Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

An der Leine Fuß gehen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

seit ca. einem halben Jahr arbeite ich daran, Shelly "ordentliches" Fuß gehen an der Leine beizubringen. Bisher leider ohne großen Erfolg. Sie läuft immer wieder 2-3 Meter vor. :[

Desweiteren habe ich schon oft jetzt die Beobachtung gemacht, dass Shelly das OHNE Leine kann bzw. macht. Hmmm.

Vor ein paar Tagen war eine Freundin bei mir zu Besuch und wir sind abends noch eine Rune mit Shelly gegangen. Ich erzählte ihr so ein bißchen von Shelly. Shelly war an der Leine und lief wieder vor, obwohl ich ihr "Fuß" sagte. Dann sagte ich zu meiner Freundin so im Gehen, paß mal auf. Ich machte Shelly während des Laufens von der Leine ab und sagte nochmal "Fuß" ohne irgendwelche Erwartungen (Vorführeffekt)! Und siehe da, sie ging PERFEKT Fuß... :???

Dann machte ich sie wieder an die Leine und schon ging sie wieder 2-3 Meter voraus.

WARUM??????????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

kann es sein, dass du "Fuß" ohne Leine trainiert hast ?

Mit der Leine hat sie ja eine Verbindung zu dir - ich gehe davon aus, dass sie an der Leine nicht zieht - ich wunder mich aber, dass sie 2 - 3 Meter voraus gehen kann - mit Leine - wie lang ist das Teil denn?

Wenn Sie an der Leine bei Kommando "Fuß" vorausgeht, würde ich sie an mich ran ziehen - immer wenn sie wieder anstalten macht voraus gehen zu wollen - mit der Leine arbeiten - aber nicht immer das Kommando wiederholen - Kommando "Fuß" - weicht sie von deiner Seite - ranziehen - usw.

Kann eine Weile dauern, bis das dann auch funktioniert - da deine große ja auch schon älter ist - aber wird bestimmt klappen.

Du musst natürlich das Kommando auch auflösen - vielleicht einfach zum Auflösen "geh" - das sie sich dann "frei" an der Leine bewegen kann.

Ich kenn das nämlich auch, dass Tessa ohne Leine zuverlässiger ist, was aber wohl auch daran liegt, dass wir sie wenig an der Leine führen - das ist nun durch den Hundetreff/Hundeschule anders geworden - da wird überwiegend mit dem Hund an der Leine trainiert. Nur die Hunde, die halt Übungen schon besser drauf haben wie andere, werden bei bestimmten Übungen abgeleint - da sind wir dann halt auch bei, z.B. "Fuß" um diese Straßenverkehrshüten im Slalom gehen/laufen und sowas.

Ich mach' Übungen aber auch mal bewußt mit Leine, weil sie halt auch oft an der Leine unkonzentrierter ist - so mein Gefühl - um die sogenanne Leinenführigkeit zu verbessern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja gut, 2-3 Meter ist etwas übertrieben. Wenn ich "Fuß" sage, geht sie halt immer vor mir...

Caren meint, er habe Shelly fast immer ohne Leine laufen lassen früher. Kann schon sein, dass es damit zusammenhängt. Aber er sagte auch, dass sie schon damals in der Hundeschule ALLES konnte, nur das Fuß konnte sie noch nie. Sie ist schon immer etwas vorausgelaufen.

Unsere Leine ist etwas länger (dicke Lederleine). Keine Ahnung, wie lang. Wie gesagt, habs nicht so mit Maßen :redface Und das Ziehen... Naja, wenn ich die Leine kurz nehme, wenn sie Fuß gehen soll, ist es logisch, dass sie beim Vorausgehen etwas zieht. :??? Ich versuche sie immer locker zu lassen, um zu sehen, ob sie vielleicht doch mal neben mir geht. Aber sie geht dann "soweit sie kommt" voraus.

Das mit dem ranziehen usw. habe ich schon so oft gemacht. genauso wie Richtungswechsel, anhalten etc. Wenn sie zu "stürmisch" ist, nehme ich die Leine auch so kurz, dass sie gar nicht anders kann, als neben mir zu bleiben. Das habe ich dann auch immer mit dem Kommando "Fuß" verbunden, damit sie vielleicht erst einmal weiß, was ich von ihr will. Aber wie gesagt, sie kennt es ja, wenn auch nur ohne Leine.

Das Auflösen des Fuß-Kommandos mache ich ja auch. Ich will halt, dass sie hier durch die Siedlung (auf der Straße) Fuß geht und sobald wir zu ner Wiese oder so kommen, darf sie an der langen Leine laufen.

Anita sagte mir mal, dass es auch was mit mangelndem Vertrauen zutun haben kann. Aber ich verstehe trotzdem nicht wirklich, warum sie dann ohne Leine so dicht bei mir bleibt... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ricky

Vielleicht hat deine Shelly das Fußkommando an der Leine so verknüpft, wenn mein Fraule "Fuß" sagt und ich bin 2 Meter vor ihr bin ist das die richtige Position. Ich habe die Junghundegruppe bei uns im Verein übernommen und die Junghunde bekommen nicht den Fußbefehl wenn sie vorprellen, weil sie die Verbindung noch nicht gemacht haben, wo ist genau die "Fußposition". Die Hundeführer sagen das Kommando,wenn der Hund in der richtigen Position ist. Ich finde es auch sehr wichtig deinem Hund die Grundstellung schmackhaft zu machen. Ich habe mit meiner Amy , sie wird bald fünf, die Grundstellung auch so geübt. Wenn sie mich anschaut bekommt sie einen Click und Futter. Der Blickkontakt wird dann immer länger. Mittlerweile kann ich mit ihr auch spazieren gehen und sie schaut mich immer öfters an. Ich würde meinen Hund nicht mehr mit Ruck und ziehen ausbilden, aber wo ich meine Amy bekommen habe, habe ich es nicht anders gelernt, aber mittlerweile weiß ich auch ,das es auch anders geht und genau so schnell. Ich kenne auch Hunde die noch mit Leinenruck erzogen wurden, die jetzt die Fußposition meiden, weil sie da einfach schlechte Erfahrungen gemacht haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Aba an der Leine zu weit voraus läuft bleibe ich einfach stehen, das mache ich auch 100 mal wenn essein muß. Irgendwann wird es ihr zu blöd und sie geht dann langsamer bei mir.

An der Leine ziehen tut sie aber eh nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.