Jump to content
Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Whow, ihr habt euch ja alle die Finger wund geschrieben, fand aber alle Beiträge äusserst interessant.

Meine beiden kennen auch das Kommando, und wie Mark bin ich auch der Meinung, dass es schon ein sinnvolles Kommando ist. Wenn meine z.B. von der Leine sind und ich will sie anleinen, rufe ich sie mit dem Kommando hier zu mir ran, sie machen schon von selbst Sitz, ich kann sie anleinen.

Wenn sie mir zu weit vor laufen, ich aber keinen Sinn seheh, dass sie zurückkommen sollen, reicht ein "Bleib" und sie bleiben stehen.

Genauso in der Wohnung: Mein Boomer hat die dumme Angewohnheit, mir in der Wohnung hinterher zu rennen. Wenn es mir zu bunt wird, reicht ein Kommando bleib, und er bleibt auch! Selbst Shelly (jetzt 15 Monate) hatte ganz ratz fatz gelernt, was Bleib bedeutet.

Ich muss aber noch etwas zu francos Erziehung hier los werden: Nackenschütteln ist absolut nicht mein Ding. Untersuchungen haben ergeben, dass der Hund dabei Todesangst hat!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich versuche auch, beide gewaltfrei zu erziehen, gebe aber zu, dass das in manchen Situationen schon recht schwierig sein kann. Ich erwische mich manchmal dabei, die Hunde anzuschreien! Im nachhinein sehe ich dann, das es gar nichts bringt! Die beiden sind schliesslich nicht taub oder schwerhörig! Es reicht eigentlich schon, wenn man die Stimme senkt und kurze klare Befehle gibt.

Aber ich habe halt auch einfach nur Nerven, die an manchen Tagen halt blank liegen!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

wenn Tessa vorläuft und sie soll stehen bleiben oder wir kommen an eine Kreuzung, mit dem Fahrrad oder Quad, und sie macht kein Anzeichen anhalten zu wollen (sich umdrehen, ganz langsam werden oder so) bekommt sie von uns das Kommando "halt". Das bedeutet für sie anhalten und warten, bis wir zusammen weitergehen bzw. fahren. Da gibt es dann auch kein "Auflöse"Kommando - es wird durch das gemeinsame Fortbewegen aufgelöst. Es ist so als wenn man einem Kind sagt "bleib stehen, wir gehen zusammen über die Straße".

"Bleib" ist bei uns immer in einer Situation, wo sie praktisch zurückbleiben soll.

Aber das macht halt jeder so, wie er es antrainiert - Hauptsache die Hundis wissen, was sie wann wie machen sollen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich übe jeden Tag mit unseren Hunden vor den Geschäften Platz und bleib. Tequila setzt sich aber nach ca. einer min. hin, aber er bleibt auf der Stelle sitzen wo ich ihn abgelegt habe.

Die Leute locken dann die Hunde oder unterhalten sich dann mit ihnen,aber sie bleiben schön liegen. Wenn ich nicht sage platz und bleib, dann stehen sie auf wenn sie von Anderen gelockt werden.

Liebe Grüße

Steffi,Leon u. Tequila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, Laika kann es so halbwegs. Ich kann nicht sehr weit weg von ihr gehen, sie will immer gleich hinterher. Aber wir haben ja auch erst mit dem üben angefangen ;)

Ich lasse sie immer "sitz" oder "platz" machen, schau sie an, halte ihr meine rechte Hand vor's Gesicht und sage "blieb". Und je nach Laune bleibt sie oder auch nicht:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aba kann auch Bleib. Ich weiß nicht mehr genau wie ich es ihr bei gebracht habe.. Jedenfalls hat Konsequenz eine Rolle gespielt. Ist sie also aufgestanden bin ich zurück gegangen, habe sie an genau den Platz gebracht wo sie war und haben ihr das Kommando nochmal gegeben. Da Aba ziemlich schlau ist und keine Lust auf Spirenzchen hat, klappte das recht schnell und gut.

