Jump to content
Hundeforum Hundeforum
JuMe

Hundeflöhe -> auf Menschen übertragbar?

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

hab' mal eine vielleicht blöde Frage, aber ich weiss das wirklich nicht: Wisst Ihr ob Hundeflöhe auch auf Menschen überspringen? Und falls ja: Wie behandelt man einen Flohbefall beim Menschen? Weiss da jemand was Genaueres?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, die Flöhe springen auf den Menschen über, vorzugsweisse beissen sie dann in die Füsse und Unterbeine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super! Dann wird's wohl so sein.. ich hab' ne Menge "Quaddeln" an den "Fesseln" und Waden und jetzt neu auf meinen Unterarmen... *aaaaaaaaaaaaaargh* ..... was mach ich jetzt bloss (und jetzt is auch noch Wochenende) *kreisch*

Ich kapier das bloss nicht.. ich dusche täglich..hilft normale Hygiene gar nix? Muss man spezielle Wirkstoffe auf die Haut auftragen oder so?

Oh Mann.. ich fasse es ja nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo genau hast du denn die Stiche?

Für Flohstiche ist es eigentlich typisch, dass man dann lauter *Stiche* an den Waden hat.

Zur *Übertragbarkeit*:

Der Hundefloh ist eigentlich wirtsspezifisch, also er ist eh bloß ein paar Stunden (wenn überhaupt) am Tier um Blut zu saugen und lässt sich dann fallen, um in der Umgebung seiner Eier abzulegen. Ist aber kein Hund in der Nähe, nimmt der FLoh auch einen anderen Warmblüter für seine Mahlzeit.

Kämm deine Julie mal mit einem ganz dünnen Kamm durch und leg die *Überreste* aus dem Kamm auf ein weißes Küchenpapier. Sind auf dem Küchenpapier schwarze Punkte zu sehen, mach diese mal etwas nass. Verfärbt es sich dann rot-braun, ist es Floh-Kot und du weißt, dass du Julie gegen Flöhe behandeln solltest und alle Schlaf-/Liegeplätze in die Waschmaschine stecken und die Wohnung gründlich durchsaugen.

Die Antwort ist etwas länger geworden, aber ich hoffe, sie ist verständlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Super! Dann wird's wohl so sein.. ich hab' ne Menge "Quaddeln" an den "Fesseln" und Waden und jetzt neu auf meinen Unterarmen... *aaaaaaaaaaaaaargh* .....

Es könnten aber auch Herbstgrasmilben sein. Die fängst du dir ein, wenn du durchs Gras läufst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Doggie,

du kannst ganz einfach feststellen, ob Flöhe in deiner Wohnung sind!

Weisse Socken anziehen, über die Hosenbeine, dann durch die Wohnung laufen, du siehst sie dann auf den Strümpfen sitzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu *winke*

Wollte mich -bissl verspätet- noch für Eure Antworten bedanken :)

Und: Es waren bei mir wohl doch keine Flöhe *tief durchatme und froh bin*

Offensichtlich handelte es sich tatsächlich "nur" um einige Mückenstiche *g* .. und nun ist wieder alles im grünen Bereich.. keine weiteren Stiche (egal ob von Flöhen oder Mücken) und ausser mir hatte ja auch sonst niemand irgend etwas... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das sind doch mal gute Neuigkeiten :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Olá und guten Morgen!

Ich bin das erste Mal da und habe mich ein wenig umgeschaut. Ist sehr interessant hier.

Ich habe ein Problem, nämlich Flöhe; ich selbst.

Wir leben im Alentejo auf dem Lande und mir ist vor ein paar Tagen ein zweiter Hund zugelaufen, ein Welpe. Letztes Jahr zu Ostern schon ein großer, schöner Hund. Der ist bei uns geblieben und fühlt sich wohl.

Seit dem der Kleine da ist, habe ich Flöhe. Nun habe ich mich hier umgeschaut und gesehen, dass schon einmal jemand die Frage aufwarf, ob Hundeflöhe auf Menschen übertragbar ist. Meine Frage ist aber nicht OB, sondern, was ich dagegen tun kann?

Vielleicht hat jemand ja doch noch eine Antwort auf diese Frage. Ich denke auch, dass dieses Thema ganz generell hier wichtig ist einmal abgehandelt zu werden, weil wir als Hundehalter doch immer mal damit konfrontiert werden können.

Ich danke schon mal für eine Antwort.

Edi

PS: Ich schaue mich derweil noch ein bisschen um hier im Forum und auf den anderen Seiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir selber hatten ebenfalls mal eine Flohplage und dabei gar keine Tiere in der Wohnung.

Die Viecher haben sich an die Beine gesett und wir haben sie mit reingeschleppt.

Wir versuchten sie mit normalen Flohmitteln zu bekämpfen aber das schlug fehl

Es half alles nichts, wir fuhren zum Tierarzt und besorgten uns dort zwei "Bomben" mit denen man die Umgebung von Flöhen beseitigt, eine Bombe reicht für 60 qm.

Danach war ruhe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.