Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nicole10

Hilfe, wir kommen nicht mehr miteinander klar

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ich bin neu hier und hoffe soooo auf Hilfe!!

Also eigentlich ist das eine megalange Geschichte!! Ich hab meine Süsse seit fast 7 jahren. Sie kommt aus Ungarn und ist auch bisher ein sehr unproblematischer Hund gewesen von einigen Hündinenzickerein mit anderen Hunden abgesehen!! So nun zu unserem Problem das eigentlich Problem bin sicher ich!! Ich bin siet über einem Jahr krank und darunter leidet auch mein Schatz leider sie ist es gewohnt gewesen täglich mindestens 2 Stunden mit dem Rad ohne Leine im Wald unterwegs zu sein das fehlt ihr natürlich nun kommt sie leider nur das nötigste Raus und hat eine dumme neue Angewohnheit sie frisst alles was rumliegt und wenn sie nur merkt das ich es sehe haut sie ab ( :heul: sie vertraut mir nicht mehr) und alles nur weil ich mit den nerven so am ende bin nicht das ich ihr je was getan hätte aber ich bin halt leicht gereizt und werde dann auch mal laut ich mein ich seh ja das ise weiß das sie verbotenes tut und wenn ich sie dann rufe null reaktion das kenn ich von ihr nicht gar nicht hab die letzten tage wieder mit leckerlie gearbeitet aber auch das interessiert sie kaum wenn was vermeintlich leckeres rumliegt!! Und alles ist meine Schuld weil ich nicht fit bin und mein Hund unterfordert ist wenn ich nun wüsste wie ich diese Veränderung an ihr rückgängig machen könnte?!? Ich würde sicher alles tun was ich zur zeit kann was sicher nicht sooo viel ist aber vielleicht weiß jemand rat????

das macht mich so traurig wir waren immer sooooo ein superteam aber ich machs ihr auch so schwer mich zu verstehen:heul: ich wünsch mir so das sie wieder lernt was mal wusste sie weiß es ja sie kann mich nur nicht einschätzen zur zeit denke ich!!

wenn jemand nette kleine Übungen weiß die ich mit ihr machen kann wäre ich sooooo dankbar:)

LG Nicole

post-575-1406411065,35_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nicole,

leider hast du nicht erwähnt wie Krank du bist. Damit meine ich wie mobil du noch bist?

Tipp lese dir mal Anitas 6 Bausteine durch, danach würde ich das Longier Training der Hundeteamschule empfehlen.

Da kannst du deinem Hund bewegen und Spaß haben, ohne das du selbst dich übernehmen musst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Jens,

Ich leide seit einem Jahr an Panikattacken was mir das rausgehen extrem erschwert ich hatte schon den gedanken das es egoistisch ist sie zu behalten aber ich bring es nicht fertig sie an fremde zu geben:heul: ich möchte uns so gern helfen ich werd mir deinen tip mal ansehen

Danke

post-575-1406411065,37_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo noch mal,

ich möchte dir nicht zu nahe treten auf keinen Fall!!!

Nur eine Frage, bist deshalb in Behandlung?

Ich denke schon, und ich wünsche dir alles gute und viel erfolg in allem was du dir vorgenommen hast!

Wenn du es zulässt kann dir dein Hund sicherlich durch so manche schwere Stunde helfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jens,

Ja ich bin in Behandlung und auch schon deutlich weiter als noch vor einem Jahr und sie hilft mir sooooo oft ohne sie hätte ich das bis hier her eh nicht gepackt....und nun will ich "uns" helfen wieder einen geordneten weg zu gehen und erhoff mir einfach ein paar gute tips wie ich hier am besten mit Ihr arbeite wir sind jetzt bei kleinen Gehorsamsübungen wieder angelangt platz und bleib und all das mit viel lob sie konnte das ja alles mal :???

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Guten Morgen Nicole,

Paniktattacken sind eine sehr belastenden Sache - ganz unabhängig davon, dass sie das Alltagsleben sehr einschränken. Ich kann gut verstehen, dass Du dich elend fühlst. Wenn dann die Umwelt aus Unerständnis nicht so reagiert, wie man das grad bräuchte, ist das Maß voll. Klar bis Du gereizt, und klar geht das auch mal am Hund aus.

Ich denke nicht, dass Deine Süsse deswegen Schaden nimmt. Hunde haben ein sehr feines Gespür, wenn mit ihren Frauchen was nicht stimmt und tolerieren dann erstaunlich viel.

Du bist jetzt seit einem Jahr in Behandlung und siehst schon erste Erfolge. Setzt Dich jetzt nicht selber unter Druck. Panikattacken in den Griff zu bekommen, kann recht langwierig sein.

Vielleicht hast Du die Möglichkeit, dass ein Bekannter/eine Freundin Deinen Hund mit rausnimmt? Oder Du fragst mal in einer Hundeschule (geht vielleicht auch telefonisch), ob die jemanden wissen, der Dir helfen könnte. Klar hat Dein Hund jetzt Probleme, wenn sie mehr Bewegung gewohnt war und lebhaft ist. Aber die Bewegung musst ja nicht unbedingt Du ihr geben. Du kannst ja, wie Du schon geschrieben hast, kleine Übungen mit ihr machen - je nachdem wie es Dir geht und wie Du raus kannst.

Ich drück Euch die Daumen - alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nicole!

Kopf hoch! Miro hat recht, Hunde verzeihen uns unheimlich viel. Und Du bist an einem Punkt, wo Du Deine Situation realistische betrachtest, zu Dir selbst stehst und Verständnis für das Verhalten Deines Hundes hast.

Du hast somit einen riesen Schritt in Richtung Veränderung und Besserung bereits getan! Der Rest wird nachkommen.

Ich empfehle Dir auch mal im Newsblog die sechs Bausteine zu lesen (wenn Dir lesen Spass macht) und wenn Du Zeit hast, und Spass daran hättest, dann komme am 02.04. zu uns!

Michael (HTS-Trainer) gibt bei mir in Wehrheim (nähe Frankfurt am Main) ein Longier-Seminar. Wie Jens schon schrieb, dass ist grosse Wirkung mit kleinem Aufwand. Nähere Infos findest Du hier im Forum unter "Seminare" "Longier-Seminar am 02.04.06."

Wenn Du dazu noch Fragen hast, dann melde Dich einfach, ich beantworte Dir gerne jede Frage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Hier ist ein Link wie du sie Zuhause mehr auslasten kannst:

http://www.spass-mit-hund.de

geh auf Home Entertaiment und dann auf Spiel und Spaß im Haus.

Für deine Krankheit drücke ich dir die Daumen.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja eine nette Seite :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde ich auch gerade wenn man Hunde hat die durch Verletzungen keine langen Runden drehen können oder wenn man selber nicht solange raus kann.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.