Das einzige was manchmal noch passiert ist, blöderweise, wenn uns ein Reh direkt vor die Nase springt. Dann geht sie in 90% der Fälle ein paar Meter hinterher und kommt dann aber gleich zurück. Früher habe ich sie dann natürlich geschimpft-bis ich mich endlich informiert hatte und wußte das das natürlich genau falsch ist. Dabei kennt sie Rehe aus dem Tierpark und ist ganz ruhig, sogar schon mit im Gehege gewesen. Aber da sind die Viecher halt auch nicht weg gerannt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe für mehrere Dinge den Befehl "Bleib!".

* "Bleib da!" wenn sie weiter weg von mir ist, und es aus irgendeinem Grund gefährlich wäre, zu mir zu kommen, wenn sie z.B. den Weg eines gefährlichen Hundes kreuzen müsste, oder eines Fahrrads. Sie setzt sich aber nicht hin, sondern bleibt einfach stehen.

* Dann das traditionelle "Bleib!", ich entferne mich von dem Hund, und sie bleibt stehen oder sitzen, je nachdem. Z.B. um vor einem Geschäft zu warten oder so.

* "Bleib hier!" wenn ich irgendwo stehe oder sitze, z.B. in der Bahn oder bei der Hundeschule, und mein Hund will zu einem anderen Hund hin und soll aber nicht.

* Dasselbe ("Bleib hier!") wenn ich mit dem Hund irgendwo langlaufe, und der Hund will z.B. hinter Vögeln herjagen oder ähnliches. Dies setze ich aber nicht gleich mit den Befehlen "Fuß!" oder "Hand!/Ran!" (rechts), bei "Bleib hier!" soll der Hund einfach nur in meiner Nähe bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein kleiner ist jetzt knapp 5 Monate alt und kennt bleib auch schon.

Egal ob im Sitz oder Platz.

Haben das zu Beginn immer zu zweit gemacht.

Später hab ich ihn dann Sitz oder Platz machen lassen und hab mich erst einen Schritt weg bewegt.

Und immer etwas mehr. Aber immer mit Blickkontakt zu ihm.

Jetzt kann ich mich schon umdrehen und einige Schritte gehen.

Klar klappt nicht immer.

Aber ich bin schon stolz auf meinen kleinen.

Und klaro - wenn es klappt gibts tolle Leckerli.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Franco

Wuerdest du mir bitte vormachen wie du einen 30 Kilo schweren ,gesunden aufmuepfigen Riesenschnauzer Rueden m Nacken schuettelst???

Oder ihn gar im Nacken packst und davon traegsst?

Ganz davon abgesehen das der Griff in den Nacken immer fuer den Hund eine aktive Bedrohung ist und das schuetteln, totschuetteln.

Damit zerstoerst du jedes Vertrauen was ein Hund in dich setzt.

Hundemuetter tragen ihre Welpen nicht im Nackenfell,sie umfassen hinter dem Nacken mit ihrem Fang locker den ganzen Welpen.

Katzenmuetter tragen ihre Welpen im Nackenfell und der Welpe verfaellt waehrend des Tragens in eine Art Totenstarre.

Warum?

Weil Katzenmuetter das nur tun um ihr Lager zu wechseln weil sie es nicht mehr fuer sicher halten.

Kein Muttertier schleppt Welpen herum die selber bereits sicher auf ihren Beinen stehen.

Und den Respekt verschaffst du dir bei deinen Hunden damit schon gar nicht denn in einem Wolfsrudel fuehrt nicht der Staerkste ,sondern der Kluegste.

LG Wotan

PS Und wenn manche Rassen deiner Meinung nach Tierarztkandidaten sind

dann sind so erzogene Hunde die Ernaehrer der meisten Hundepsychologen.

Das ist meine persoenliche Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Den Bleib Befehl kann man meiner Meinung nach nur ueber die absolute Vertrauensbasis aufbauen ,da er einem eigentlichen Rudelverhalten ,dem Folgetrieb, widerspricht.

Deshalb habe ich auch nur mit den Schritt fuer Schritt Uebungen die hier schon beschrieben sind Erfolg gehabt.

LG Wotan :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.