Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories,

mir ist es jetzt ein, zwei mal aufgefallen, daß einige wenige bei manchen Beiträgen direkt die dicke Keule rausholen (nach dem Motto: Die Weisheit habe ich gepachtet) und schonmal kräftig ausholen, um einen gezielten Schlag zu setzen.

Es wäre schön, daß, wenn man sich auch sicherlich manchmal über Dinge, Ansichten und/oder Geschichten anderer hier ärgern kann, man doch bitte 3 x tief durchatmet, evtl. mal guckt, wie alt/jung derjenige ist, der den Ärger ausgelöst hat und dann selbst einen Gang zurückschaltet.

Wo so viele Leute aufeinandertreffen, sind dementsprechend auch viele verschiedene Ansichten vertreten, die, wenn man sie auch nicht teilen mag, so doch wenigstens respektiert werden können. Und so wie die Leute unterschiedlich sind, ist es auch mit den Hunden, jeder reagiert anders, jeder hat eine andere Entwicklung genossen oder eben nicht, da kann man nicht mit der Antwort 7 aus dem "Was mach ich, wenn..."-Katalog antworten.

Diskussionen sollen sein, da kann jeder was lernen, aber bitte mit dem Respekt, mit dem jeder selbst behandelt werden möchte.

Wäre schön, wenn das klappt;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... findet meine volle Unterstützung!!!

Ich bin sicher wir alle bekommen das auch hin. Hey ... schließlich haben wir doch alle eine ganz, ganz große Gemeinsamkeit: Wir sind Hundefreunde .. und manchmal hat man es als Hundebesitzer schon nicht leicht; daher ist es umso vernünftiger als eben solche "zusammenzuhalten". Und das fängt hier im Forum an und hört beim Spaziergang auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

für mich kann ich da nur sagen: auch ich vergreife mich mal im Ton, bitte,bitte haut mir dann gleich ein paar auf die Finger. Nicht immer klappt es mit dem vorher Luft holen. Aber ich wäre schon in der Lage mich zu entschuldigen. Das Alter spielt für mich dabei keine Rolle.

Liebe Grüße

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von yukico:

Aber ich wäre schon in der Lage mich zu entschuldigen. Das Alter spielt für mich dabei keine Rolle.

Liebe Grüße

Ute

Hey!

Also so denk ich auch! Beim Alter denk ich mir auch, ich mein ich bin auch "erst" 15 aber ich weiß was ich von mir gebe und denk auch drüber nach, und schreibe hier nicht nur Unsinn rein! Aber für mich machts kein Unterschied ob ich mich bei jüngeren oder älteren im Ton vergref!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine,

muß dir vollkommen Recht geben mit deinem Beitrag. Vor allem der Vergleich mit den Hunden ist zutreffend. Aber es ist halt (leider) mal so, dass nicht alle Menschen als Baby/Kleinkind ausreichend geprägt wurden (wenn wir schon beim Vergleich sind).

Hoffe mal die betreffenden lesen deinen Beitrag auch und nehmen ihn sich zu Herzen.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha anscheinend ist das wegen mir hier entstanden weil ich bei Biete/Suche nicht so gut fand das jemand gleich schein ganzes Büchersortiement rein gestellt hat .

Ok wenn ihr das ok findet, bitte. dann kann ich ja auch meine ganez 40 Bücher hier anbieten ;) nee keine Angst das mache ich nicht weil es immer noch ein Hundefroum ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine,

Du hast wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen. Toll !!!!!! Auch ich bin der Meinung, dass des öfteren das Alter dabei schon eine Rolle spielt, denn auch die Jahre prägen einen immer wieder anders. Selbst ich als schon lang Erwachsener stelle immer wieder fest, ich hatte mir über irgendetwas eine Meinung gebildet, höre aber verschiedene Argumente dazu, und denke dann erst einmal nach und versuche dann die Geschichte abzuwägen. Ich habe auch kein Problem damit, wenn ich dann zugeben muss, dass ich eigentlich auf dem Holzweg mit meiner Einstellung bin. Wir bräuchten ja sonst auch kein Forum nicht, wenn jeder stur nach seinem Prinzip und seiner Meinung verharren will. Dann wäre doch jede Diskussion umsonst. Wollen wir das? Und wie es sonst auch heißt "Der Ton macht die Musik". Also Euch allen einen schönen Sonntag

Liebe Grüße

Roswitha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gut geschrieben! =)

Ich bin auch ein sehr emotionaler Mensch, der sehr gerne diskutiert, aber ich versuche immer die Nettikette zu waren, denn alles andere ist "Unterste Schublade".

