Jump to content
Hundeforum Der Hund
Andrea27

Hund bellt andere Leute an!

Empfohlene Beiträge

Andrea, es wäre schon rücksichtsvoller gewesen, Lola bei Erscheinen der Frau sofort zu dir zu rufen.

Es gibt genügend Leute, die einfach Angst vor Hunden haben und besonders, wenn sie bellen.

Da mußt du schon sicher sein, daß sie kommt, ansonsten hast du ein gutes Trainingsziel: Abrufen unter Ablenkung;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine, wie soll ich das machen Abrufen mit Ablenkung? lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

z.b. Oder du hast die Frau ja schon gesehen anleine und halt mit Lola trainieren immer auf Komm zu kommen. Andrea nimm doch ein spiele mit auf was Lola total steht und schmeißt es in die andere Richtung.

Habe ich bei Joys jetzt so gemacht naja aber die ist ja an der schleppleine zur Zeit wieder, aber bei joys war das spiele dann interessanter als die Frau die am joggen war.

Andrea ich sag nur Hundeschule da bekommst du auch gesagt wie du Lola abrufst und vieles mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst doch mit Schleppleine das Abrufen üben. Erst ohne Ablenkung und wenn das gut klappt, dann langsam die Ablenkungen steigern. ;)

Wir Hundebesitzer sollten uns schon bemühen andere nicht mit unseren Hunden zu belästigen, ich weiß, daß das nicht immer so einfach geht, aber keiner ist perfekt, wenn man sich nur wirklich bemüht, dann ist das ja schon viel wert und wenn dann so ein Mißgeschick passiert, dann kann man auch ruhig mal ne Entschuldigung sagen.

Soetwas predige ich immer meinen Kindern und gestern ist es dann passiert, daß mir Jule um die Ecke ging, bevor ich sehen konnte, ob da einer ist.....es stand ne Frau hinter der Ecke, ich mich sofort für meine Unachtsamkeit entschuldigt, sie war sehr nett, es sei nichts passiert, und anschließend konnte ich mir ne Gardinenpredigt von meinen Kindern anhören....zu Recht, wie ich finde:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea, bitte sein rücksichtsvoller bei Begegnungen mit fremden Menschen. :(

Gerade durch solche Situatuationen geraten die Hunde und deren Halter immer mehr in Verruf. :[

Gruß Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich würde meinen trainieren kurz vorher sitzt zu machen oder so und dann ein Lekerchen bekommt. (MIt Jogern muss er vorher die Hand anstupsen und kriegt dann ein Lekerchen) Das ist jedoch das einfachste.

Was glaub ich auch ne Lösung wäre ist das der Hund eine schlechte Erfahrung sammelt, natürlich für die Gesundheit harmlos, also z.B. ein Eimer Wasser.

Notfals nimm doch diese Haslbänder mit Fernbedienungwo ein Zitronenölstrahl rauskommt.

HIer ein LInk mit Viedeos unter anderem Hochspringen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=4399775912&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

LG Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

unsere Eileen haben wir ja noch nicht so lange. Ihr muß es bei ihrer Vorbesitzerin wohl auch nicht so gut ergangen sein (meine Vermutung: sie wurde u.a. geschlagen). So ist sie nun ein Angstbeller, ebenfalls wenn fremde Leute uns begegnen. Auch ich arbeite mit Ignoranz, als auch mit positiver Bestärkung, wenn sie dann ruhig ist oder den Sitz-Befehl ausführt. Es dauert aber seine Zeit. Manchmal funktioniert es super gut und sie ignoriert den ein oder anderen, ein anderes mal eben noch nicht.

Gar nicht funktioniert es aber bei "Halbstarken Rüden", die dann nicht von der Leine dürfen und da rum bellen - da bekommt die Kleine jedesmal den totalen Hasch-mich und meint, sie müsse alles und jeden beschützen...

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...