Jump to content
Hundeforum Der Hund
Alexandra

Verpaarung von Hunden ohne Gesundheitscheck!

Empfohlene Beiträge

Liebe Fories,

da es im Moment den Anschein hat, das zahllose Vermehrungen stattfinden, sehe ich es als wichtig an einiges hier aufzuschreiben!

Verpaarung von Mischlingshunden, und auch Reinrassigen ist ohne medizinische Untersuchungen und Wissen über Genetik, oder Veerbungslehre ein absolutes NO GO!

Es sollte auf alle Fälle eine Gesundheitsprüfung beider Elterntiere stattgefunden haben, und ausreichende Kenntnisse über Zucht, Prägung, Vererbung, Genetik, und Ahnen vorliegen!

Eine Hündin darf bei einem seriösen Züchter frühestens ab dem 18 Lebensmonat, nach einer sogenannten Körung, belegt werden, davor muss man aber auf Ausstellungen mindestens 3x die Benotung "Sehr gut" bekommen haben!! Und das auch nicht gerade mal eben so, hier sind sehr strenge Auflagen zu erfüllen das fängt bei der Wahl des Deckrüden an(gibt der Zuchtwart sein o.K),

und das hört bei der Haltung auf!

Um den passenden Deckrüden zu finden, muss man auf Körtage gehen und auch die Zuchtauglichkeitslisten, Zuchbücher genau studieren!

Man muss sich auch genauestens überlegen ob es nun ein Sommer, oder Winterwurf wird, denn dann sind wieder ganz andere Dinge wichtig!

Beheizbarer Raum, viel Licht u.s.w!

Man braucht einen vertrauensvollen Tierarzt der auch Nachts, und am Wochenende ohne zu murren kommt, in der Nähe eine Tierklinik falls es zu Komplikationnen kommt, Ahnung darüber wie Spritzen zu setzen sind, Ahnung zur Ernährung von Mutterhündin und Welpen!

Eine der wichtigsten Aufgaben allerdings sollte sein, genau zu überlegen was denn dann, mit den Welpen geschieht, nicht mal eben abgeben, und dann wollen die neuen Welpeneltern nach einem Jahr den Hund nicht mehr, was geschieht dann?

Ein Züchter nimmt den Hund immer zurück!

Ihr auch?

Die Kosten für einen Kaiserschnitt, und die Nachbehandlung mit den dazugehörigen Medikamenten bewegt sich im Moment so um die 2000 Euro, also kein Pappenstiel!

Eventuelle andere Op,s sind da noch nicht eingerechnet, es sollte ein Betrag von mindestens 5000 Euro pro Wurf zur Verfügung stehen!

Wer das nicht hat, viel Glück bei der Suche nach einer Bank die das dann finanziert!

Impfung, Aufzucht inklusive Entwurmúng und Chippen liegt pro Welpe bei ca. 250-300 Euro(das ist mein statistischer Wert)!

Sozialisierung der Welpen, ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, hier muss ein wahrer Hundeverstand vorhanden sein!

Alle die sich darüber nicht informiert haben sollten die Finger weg lassen!

Ich appeliere an alle Besitzer von Hündinnen sich doch darüber Gedanken zu machen, sich 5-6 Tage in der Läufigkeit der Verantwortung bewusst zu sein, das hier mit Leben gespielt wird!

Egal ob das nun die Hündin betrifft, oder die Welpen!

Eine Verpaarung von Mischlingen, und auch Reinrassigen Hunden ohne eine Gesundheits, und Wesensprüfung ist ein absolutes No Go!

Ich für meinen Teil verurteile einen nicht gewollten Deckakt aufs Schärfste, werde meine Hilfe allerdings nicht verweigern falls diese gewünscht ist!

Eine Hündin, sollte niemals gedeckt werden:

-weil sie so hübsch ist

-weil Welpen ja so goldig sind

-weil andere Menschen von der Hündin gerne einen Welpen hätten

-weil man denkt eine Hündin sollte einmal werfen(Totaler Schwachsinn)

Bei Rüden gilt das gleiche, denn oft werden HH angesprochen ihren Rüden als Deckrüden herzugeben!

Weil Welpen ja so goldig sind!

Hunde sind die besten Freunde des Menschen, und sollten nicht als Gebärmaschienen missbraucht werden!

Ihr könnt eure Hündin, und die Welpen verlieren seid euch dessen bewusst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Alexandra :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es gut,dass du das nochmal bekannt gibst und dass du dir die Mühe machst,das alles aufzuschreiben zum Wohle anderer Tiere. :respekt:

Ich hoffe,dass manchen ein Licht aufgeht,nähmlich den jenigen die ja soooo geren "mal" Welpen wollen.

LG Rachel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mariandel, Prima!!!

Ich kann das so unterschreiben :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse :)

Ich werde es mir ausdrucken und (wenn ich darf) bei Bedarf weitergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lasbelin,

na klar darfst du! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

supergeschrieben,das sollte im Zuchtbereich oben festgemacht werden.

Klar sind Welpen süß und keine dagegen gewappnet.

ich denke, viele Tierhalter haben mal mit dem Gedanken gespielt, wie es wäre, wenn das eigene Tier mal Junge hat.

Aber dein Beitrag sollte sich JEDER durchlesen,

falls ein Nicht-Züchter mal mit dem Gedanken spielt, sollte er mal bei einem Züchter vorbeisehen, um sich zu informieren, wie es ist, einen Wurf Welpen großzuziehen.

Gerade große Rassen haben oft große Würfe, und wie es ist, mal so eben 10 Welpen im Haus zu haben, :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab noch etwas vergessen, eine Frage:

Welche Rolle spielt eigentlich der Charakter der Elterntiere beim züchten?

In wiefern ist der Grundcharakter vererbbar usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke, viele Tierhalter haben mal mit dem Gedanken gespielt, wie es wäre, wenn das eigene Tier mal Junge hat.

Ohja,das denke ich auch.Ich zum Beispiel,habe auch schon mit dem Gedanken gespielt wie es "wäre" wenn Leila mal so Welpis hat.

Ich denke jeder darf mal so davon Träumen,wie es so wäre :zunge:

LG Rachel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

klar darf man davon träumen :zunge:

auch noch ne Frage, was ist wenn die Hündin einen "Unfall" hat, bis wann darf oder sollte man eine "Abtreibung" vornehmen lassen?

Wenn ich eine Hündin hätte, weiß ich genau, das bei uns die Vorrausetzungen für eine Welpenaufzucht ganz und garnicht gegeben wären.

Wir kämen dann wirklich in arge Bedrängnisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.