Wenn mir doch mal das Wort entgleiten sollte, dann sprecht mich bloss drauf an. :D

Was ich auch absolut hasse in einem Informationsforum wie diesem ist, dass manche Leute zu jedem Beitrag ihr Kommentar ablassen müssen und sei es nur ein "schönes Wetter heute"! :o Und dann wahrscheinlich damit voll vom eigentlichen Thema abkommen. ?!?

Ich bin nun erst seit ein paar Tagen hier und finde es hier sehr sachlich, fachlich und informativ und es macht mir sehr viel Spass mit Euch Erfahrungen auszutauschen. =)

Weiter so!!!!:sensation

Liebe Grüsse, Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte mich der Meinung von Bine anschließen.

Sehr gut geschrieben! =)

Ich bin auch ein sehr emotionaler Mensch, der sehr gerne diskutiert, aber ich versuche immer die Nettikette zu waren, denn alles andere ist "Unterste Schublade".

Wenn mir doch mal das Wort entgleiten sollte, dann sprecht mich bloss drauf an. :D

Was ich auch absolut hasse in einem Informationsforum wie diesem ist, dass manche Leute zu jedem Beitrag ihr Kommentar ablassen müssen und sei es nur ein "schönes Wetter heute"! :o Und dann wahrscheinlich damit voll vom eigentlichen Thema abkommen. ?!?

Ich bin nun erst seit ein paar Tagen hier und finde es hier sehr sachlich, fachlich und informativ und es macht mir sehr viel Spass mit Euch Erfahrungen auszutauschen. =)

Durch meinen täglichen Umgang mit Menschen jegl. Charakters bin ich es gewohnt auch mal etwas zu schlucken und nicht gleich in die Luft gehe

(ein paar Mal durchatmen hilft oftmals)

Lesen und schreiben sind zwei verschied.paar Schuhe und auch ich bin bei manchen Themen zu unbedarft um zu antworten oder was auch vorkommen kann, daß ich mich über verschied. Antworten (Meinungen) ärgere bzw. anderer Meinung bin - da schreib ich lieber nicht und denke mir meinen Teil.

:party: Es könnte alles ein klein wenig einfacher sein, wenn man nicht alles so verbissen sieht und "Freundlichkeit ist das halbe Leben !"

:megagrins Eure Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallöchen

tja... ich bin auch ziemlich emotional und manchmal auch sehr impulsiv:[... tut mir echt leid, wenn ich mich vielleicht mal im Ton vergreife... gebe mir aber eigentlich immer die grösste Mühe Ruhe zu bewahren aber wenns mir mal nicht gelingen sollte sagts mir ruhig!

Wegen dem Alter - eigentlich sollte es ja keine Rolle spielen...

tja also ich hoff, dass es keinen "krieg" in diesem Forum gibt... wär echt entspannt.:party:

greezli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Umgangston unter den Nutzern

