Jump to content
your dog ...  Der Hund
sisqa

Streusalz und Treppen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

wollte mich mal erkundigen wie ihr das im Winter so handhabt. Bei uns in Unterfranken hat es jetzt wieder total geschneit, ich fühle mich als wäre ich irgendwo im Oberallgäu (da kommt meine Mutter her, also weiß ich wovon ich rede *lol*). Überall tiefer Schnee und natürlich kramen die Leute jetzt wieder ihr Streusalz heraus. Gibt es da was, was man vor und/oder nach dem Spaziergängen unbedingt beachten sollte? hab da mal was gehört, das soll für die Pfoten unserer Vierbeiner net so toll sein. Stimmt das, dass man die Pfoten mit Vaseline einreiben kann bevor man losgeht?? Also ich hab da halt keine Erfahrung.

Und noch was: wir haben zwar nur drei Treppenstufen, aber immer nach den Spaziergängen hat unser kleiner Willy [11 1/2 Wochen (Weimaraner-Rüde)] Mühe, diese noch zu meistern, er schafft es zwar aber ich habe Schiss, dass es vielleicht seinen Gelenken schaden könnte. Aber er muss es ja irgendwie lernen und seine Muskeln müssen sich ja dahingehend aufbauen. Treppen gehören eben zum modernen Leben. Aber ich habe gehört es soll für Hunde net sooo gesund sein, oder gilt das nur für kleine Hunde wie Dackel zum Beispiel??

Auch tobt er manchmal wie verrückt in der Wohnung und rutscht mit beiden Vorderpfoten seitlich weg, das sieht richtig gefährlich aus.

Naja ich weiß auch nicht, vielleicht habt ihr ja Tipps oder Erfahrungen, die ihr mir weitergeben könnt.

Ich würde mich tierisch über Eure Ratschläge freuen.

Ciao

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Also hier bei uns am Stadtrand übertreiben es die lieben Mitbürger manchmal auch sehr mit dem Streuen. Wir reiben SAM die Pfoten grundsätzlich mit einem feuchten Tuch ab wenn wir von so einem Spaziergang kommen. Sollte es mal besonders arg sein mit den Salzwegen, reiben wir die Pfoten abends mit normalem Melkfett ein. Bislang ohne Probleme mit rissigen Pfoten ö.ä. Übrigends lt. unserem Tierarzt DAS! Hauptproblem der vierbeinigen Patienten im Winter.

Und was heisst denn: "Treppen gehören zu unserem modernen Leben"?? PC,- Handy u. I-Pod gehören auch mittlerweile zum täglichen Gebrauch, trotzdem klagen die Orthopäden über eine auffällige Häufung von Gelenk,- u. Sehnenerkrankungen. Bei manchen Entwicklungen kommt die Evolution einfach nicht nach.

Unseren SAM hebe ich auch mit fast 7 Mon. in und aus dem Auto, lasse ihn wenn möglich keine Treppen herunterspringen, kann es aber nicht vermeiden wenn er beim toben an Wiesenhängen langrennt. Wir denken halt: alles in Massen schadet selten!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wenn du es vermeiden kannst das er Treppen steigt oder irgendwo rein oder raus springen muß dann tu es weil er noch so jung ist.

Gegen das Streusalz wasche ich Kyra die Pfoten mit lauwarmen Wasser und nehme wenn nötig Melkfett oder Vaseline abends wenn sie auf ihrer Decke liegt.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also gegen das Streusalz etc. bei dieser Jahreszeit nehme ich auch immer Melkfett oder Pfotenpflegespray.

Was die Treppen angeht... Wenn du nicht 50 mal am Tag mit dem Hund diese drei Treppen gehst, denke ich, ist das nicht sooo schlimm. Bei großen Sachen (ins und ausm Auto springen) natürlich weiterhin tragen.

Beim Toben solltest du ihn vielleicht mal bremsen, wenn es zu doll ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle

Lisa kommt manchmal in die Wanne und die Pfoten werden mit lauwarmen Wasser abgespült/saubergemacht. Damit das Salz auch echtweg ist, denn das greift ja tierisch die Ballen an.

Ausserdem mach ich ihr manchmal auch so komische extra Pfotencreme von ,,trixie" drauf, aber eher nach dem Gassi weil ichs vergess :Oo ...

Keine Ahnung ob man das vor oder nach dem Gassigehen draufmachen soll, wahrscheinlich vor, oder?! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns wird zur Zeit auch gesalzen was das Zeug hält. Bei manchen Wegen ist das völlig überflüssig. Wir reiben unserem Knirps die Pfoten mit einem feuchten Tuch ab und abends mache ich meistens Melkfett darauf. Das schleckt er zwar wieder ab, aber er hat bisher keine Probleme.

Er ist jetzt 14 Wochen alt geworden und läuft auch 7 Stufen. Er wiegt über 15 Kilo ist kniehoch und zum Tragen einfach zu schwer und zu lebhaft. Ich glaube nicht, das 3 Stufen da viel ausmachen. Zumindest lese ich 3 Treppenstufen und nicht 3 Treppen.

In das Auto allerdings wird er hinein und hinausgehoben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden bekommen vor jedem Spaziergang die Pfoten dick mit Vaseline oder Melkfett eingerieben, wenn wir nach Hause kommen, Pfoten lauwarm abgewaschen und dann noch mal ne dünne Schicht eincremen.

Ich denke auch, 3 Stufen in Massen schaden deinem Hund nix, grössere *Hüpfer*, wie z.B. ins Auto würde ich auch noch lassen, und den Racker dann lieber heben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe für Charly so eine Pfotencreme die ich ihr ab und zu drauf mache.

Ansonsten werden ihre Beine abgeduscht. Da Charly meistens eh dreckig ist, wenn sie bei uns hier streuen.

Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme damit, dass ihre Pfoten spröde oder so waren.

Aber wenn sie durch sehr viel Salz läuft, schmiere ich ihr immer die Pfoten ein. Meistens hebe ich sie aber an den Stellen hoch, was bei ihrer Größe kein Problem ist.

Ich denke mal, dass wenn dein kleiner nur diese drei Stufen geht, wird das schon in Ordnung sein. Außer er geht sie zichmal am Tag, was er aber sicherlich nicht macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.