf Vox"Der Hundeprofi"

Empfohlene Beiträge

Jasminx   
(bearbeitet)

Hey, Anke, ich bin auch eine Flexi Nutzerin. Weiss aber mit

den Teilen umzugehen und meine Hunde sind leinenführig.

In der Hundeschule setze ich die Teile natürlich nicht ein aber ich denke

es sollten Alltagsbedingungen herrschen, also so wie sie sonst

halt mit den Hunden Gassi gehen.

Der Mensch entscheidet bei einer Flexi ja wie sie genutzt werden soll

und vor allem ob. Ansonsten kann man sie genauso verwenden wie

eine normale 1 Meter Leine oder länger. :D:kaffee:

Was den Dackel angeht, der wurde wegen der Treppe gehoben.

Also mehrmals täglich rauf und runter.

Dackel sollen keine Treppen laufen.

Unsere Westies habe ich auch immer getragen obwohl

sie gerne laufen wollten und es auch konnten.

Naja, die Leute sind auf jeden Fall mutig.

Lassen sich immer wieder beißen und finden das noch nichtmal

arg schlimm. Ich hätte nach dem ersten Biss schon alles unternommen,

damit das nicht wieder passiert.

Meine Hunde haben mich noch nie gebissen und ich möchte es ihnen

auch nicht raten, da hört der Spaß auf.

Ein Hund der Schmerzen hat, das ist was anderes aber im normalen Alltag,

puh. Das wäre ein echter Vertrauensbruch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ricarda   
Klar ist das Herr Rütter ein Symphatieträger ist (ich finde ja noch immer das er irgendwie wie Mario Barth ist :??? )

Meinst du jetzt vom Aussehen oder vom Charakter her?

Ich mag Mario Barth nämlich nich so besonders, da gibt es n Haufen besserer Comedians ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ellie   

Ich kapier irgendwie nicht, was an einer Flexi-Leine so schlimm sein soll. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Montana   

Hm, gute Frage :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flockenhund   

Ein Argument was man oft hört ist, dass der Hund durch die Flexileine lernt an der Leine zu ziehen, da die Flexi dauernd einbischen am Hund zieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   
(bearbeitet)

War lange Zeit auch total gegen Flexleinen.

Einer Freundin wurde als Kind mal der Hund AN DER LEINE von einem LKW überrollt - eine solche Horrorvorstellung hat mich immer davon abgehalten, diesen Dingern zu trauen.

dank meines Meisterjägers :Oo hab ich jetzt auch eine und muss sagen: auch an einer Flexi kann der Hund vernünftig laufen :)

Nur ist das Problem, dass viele Leute mit ihrer Flex und dem Hund dran herumwandeln, der Hund macht sein Ding, der Herr sein eigenes. Eine Führfunktion im Sinne von: "ich hab den Hund im Griff" ist häufig nich t gegeben. Eher eine Fix-Funktion, im Sinne von: "der Hund macht was er will, ich halte aber immer noch fest, damit er nicht GANZ wegläuft".

Wenn der Hund ansonsten gut mitgeht, und nicht durch die Gegend zerrt, ist das ja ok. Vielfach sind solche Hunde aber einfach unerzogen.

Ausserdem lassen viele HH ihre Hunde mit der Flexi an die anderen Hunde ran - und wenn der eigene Hund dann nicht schnell genug abgeleint ist gibt es verständlicherweise Kabelsalat und Gezeter - na toll :motz:

Dann mag ich nicht, dass ich von weitem nicht so sicher erkennen kann, ob der Hund nun frei ist oder nicht. Ist er frei und wird angeleint - meiner kommt online. Ist er frei und bleibt frei - mache ich Lemmy auch nicht fest.

Oft ist der vermeintlich freie HUnd aber nicht frei, sondern an einer Flexi. Da die typische Handbewegung des HH zum Anleinen dann nicht erfolgt, erkenne ich den "Bindfaden" am Hund erst spät - und dann muss ich meinen Hund erstmal absetzen, einsammeln, anleinen.... Und wenn wir zu nah dran sind, ist die "Gehorchgrenze" unterschritten und Lemmy ist schon am Hund :Oo ...

Er frisst die Hunde ja meistens nicht, aber die Besitzer finden das nicht immer witzig... Und mir ist das dann auch sehr unangenehm.

Wenn wenigstens alle Flex-Bänder in Leuchtfarben wären oder diese Gurtbänder, die sieht man wenigstens gut !

Ach, nochwas: nach eigener Erfahrung ist es ziemlich unglücklich, mit mehreren Hunden zu gehen, wenn beide an einer Flex sind. Ich kann nämlich nur eine pro Hand WIRKLICH kontrollieren - und wenn man dann mal eine Hand an was anderem hat...

Gibt echtes Wirrwarr - oder ich bin zu ungeübt, kann ja auch sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Eine Flexi birgt auch ein Gefahrenpotential insofern:

Sollte sie euch mal aus der Hand rutschen (mir schon passiert) und die Bremse nicht drin sein, dann knallt sie wunderbar auf den Boden - Hund erschrickt fast zu Tode - und wenn es ganz dumm läuft, vom Boden auf den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lilli   

Ist ja schon vieles über Flexis geschrieben worden.

Klar hatte ich immer welche für meine Hunde....bin damit aber vernüftig umgegangen...im Gegensatz zum Fräulein in der weißen Hose i. d. Sendung) :wall:

....und auch ALLE die ich kenne die so`n Teil benutzen...werden nicht Herr über das Dingens...und das wirkt sich fast immer katastrophal währen der Spaziergänge aus.... :motz:

Und seit Anita hab`ich eh keine Flex mehr...und so soll es auch bleiben...mein Hund soll auch an der Leine zu mir Kontakt aufnehmen können...und umgekehrt... (und das ist nicht der einzige Grund) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nici1   

Ich habe diese Leine zum üben genommen.

Ich lasse ihn ein Stück laufen und rufe ihn bevor die 5 Meter zu ende sind zurück.

Habe Angst ohne Leine das kommen zu üben.

Richtig oder falsch:think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×