      Hallo Hundeliebhaber! Ich habe mich jetzt mal hier angemeldet, nachdem ich in den letzten Tagen viele Stunden gegoogelt habe. Aufgrund einer aktuellen Frage von mir... Die ich hier nicht stellen werde, da sie einerseits nun größtenteils beantwortet ist, und andererseits eh nur zu weiterem Aggressionsverhalten vieler Nutzer führen würde. Nachdem ich jetzt viel nachgedacht habe und nochmal eine Nacht über meine Gedanken geschlafen habe, möchte ich gerne einiges davon weitergeben - in der Hoffnung, dass diese Foren (die viel Gutes haben!) weiteren Menschen nützlich sind und weniger unsinnigen Schaden anrichten. Am meisten haben mich die Beiträge zu einer (meiner Ansicht nach vernünftigen) Frage zum Deckzeitpunkt fassungslos gemacht (10. Mai 2009). Ähnliche Beiträge fand ich auch massenweise in anderen Hundeforen. Da stellt jemand eine Frage, weil er Welpen haben möchte, und wird zu aller erst von (anscheinend irgendwie göttlich auserkorenen) Hundezüchtern runter gemacht. Es wird reihenweise Verantwortungslosigkeit, mangelndes Wissen, Kurzsichtigkeit u.v.m. unterstellt. Leider ist das der vorherrschende Ton, den ich in den meisten Hundeforen finde. Mein Anliegen hier: Geht's nicht auch anders??? Wenn das Forum doch was nützen soll? Mehr als nur dem eigenen Ego?   Zu mir: Ich bin teilweise mit Hunden (wunderbare Mischlinge!) und auch mal Welpen aufgewachsen. Auch Katzen und Pferde haben mich lange begleitet. Ich bin kein Fachmann, habe aber durchaus ein Gefühl für Tiere. Oft wünsche ich mir aber noch mehr davon und werde wohl bis an mein Lebensende immer wieder viele offene Fragen haben.... eben wie im wirklichen Leben, so auch was Hunde betrifft. Ich bin Deutsche, habe aber einen Großteil meines Lebens im Ausland verbracht, wo wir auch jetzt mit unseren 4 Kindern wieder leben. Wir haben diverse Hunde (gehabt und auch mal zurücklassen müssen), und haben jetzt als Familie aktuell 3 - und 3 Katzen, die sich mit den Hunden verstehen (da steckt viel Arbeit drin - und teilweise auch Glück. Ich habe in der Kombi Katze-Hund an den eigenen inzwischen alles erlebt!). Und für alle, die schon wieder ihr Urteilsschwert heben wollen: ja, wir haben ein sehr großen Garten!
      Die meisten waren Mischlinge - aktuell haben wir einen getrennt gehaltenen alten Rüden (halb Rhodesian Ridgeback, halb Boerboel), eine 4 jährige wunderbare Hündin (Vermutlich halb Rhodesian Ridgeback und halb Labrador - wir haben sie vor 2 Jahren halbtot aufgenommen und gepäppelt), und einen 1 Jahr alten reinrassigen (ja, mit Papieren!) Jack Russel Rüden. Ich glaube, ich kann sagen, dass ich von meinem Vater viel gute Tier-Intuition mitbekommen habe, und oft (auch da, wo ich unsicher war) vieles richtig gemacht habe. Es gibt aber auch Dinge, die ich falsch gemacht habe (obwohl ich viele Infos eingeholt habe), und worüber ich mich heute ärgere. Aber so ist das Leben! Wir müssen uns deshalb weder schämen noch verstecken! Weiterhin bin ich Ärztin (für Menschen).   Ein paar meiner Gedanken: 1) Bei ganz vielen Antworten ist gaaaanz viel Unterstellung dabei! Auch wenn ich eine Frage stellen würde, so würde ich nicht seitenweise dazu schreiben, was ich mir bereits angelesen habe. Bloß weil man eine Sache vielleicht nicht so genau weiß, wie andere (die wiederum andere Dinge vielleicht nicht wissen, und grundsätzlich auch mal mit Fragen angefangen haben...), bedeutet nicht, dass man selber völlig unwissend ist, über nichts nachgedacht hat und grundsätzlich gedankenlos seinen Hunden schaden wird.  2) Es scheint grob gesehen zwei große Lager zu geben - die Züchter, die nur reinen Rassehunden überhaupt eine Daseinsberechtigung zugestehen, und die Menschen, die das etwas anders sehen. Vielleicht wäre es möglich, von beiden Lagern den anderen mit etwas mehr Achtung und Verständnis zu begegnen? 