Jump to content
Hundeforum Der Hund
archiv-master

Die wohl blödeste Frage der Welt!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

hallo an euch lieben !

lacht euch nicht krumm, habe aber heute schon geglaubt ich spinne !

mein tierheimhund chocko wurde am 6. jänner kastriert und damit meine ich wirklich beider eier beraubt.

heute abend waren natascha und ich mit unseren hunden bei doris, hund spielen lassen.

doris setterhündin ist läufig und hat stehzeit.

chocko immer auf sie drauf, dann auf einmal ein gequitsche, da erst sahen wir die beiden hängen!!!!

wie kann das möglich sein bei einem kastrierten rüden ?

ist es im bereich des möglichen, daß da trotzdem was passiert ist ?

wir waren alle von den socken.

habt ihr so was schon gehört ?

lg

regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

auch ein kastrierter Rüde kann decken.Er produziert nur eben keine Samen.

Wenn Dein Hund im Januar erst kastriert wurde wäre ich mir an Deiner Stelle nicht so sicher,dass kein Nachwuchs kommt.

Frag mal Daktarie wie lange es dauert bis da wirklich nichts mehr passieren kann.Da grasieren unterschiedliche Meinungen,einige Wochen aber bestimmt.

Stell Dich mal auf ev.Nachwuchs ein;)

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann bis zu einem Jahr dauern, bis die Hormone sich verändern, hat mir mein Tierarzt mal gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Antworten !

Habe noch nie gehört, daß eine gewisse Zeit vergehen muß, nach der Kastration.

Dachte Eier weg, Schluß mit Lustig.

ja probieren, OK, aber tatsächlich einen Akt vollziehen ?

Bete , daß nix passiert ist, weil ich sicher NIE zu den verantwortungslosen Vermehrern gehören wollte und will.

lg

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiß, sind noch einige Monate (2 oder 3??) nach der Kastration befruchtungsfähige Samen vorhanden, sozusagen Restbestände ;)

Dass sie den Deckakt noch vollziehen können, habe ich schon öfter versucht. Unser Rüde versucht das aber nur ständig, kann aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Morgen Regina :)

je nachdem, wie alt - und wie erfahren ;) - der Hund beim Kastrieren ist/war, deckt er womöglich sein Leben lang. Ich meine im Kopf zu haben, dass nach der Kastration noch etwa 4 bis 6 Wochen zeugungsfähige Spermien unterwegs sein können. Insofern dürfte jetzt also nichts mehr passiert sein - aber vielleicht fragt ihr vorsichtshalber den TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Boomer ist vor 4 Jahren kastriert worden, aber wenn Shelly heiss ist, merk ich davon nichts! :(

Er läuft den ganzen Tag "sabbernd" hinter ihr her und versucht es immer mal wieder! :o

Habe aber schon mehrfach davon gehört, dass kastrierte Rüden immer noch versuchen, die Hündin zu decken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass was passiert ist.. so richtig hängen war es ja nicht. die waren binnen sekunden wieder auseinander. wir werden mal zur sicherheit die tierärztin fragen haltet uns die daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

VERSUCHEN darf er gerne :D, nur passieren darf nix.

danke fürs Anworten.

lg

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also... laut meiner tierärztin: mind. 6 wochen, sie sagt aber jeden 8 wochen (heute wären es 8 wochen)

laut vet. med. wien: 1 monat... es dürfte also nichts passiert sein. sicherheitshalber sollten wir aber einen schall am 25. tag machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.