3) Vielleicht ist der größte Schatz meines Lebens, dass ich durch mein Leben in anderen Kulturen gelernt habe, dass meine Meinung zwar berechtigt, aber nicht unbedingt die einzig zum Ziel führende ist. Leider erlebe ich die Konversationen in den meisten Hundeforen größtenteils aber genau so. Ich bin Deutsche, und habe gelernt, vieles an meinem Deutschsein zu schätzen. Ich kann mich aber auch nicht des Eindrucks erwehren, dass die meisten Westler (und Deutsche ganz besonders) gut darin sind, engstirnig zu sein und schnell andere abzukanzeln. Es würde sehr viel mehr Menschen nützen, wenn Ihr in diesen Foren etwas weniger Selbstüberzeugung und etwas mehr Achtung vor dem Anderen haben könntet. 4) Auch zu medizinischen Diskussionen (z.B. Kastrieren, Gebärmutterkrebs, was nun gut ist oder was nicht...) muss ich als Ärztin anmerken: es scheint in der Tiermedizin ähnlich wie in der Humanmedizin zu sein: Leider gibt es immer wieder so ganz starke Verfechter von bestimmten Ansichten, die meinen, sie hätten die alleineige Weisheit mit Löffeln gegessen. Und belegen das dann auch noch mit angeblichen Studien. Spätestens seit Erstellung meiner eigenen Doktorarbeit vor über 20 Jahren habe ich GROßE Zweifel an ganz vielen angeblichen Aussagen von Studien! Und oft in der Medizin (und auch in den Ernährungsratschlägen) ist es so, dass 10 Jahre später etwas ganz anderes behauptet wird! Fazit: wir sind alle nicht so schlau, wie wir meinen! Ein bisschen mehr Demut und ein bisschen mehr Selbstzweifel könnten nicht schaden.... 5) Bei der genannten Diskussion vom 10. Mai 2009 über den idealen Deckzeitpunkt (die Diskussion artete hautsächlich in Schlagabtauschen über angebliche Unwissenheit und Verantwortungslosigkeit aus) machte mich im Nachhinein am meisten wütend: Es wird hier von so vielen bemängelt, dass man mit zu wenig Wissen seiner Hündin Welpen zumuten möchte, und wie völlig daneben das doch ist usw. Als Mensch und Ärztin (die selber bei 6 Schwangerschaften diverse schwierige Zeiten durchgemacht hat! Und dankbar auf das eigene Leben und das unserer 4 Kinder blickt!) bin ich eigentlich fassungslos, wie man hier beim Thema Hund rechthaberisch redet - während ich gleichzeitig feststellen muss, dass 99 % der Deutschen ohne viel Wissen und ohne viel Nachzudenken menschlichen Nachwuchs in die Welt setzt (oder dann eben auch mal "weg macht"). Aber für den eigenen Hund sollte man alles Wissen der Welt und ein paradiesisches zu Hause besitzen, bevor man irgendeinen Schritt wagt???? Merkt Ihr nicht selbst, wie inkonsequent das ist? Die meisten Menschen, die Sex haben, und die meisten, die schwanger werden oder andere schwängern, haben nicht ausführlich über alle möglichen Folgen, Komplikationen, Lebenserschwernisse usw. nachgedacht oder sich informiert. Oft genug ist das auch gut so. Oft genug ist es ziemlich dumm und bringt vielen Herzeleid. Aber deshalb jeden Fragenden oder Hilfe Suchenden gleich abzukanzeln? Wenn Euer Maßstab ist, dass nur die Hundehalter, die alle Seminare (die meiner Meinung nach auch nicht alle Fragen beantworten können) besucht haben, mit ihren Hunden Welpen hervorbringen dürfen, dann müsste man 99 % der Deutschen den Sex verbieten! Ich hoffe, dieser Vergleich hilft, mit Humor zu erkennen, wie unsinnig vieles Gefasele in diesen Foren ist!!!! Und vielleicht mehr über Eure eigene Engstirnigkeit und Dummheit schmunzeln! Und: wer (sei es in der Hundezucht oder im sonstigen menschlichen Leben) das Risiko ausschalten möchte, der sollte auf einen anderen Planeten umziehen!!!!   Es ist wie im wahren Leben: manche Leute sind unerfahren, andere unwissend, manche haben sich bemüht, sich schlau zu machen aber leider nicht ausreichend Antworten gefunden - manche sind auch dumm, verantwortungslos oder gar bösartig. Aber das gleich jedem zu unterstellen, der eine Frage hat, bringt uns alle doch nicht weiter, oder? Können wir vielleicht auch manche Widersprüche stehen lassen, weil Menschen unterschiedliche Erfahrungen machen? Das Leben ist zu komplex, um es immer nur mit einfachen Regeln und Rezepten zu beantworten. Das gilt meiner Meinung auch in der Hundehaltung..... Mehr Erfahrungsaustausch und weniger Verurteilung würde in diesen Foren sehr viel mehr Leute weiterbringen!   In diesem Sinne hoffe ich auf zukünftig vermindertes Aggressionsverhalten, Antje
       

      in Verbesserungsvorschläge

    • Umgangston von Euch

      Hallo in die Runde!   Ich war hier ganz früher angemeldet und lese seit einiger Zeit wieder mit. Es gibt super viele interessante Themen, aber ganz oft bekriegen sich Fories und werden grätzig. Aus einem spannenden Thema werden Zickenkriege. "Du hast das geschrieben und bist soundso. Nein Du hast aber das damals geschrieben und auf Seit 4567 das und sowieso bist Du ne hohle Nuss. Dann dreht sich alles nur noch um die Frage wer wohl die hohlste Frucht ist und wie man das am besten mit Zitaten beweisen kann."   Und die, von denen ich nichts spannendes lese kippen noch Gift in sowas und freuen sich darüber?   Etwas übertrieben aber so empfindet man es. Kann man das nicht einfach sein lassen? Wäre doch für alle besser. Denn die Themen selbst sind echt klasse.   Grüssle! Jolante

      in Plauderecke

    • Rauer Umgangston?

      Hallo,mir ist in letzter zeit aufgefallen das hier ein ziemlich rauer Umgangston herrscht.manchmal frage ich mich selbst stelle ich nochwas rein oder kommt wieder was von der Seite. Geht das nur mir so oder anderen Usern auch?Sorry musste das jetzte einfach mal loswerden  

      in Plauderecke

    • Umgangston

      Hallo Forumsmitglieder,   ich weiß ich bin noch nicht soo lange dabei, habe noch nicht so oft geschrieben und bin vielleicht sogar jünger als viele andere hier, aber schon seit einiger Zeit stört mich einiges am Umgangston. Der wird meines Erachtens immer rauer, voreingenommener und aggressiver. Ich möchte keine Einzelpersonen an den Pranger stellen oder ähnliches, darum geht es auch gar nicht, denn ich nehme mich selbst nicht aus.   Trotzdem sollten wir uns alle mal hinterfragen, ob und wie es möglich wäre diese seltsame Dynamik hinter uns zu lassen und wieder gesittet und höflich miteinander zu kommunizieren.   Um das Bedürfnis nach einer solchen Debatte zu ergründen, würde ich einfach mal eine Umfrage anhängen.           

      in Verbesserungsvorschläge

    • "Umgangston" im Forum

      Guten Morgen! Mir fällt immer wieder auf, dass der "Umgangston" hier im Forum (wie in allen anderen auch), teilweise sehr rüde ist. Da hat ein User eine Frage, die er - berechtigterweise - stellt, weil er etwas nicht genau weiß. Und dann gibt es X User, die zwar meinetwegen die Frage beantworten, den Fragesteller aber gleichzeitig für seine Unwissenheit abkanzeln. Wenn wir alle Fehlerlos wären, bräuchten wir doch schließlich dieses Forum nicht, oder? Ich kann verstehen, dass manchem User einige Beiträge sicher ein entlocken, aber mit Diffamierung ist dem Fragesteller - und auch seinem Hund - sicher nicht geholfen. Ich frage mich, ob dieser, teilweise, rüde Ton daher rührt, dass das Forum anonym ist und man schön seinen Frust ablassen kann oder ob hier all diejenigen User, die ein solches Verhalten an den Tag legen, auch im realen Leben so mit ihren Mitmenschen kommunizieren. Ich gebe zu, auch mir ist es schon passiert, dass ich mich hier im Forum angegriffen gefühlt habe und dann leider genauso zurückgeschossen habe. Hinterher habe ich mich über mich selbst geärgert... Ansonsten muss ich sagen, dass dies hier ein Forum ist, in welchem ein rüder Ton - im Vergleich zu anderen Foren - doch noch seltener ist. Wie seht ihr das?

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.